Zusätzliche POIs & Blitzer für Mercedes MBUX

Das Mercedes MBUX (Comand 6.0) System kann über POIbase mit zusätzlichen POIs und Blitzern erweitert werden. Die Installation erfolgt über einen USB Stick (FAT32). POIbase exportiert die POI- und Blitzerdaten im passenden GPX-Format für Mercedes Comand Systeme.

Schritt für Schritt Anleitung

POIbase PC-Anwendung installieren oder Web-Version verwenden

Wird ein Windows PC ab Windows 7 verwendet, empfehlen wir die Nutzung der POIbase PC-Software: POIbase für Windows jetzt herunterladen…

Wird eine ältere Windows Version verwendet oder ein anderes Betriebssysteme (z.B. Mac) kann auch die browserbasierte POIbase Web-Version verwendet werden: POIbase Web-Version jetzt starten…

System manuell auswählen

Nach dem Start der POIbase Software bzw. dem Aufruf der Web-Version wird manuell das Modul “Mercedes” auswählen. Bei der PC-Version folgt nach der Auswahl noch eine Auswahl des Export-Laufwerkes. Für die Installation im Mercedes MBUX Systems muss ein USB-Stick (FAT32) verwendet werden.

In der Web-Version ist eine kostenlose Registrierung vor, in der PC-Version nach der Systemauswahl notwendig.

POI-Kategorien und oder Blitzer in POIbase auswählen

Die Auswahl von POIs bzw. auch Blitzern erfolgt in POIbase unter “Herunterladen POIs herunterladen” und dann Auswahl einer Kategorie. Auf der letzten Ebene können dann einzelne POI- oder Blitzer-Kategorien über den Button “hinzufügen” zur Auswahl hinzugefügt werden. Über den “zurück” Button kann in andere Kategorien gewechselt werden und so eine persönliche Auswahl an POI-Kategorien zusammengestellt werden.
Eine Kontrolle der ausgewählten POI-Kategorien erfolgt über “Herunterladen POIs herunterladen meine ausgewählten POIs”. Eine ausgewählte POI-Kategorie ist am Status “bereit zum Hinzufügen” zu erkennen.

POI-Kategorien oder Blitzer* übertragen

  • PC-Version
    Die Übertragung auf das ausgewählte Laufwerk wird über den gelben Button “xx POIs aktualisieren” gestartet. POIbase legt auf dem USB-Stick einen Ordner “PersonalPOI” an und kopiert die Daten als “GPX-Dateien” in diesen Ordner.
  • Web-Version
    Der POI-Export wird über den gelben Button “xx POIs aktualisieren” gestartet. Der POI-Export Auftrag wird an den POIbase Server gesendet. Nach der Verarbeitung auf dem POIbase Server sendet dieser eine E-Mail mit Download-Link. Nach Download wird die ZIP-Datei entpackt auf dem einen leeren USB-Stick kopiert. Dabei ist der Ordner “PersonalPOI” mit den enthaltenen “GPX-Dateien” auf den USB-Stick zu übertragen.
POI-Export in der POIbase Web-Version

 

Import der Daten im Mercedes MBUX System

  • USB-Stick mit Fahrzeug verbinden und Zündung einschalten
  • Navigationsmenü aufrufen danach das Zahnradsymbol für die Einstellungen auswählen.
  • Erweitert auswählen

  • Kartenelemente auswählen

 

  • Sonderzielsymbole auswählen
  • Persönliche Sonderziele auswählen

 

  • Blitzer Kategorie auswählen
  • Auf Karte anzeigen + optischer Hinweis + akustischer Hinweis auswählen

 

Screenshots der Anzeige auf der Karte

Werbung

Wichtige Hinweise und Einstellungen

  • Der USB-Stick muss dauerhaft im Fahrzeug bleiben.
  • Die Anzahl der POIs bzw. POI-Kategorien die das Navi verarbeiten kann sind begrenzt. Möglichkeiten die Anzahl der POIs einzuschränken ergeben sich in POIbase durch: Länderfilter oder Umkreisfilter
  • Die Vorwarnzeit für die akustische Warnung kann in POIbase vor dem Export der Daten geändert werden.

  • Wenn man zwar im MBUX persönliche Sonderziele auswählen kann, diese aber nicht auf der Karte des Navis sichtbar werden und auch keine Warnung erfolgt, kann es helfen, im MBUX ein neues Benutzerprofil anzulegen, welches nicht mit dem mercedes.me Onlinekonto verbunden ist. Dazu sind folgende Schritte nötig:
    – Oben links im Display auf das Home-Symbol und dann auf das gerade aktive Profil klicken
    – Ggf. nach unten scrollen und auf “Profil anlegen” klicken
    – Profilbild auswählen
    – Namen eingeben
    – Zu den Einstellungen wechseln, um personalisierte Einstellungen vorzunehmen und zu speichern

Links

* kostenpflichtig ab 9,99 EUR pro Jahr

25 Kommentare zu “Zusätzliche POIs & Blitzer für Mercedes MBUX

  1. Hallo, ich habe die Blitzer App für 3 Jahre gekauft und runtergeladen. Habe alles so gemacht wie beschrieben, aber leider funktioniert es nicht. Bei meinem MBUX klicke ich auf Sonderzielsymbole, aber die persönlichen Sonderziele sind nicht unterlegt. Kann mir jemand helfen?
    Danke.

    1. dafür kann es folgende Ursachen geben:
      > die Software des MBUX ist nicht aktuell. Bitte die Software und/oder die Karten updaten!
      > der USB-Stick kann nicht richtig vom Navi gelesen werden. Bitte einen anderen USB-Stick testen!
      > es sind zu viele GPX-Dateien im Ordner PersonalPOI, bitte die Anzahl der Dateien reduzieren, weniger POIs auswählen und bei den Blitzern die zusammengefasste Kategorisierung wählen

  2. Hallo Tobias, vielen Dank für die Tipps. Habe es so gemacht wie Du beschrieben hast und es hat funktioniert. Es lag an den Gruppierungen.
    Gruß Peter

  3. Hallo,

    wieviele POI´s kann das System insgesamt MBUX von Mercedes verarbeiten? Habe die Mobilen auch mal mit ausgewählt und dann komme ich an die 32.000 POI´s geht das noch oder sind das zuviele?

    mfg
    Heinz-Jörg

  4. Kann die POI´s zwar einbinden, sehe diese aber auf der Karte dann nicht. Eine Warnung wir auch nicht ausgegeben.

    Woran könnte das liegen?

    1. die POIs wurden installiert und sind auch in den entsprechenden Kategorien in den Einstellungen im Navi verfügbar? Es können leicht zu viele POIs installiert werden, welche Anzahl wurde installiert? Auch gibt es MBUX Versionen bei denen erst ein Software- bzw. Kartenupdate notwendig ist damit die PersonalPOIs richtig klappen.

    2. Hatte bei mir auch das Problem. Habe dann ein lokales neues Profil im mbux eingerichtet, dann ging es. Bei meinem mercedes.me Profil ging es nicht.

      Mfg

      1. danke für den Hinweis, könnte für Nutzer mit Probleme eine Möglichkeit sein. Kannst Du bitte mal kurz die Schritte erklären die dafür notwendig sind?

  5. Hallo Tobias,

    ich habe einfach im Fahrzeug ein neues Profil eingerichtet das halt nicht mit dem Onlinekonto Synchronisiert wird. Quasi einen neuen Benutzer angelegt und hier dann halt meine einstellungen noch einmal vorgenommen. Nun wurden (komischerweise) auch die POI´s angezeigt.

    mfg
    Hefer

  6. Hallo zusammen,

    kann es sein, dass die Blitzer mit dem neuesten Update zusammengefasst werden? Ich habe nur 5x GPX Dateien. Soll heißen “Blitzer fest Attrappen.gpx”, “Stationäre Blitzer.gpx” etc..

    Bis vor kurzem wurde z.B. noch für jede Geschwindigkeit eine GPX Datei erstellt.

    Weiterhin habe ich das Problem, dass in einer neuen A-Klasse aus 06/2019 mit der MBUX Version “FUP2” und der neueste Navi Software 10.2 keine Sonderziele mehr aktiv sind. Soll heißen, dass dieser Punkt ausgegraut bleibt. Der Stick mit dem Ordner “PersonalPOI” wurde an sich erkannt, aber nicht der Inhalt.

    Egal wie lange man wartet. Ich kenne mich übrigens mit der Datenbank aus, weil ich sie seit einigen Jahren in meinem W204er nutze.

    Daher wäre die Frage, ob es schon jemanden gibt, der seine Blitzer in der A-Klasse nutzt, immer vorausgesetzt, dass FUP2 und die neueste Navi Software bereits installiert ist.

    Ich danke euch.

    VG Thomas

    1. ob die Blitzer zusammengefasst oder nach Geschw. sortiert ausgegeben werden hängt davon ab, was unter > POIs & Blitzer laden > Blitzer herunterladen eingestellt ist. Bitte mal mit weniger POIs probieren, wenn der Punkt ausgegraut ist, dann kann es auch daran liegen das zu viele GPX-Dateien auf dem USB-Stick sind oder die exportierten zu groß sind. Gerade wenn man die zusammengefassten Kategorien verwendet und z.B. ganz Europa auswählt ist das für das MBUX zu viel.

  7. Hi Tobias,

    deine Antwort zur Sortierung verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz. Früher hat man Blitzer heruntergeladen und diese wurden jeweils immer mit den verschiedenen Geschwindigkeiten als GPX Datei gespeichert.

    Also z.B. 30km/h.gpx,50km/h.gpx usw.. Nun sind die Blitzer gruppiert. Ich lade z.B. nur POIs für Deutschland runter. In der Blitzerkonfiguration sind nur “Geschwindigkeit stationär”, “Ampel und Geschwindigkeit”, “Teilstationär”, “Ampel”, “Abschnitt stationär” und “Attrappen” aktiviert.

    Macht in Summe 4.822 POIs zum herunterladen.

    Somit eigentlich nicht zu viele POIs. Im PersonalPOI Ordner auf dem Stick liegen somit nur noch 5 Dateien.

    Blitzer fest Attrappen.gpx
    Stationäre Ampel- und Geschwindigkeitsblitzer.gpx
    Stationäre Ampelblitzer.gpx
    Stationäre Blitzer.gpx
    Teilstationäre Blitzer.gpx

    Gab es da mal eine Änderung im Programm, dass diese jetzt zusammengefasst gespeichert werden?

    Ich vermute stark, dass es bei der neuen A-Klasse an der MBUX Version “FUP2” liegt. Unter FUP1 sind Sonderziele nicht ausgegraut.

    Ich danke dir!

    VG Thomas

    1. Hallo Thomas,
      Du hast recht, wir haben das mal geändert und man kann jetzt zwischen zwei oder acht Kategorien unterscheiden. Wir hatten das geändert weil die feine Aufteilung eigentlich keine Vorteile gebracht hat. Ich denke auch, dass die 4822 POIs kein Problem sind, da Du ja die mobilen wie es aussieht nicht aktiviert hattest. Wenn genau diese Daten bei der FUP1 Version klappt, bei der FUP2 Version aber nicht, wäre es mal gut bei Mercedes nachzufragen. Hast Du dennoch mal eine ganz kleine Datei getestet z.B. nur die Teilstationären Blitzer oder auch mal gar keine Blitzer sondern eine andere Kategorie?
      VG

  8. Hallo Tobias,

    danke für deine Rückmeldung. Ich bin auch schon mit Foren-Mitgliedern bei Motortalk dabei dies zu erörtern. Es gibt noch nicht so viele die FUP2 haben.

    https://www.motor-talk.de/forum/poi-blitzer-im-mbux-navi-t6381167.html?page=2

    Eine kleinere Datei habe ich bis dato noch nicht getestet bzw. auch nicht mit einer anderen Kategorie. Ich warte mal ab was die Jungs aus dem Forum schreiben, weil ich es gerade nicht selbst testen kann.

    Ich werde berichten, falls es Lösungen gibt.

    VG Thomas

  9. Hallo,

    bei mir im MBUX System zeigt das Display die persönlichen POI’s immer wieder als deaktiviert. Wie kann man das ändern bzw. wann zeigt er sie als aktiv an. Beim freundlichen ging das

    1. Ist schon das FUP2 installiert? Welche Version ist installiert und welches Fahrzeug? Wurde beim Freundlichen schon mal gefragt nach einem Update für das Problem? Da scheint es bei einigen Probleme zu geben! Wurde mal die Sache mit dem Profil löschen ausprobiert? Also das persönliche Fahrerprofil komplett löschen, in der App/Webseite und auch im Fahrzeug. Dann im Auto ein neues Profil anlegen und nicht Verknüpfen. Danach dann den USB Stick einstecken und länger drin lassen, je nach Zahl der POIs kann es einige Minuten dauern bis der Button aktivierbar ist bzw. die POIs dann sichtbar. Danach kann das Profil auch wieder online verbunden werden. Bitte mal ausprobieren und berichten…

  10. Hi Axel,

    schau in meinen Link vom 07.07.. Dort kannst du nachlesen, dass es zu 100% am neuesten Update (FUP2) liegt.

    Hiermit hat Mercedes, warum auch immer die POIs deaktiviert. Es hat nichts mit PocketNavigation zu tun.

    Mercedes muss hier mit einem Update nachbessern. Lies dich mal in meinem verlinkten Thread ein.

    Beste Grüße, Thomas

  11. Hallo,
    Habe gerade die Rückantwort von der Niderlassung bekommen, es gibt ein Update, aber wohl nerst 01/20. also noch serh lange bis dahin.

    1. danke für die gute Info! Alle Nutzer die bei POIbase etwas gekauft haben und auf das Update warten können sich gerne im Support melden so das wir die Freischaltung entsprechend verlängern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.