Zusätzliche POIs & Blitzer für TomTom

TomTom GO, ONE, XL, Rider, PDA, MOBILE

Allgemeine Informationen

Nahezu alle älteren GO-, ONE-, XL-, RIDER-, PDA- und MOBILE-Geräte von TomTom sind mit POIbase kompatibel und können mit zahlreichen POIs & Blitzern ergänzt werden. Abhängig vom Modell sind unterschiedliche Vorgehensweisen zu beachten.

POIs können entweder als

  • manueller Download z.B. über pocketnavigation.de (oder eine andere Quelle) heruntergeladen werden
  • oder als POI-Download über die kostenlose Software POIbase: Download POIbase.

Beim manuellen Download erhält man eine ZIP-Datei, die entpackt werden muss. Die POI-Dateien müssen als *.ov2 und *.bmp vorliegen und in das entsprechende Karten-Verzeichnis des Navis kopiert werden.

Vorteil von POIbase: Das manuelle Herunterladen und Entpacken von POI-Daten entfällt, weil POIbase die POIs direkt auf das TomTom in das passende Verzeichnis speichert. Anleitung siehe weiter unten. Auch Blitzer-POIs können über POIbase erworben und heruntergeladen werden.

Wir bieten eine sehr gute und aktuelle Blitzerdatenbank an. Mehr Infos…

Werbung

TomTom GO, ONE, XL, Rider, PDA, MOBILE

Hierbei handelt sich um TomTom-Modelle, die mit der TomTom HOME kompatibel sind (Herstellersoftware). Diese Modelle werden von POIbase automatisch erkannt.

  • Das TomTom-Navi wird via USB-Kabel mit dem PC verbunden.
  • POIbase auf dem PC starten. In der Geräteauswahl wählt man die Schnelle Erkennung. POIbase erkennt das TomTom-Gerät. Das Gerät wird manuell bestätigt.
  • POIs laden im Menü: POIs & Blitzer laden POIs herunterladen oder POIs herunterladen (buchbare POI-Kategorie). Die gewünschten POI-Kategorien wählen und danach mit dem grauen Button die POIs Hinzufügen
  • Nun mit dem gelben Button rechts unten  POIs herunterladen auf das TomTom laden. Die Daten werden in den Karten-Ordner auf das Navi kopiert.

Aktivieren von POIs oder Blitzern: Anzeige und Warnung

  • Warnung: Einstellungen POIs verwalten In der Nähe des POI warnen die Blitzer suchen und für jede einzelne Kategorie die Warnung aktivieren.
    Die Vorwarndistanz kann ab 90 km/h 500 Meter sein. Die Option „Nur warnen, wenn POI auf Route“ deaktivieren.
  • Anzeige: Einstellungen POI auf Karte anzeigen für jede Blitzer-Kategorie ein Häkchen setzen
    (für die 2D- und 3D-Ansicht)

Seiten: 1 2 3 4 5

23 Kommentare zu “Zusätzliche POIs & Blitzer für TomTom

  1. Hallo!
    Kann man die poi Dateien auch nur per Speicherkarte auf das Navi bringen. Weil ich eine zu große Datei habe streikt Tomtom mydrive. Alles was bis 2 mb ist geht wunderbar aber die Datei ist halt komplexer. Es sind geo Daten der Bahn. Ich habe ein Start 50.

    1. nein das geht leider nicht!
      Ich rate dazu, die Datei in POIbase als eigene POI-Kategorie zu importieren. Dann ist es möglich, in den Einstellungen über einen Umkreisfilter die Anzahl der POIs zu reduzieren und so nur einen Teil davon wieder als OV2 zu exportieren.

  2. Hallo ich bin neu hier am Board
    und habe schon ein Problem,ich habe Poibase heruntergeladen und Installiert aber das Program erkennt das GO 500 nicht hat nur Festeinbauten im system was kann ich machen?

    1. POIbase erkennt das TomTom 500 nicht direkt, es erkennt wenn TomTom MyDrive installiert ist. Die POIs können dann als OV2 auf den PC heruntergeladen und über die MyDrive Plattform auf das Navi geladen werden!

  3. Hallo ich bin neu hier, habe mir vor kurzen ein TomTom GO 6200 gekauft.
    Habe mir dann die Software POIbase runtergeladen und installiert.
    Meine Frage ist, erkennt die Software mein TomTom automatisch. Hatte es schon am PC angeschlossen beider Software tat sich nichts , das ich ersehen konnte ,das es automatisch erkannt wurde.

  4. Hallo, habe ein fest verbautes Tomtom im Auto. Bräuchte also die ov2-Dateien, kann man die irgendwie separat herunter laden?
    Grusz

  5. Hallo, es ist ein Mazda CX5. Wie bereits erwähnt, würde ich gern die ov2-Dateien separat haben wollen. Alternativ würden auch GPX-Dateien gehen, die könnte ich mit einem vorhandenen Tool konvertieren.
    Grusz

  6. Hallo,

    die im Rechner befindliche SD-Karte wird nicht erkannt(sie kann problemlos unetr Windows bearbeitet werden und hat auch einen Laufwerksbuchstaben).

    Also nochmal die konkrete Frage: kann ich die ov2-Dateien, ersatzweise die GPX-Dateien separat herunterladen?
    Grusz

    1. GPX bekommst Du mit der manuellen Auswahl des Volvo Modus. OV2 am einfachsten indem Du TomTom MyDrive installiest, dann wird das TomTom Modul in der automatischen Erkennung angezeigt und die Daten können auch auf der Fesplatte gespeichert werden, dann als OV2.

    1. man muss die App zwingend die Karte auf einer SD Karte auszulagern, dort kann man dann die POIs installieren. Am besten die App deinstallieren und dann den internen Speicher des Smartphones füllen bis nur noch 100 MB oder so frei sind. Dazu gibts Apps wie Fill Device Disk. Dann die App installieren und die Karte runterladen, muss natürlich eine SD Karte im Smartphone sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.