Kann TomTom jetzt wieder Drittanbieter POIs?

tomtom_ov2
Screenshot MyDrive

Gut zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass TomTom seine komplett überarbeitet GO-Serie mit grundlegend neuer Software vorgestellt hatte. Neben vielen sehr guten und innovativen Neuerungen, sind einige Funktionen bis heute auf der Strecke geblieben. Jahrzehntelang unterstützten ausnahmslos alle TomTom Navis die Installation von sogenannten OV2-Files um die POI-Auswahl individuell zu erweitern. Es gibt unzählige Quellen von POI-Sammlungen im Internet, doch mit Einführung der neuen Software vor gut zwei Jahren, waren die neuen Besitzer von TomTom Navis nicht mehr in der Lage, Drittanbieter POIs zu laden. Schon damals hatte TomTom versprochen, die Unterstützung der OV2-Files nachzuliefern.

Auch wenn es (zu) lange gedauert hat, TomTom scheint sein Versprechen zumindest teilweise eingelöst zu haben! Mit dem neusten Navi-Update für die Geräte TomTom GO 40, 50, 400, 500, 510, 600, 610, 5000, 5100, 6000 und 6100 können über die Plattform TomTom MyDrive wieder OV2-Files installiert werden. Leider ist die Funktion noch mit wesentlichen Einschränkungen behaftet:

  • die Installation vieler POI-Kategorien ist aufwendig, da nur einzelne Files und keine ganzen Ordner hochgeladen werden können.
  • es können keine eigenen Icons hochgeladen werden, daher werden alle installierten Drittanbieter POIs mit demselben Icon angezeigt und können auf der Karte nicht unterschieden werden.
  • es ist noch nicht möglich, sich vor installierten POIs auch akustisch oder visuell warnen zu lassen. Die Nutzung eigener Blitzerdaten oder anderer Sicherheitsrelevanter POIs ist daher nur sehr eingeschränkt sinnvoll.

Es bleibt jedoch zu hoffen, dass TomTom die nun wiedereingeführte Unterstützung für Drittanbieter POIs weiter ausbaut.

POIs über POIbase installieren

Eine der besten Quelle für OV2-Files ist die Software POIbase mit der pocketnavigation.de POI-Datenbank. Über eine Millionen POIs, die meisten davon kostenlos, stehen zur Auswahl.

Video

Links

36 Kommentare zu “Kann TomTom jetzt wieder Drittanbieter POIs?

  1. “daher werden alle installierten Drittanbieter POIs mit demselben Icon angezeigt”
    Schön wärs…
    Bislang werden die bei mir garnicht angezeigt…
    Hat das wer hinbekommen?

      1. Ergebnis ist doch dann, die OV2 von POIbase manuell in mydrive zu laden? Erscheint das dann direkt Online auf der Karte? Und auf dem Gerät kommt es auch?
        Welches Gerät ist es?

    1. Hallo mega,

      da wurde Deine Frage falsch verstanden 😉 Die dauerhafte Anzeige von POIs funktioniert leider nicht. Da muss TomTom auf jeden Fall nochmal nachlegen. Installierte ov2 Dateien können nur durchsucht und einzelne POIs als Ziel ausgewählt werden.

      Gruß,
      Benni

  2. Leider funktioniert es bis heute trotz des TT-Updates immer noch nicht wirklich.

    POIBase schafft es zwar die POIs zu installieren (hier wird aber auch nicht immer das richtige Gerät erkannt) jedoch ist das anschließende Entfernen nicht in jedem Fall möglich.

    Auch werden die POIs, zumindest bei mir nicht angezeigt auf der Route oder überhaupt auf der Karte. Lediglich unter “Meine Orte” und auf der Karte nur, wenn ich explizit meine Orte als Auswahl bei der Suche nach einem Zielort auswähle. Sobald das Ziel aber ausgewählt wurde, und ich in wieder in die normale Ansicht gehe, sind die POIs wieder komplett verschwunden… absolut inaktzeptabel.

    Wie Benni es sagte, bis heute keine verbesserung, ausser das man mittlerweile auch über MyDrive POIs importieren kann, aber nicht angezeigt werden

    1. in der Tat sind die Drittanbieter POIs noch wirklich schlecht eingebunden! Hoffen wir, dass TomTom hier noch nachlegt. Welche Probleme hattest Du genau mit POIbase?

  3. Also ich habe einen Go 500 und angeblich soll ich über MyDrive nun ov2 Dateien einbinden können. Neue Orte werden auf meinem Gerät angezeigt, ov2 Dateien aber nicht. Angeblich sollen diese POIs ja unter meine Orte angezeigt werden, passiert aber nicht. Keine Ahnung, wie man das machen soll. Jedenfalls nicht nach der Anleitung von TomTom. Wenn ich mir überlege, wie großartig die Geräte mal waren und wie schwachsinnig die neue Software in weiten Teilen ist… Was genau hat sich verbessert???

    1. Auf meinem alten GO war es möglich sämtliche Poi’s von TT zu installieren. Das ist lange her und hatte super funktioniert.
      Warum geht es in der heutigen Zeit nicht mehr??
      Traurig, traurig

  4. hast Du die OV2 Dateien denn wie im Video beschrieben auf der MyDrive Plattform importieren können, so dass Sie dort in der Liste zu sehen sind?

  5. Ich habs geschafft die POIs einer Fastfood-Kette zu installieren. Möchte ich aber nun noch Banken installieren sagt TOMTOM-MyDrive: Die Datei ist zu groß, es sind nur Dateien mit maximal 2MB möglich. Dabei hat die erste Datei gerade mal 340k. Echt ärgerlich. Auf meinem Garmin-Gerät waren POIs überhaupt kein Problem. Ganz im Gegenteil, die wurden von Garmin sogar automatisch aktualisiert, und es waren automatisch alle möglichen POIs aller möglichen Kategorien vorhanden. Auch mit den richtigen Icons.

    1. Hallo Uwe,

      das Thema POIs ist bei TomTom leider noch immer nicht optimal gelöst. Der Weg über MyDrive ist wirklich wenig komfortabel. Es könnte so einfach sein, wenn man die Daten einfach aufs Geräte kopieren könnte.

      Viele Grüße,
      Benni

  6. …..und was gar nicht geht ist die EInbindung von OV2 Dateien die größer als 2 MB sind. Dabei sind die Dateien nicht mal 2 MB gross… Ich habe ein Start 40. Super !! .-((((( Welche EInschränkungen fuer die Nutzer….. Selbst mit meine 8 Jahre alten Aldi Navi lassen sich alle POIS einfach einbinden. EIn Update (ausser Kartenupdate) gab es schon lange nicht mehr……

  7. Nun, ich bin absolut bei euch. Es ist schon eine Schande was sich TT hier geleistet hat. Eigentlich müsste man auf ein Konkurrenzprodukt ausweichen – Fakt ist aber, dass TT mit Abstand die besten Live Dienste hat und die Verkehrsinfo sucht seinesgleichen! Somit steht man vor der Wahl (jedenfalls als Schweizer) entweder ein super Staumelder oder Radarwarner. Also TomTom oder Garmin.

    Aus Sicht TomTom machen die Restriktionen jedoch absolut Sinn: So werden die Kunden gezwungen, die Zusatzdienste direkt bei Ihnen für teures Geld zu erwerben…

    Schade TomTom

  8. Wenn man einem Unternehmen zuviel macht gibt missbraucht es diese um die Hammelherde ordentlich zu Melken. Es gehört schon eine Große Menge unverfrorenheit dazu seine Kunden dermaßen über den Tisch zu ziehen. Geldgier zu einer Kunstform zu erheben ist keine Tugend. Es ist Naiv zu glauben dass im Zeitalter des Internet dies ohne Konsequenzen bleibt. Verabschieden wir uns hier von TomTom

  9. Ich habe das 1. TT- Gerät jetzt verkauft und mein 2. TT-Start 60 ist ab sofort zu haben! Habe nun diese TT- Probleme auf diese Weise gelöst!
    Einmal und nie wieder TomTom!!

  10. fühle mich von tomtom richtig verarscht, weil ich keine POIs laden kann und dies nach gut einem Jahr immer noch nicht geht!
    Des geht so ned! Fazit: Alle meine Freunde usw. empfehle ich Garmin und ich freue mich schon heute wenn TT vom Markt bestraft wird.

    1. es geht ja schon, aber eben nur extrem rudimentär, wir sind ebenso sehr enttäuscht das man noch immer keine eigenen Kategorie, Icons und Warnungen usw. wie früher verwenden kann…

  11. Hallo, habe seit kurzem ein Tom Tom GO 5200. Die erste Zuführung von POIs hat gut funktioniert. Nach einem vollständigen Update von TomTom vor ca. 2 Wochen sind die POIs nicht mehr aufzufinden. Auch eine erneute Nachinstallation der POIs bringt keinen Erfolg.
    Hat jemand einen Rat?
    Danke + Salut

      1. Hallo, danke für die Rückmeldung. Ja hat alles geklappt! Die POI sind auch in MyDrive importiert nd zu sehen.
        Kann es vielleicht daran liegen, daß POIbase das Gerät als TomTom GO 1000-Serie / Go 800-Serie / Via-Serie / Start-Serie erkennt. Oder ist in dieser Erkennung auch das Modell TomTom GO 5200 beinhaltet?
        Danke für die Unterstützung
        Ciao

  12. Hallo,
    Danke für die Rückmeldung. Die Übertragung in MyDrive hat geklappt und wird dort auch angezeigt. In meine Orte auf dem Navi erscheinen sie jedoch nicht.
    Kann es damit zusammenhängen, daß POIbase das Gerät als TomTom GO 1000-Serie / GO 800-Serie / Via-Serie / Start-Serie (beigefügtes Bild) erkennt. Oder ist mein Tom Tom GO 5200 da inkludiert?
    Danke für die Unterstützung
    Ciao

    1. Hallo Benni,
      Danke für die Rückmeldung! Jetzt klappt alles. Wie schön!
      Der Fehler lag in der mangelhaften Syncronisation der Daten auf das Navi. Mußte dort noch einmal eingestellt und vorgenommen werden.
      Danke und ein angenehmes Wochenende

  13. Hallo, ich wollte mit eigentlich ein tom Tom zulegen (hatte ein Garmin, jedoch hat das mit dem POI – hier Blizterstandorte nicht funktioniert).
    Kann man denn nun z. B. beim TomTom Start 52 Europe z. B. die Blitzerstandorte insastallieren so das sie aber auch vom Gerät “akustisch” angezeigt – sprich davor gewarnt wird. Bei Becker hat das alles immer 1 a funtioniert.
    Danke für ein kurzes Feedback.
    Gruss

    1. geht leider noch immer nicht…!
      Du schreibst mit Garmin gabs Probleme? Das sollte nicht der Fall sein, welches Garmin war das? Wurde über POIbase installiert?

  14. ja, übr PoI u. dann über den Garmin uploader. Da sollten die Daten doch in dem POI Ordner sein. War aber nix u. auf dem PC habe ich auch keine Datei gefunden! Und das obwohl mir PoiBase sagte es sei erfolgriech installiert worden?? Sehr merkwürdig…

  15. Ja wo viel Geld ist, kommt mehr himzu.TT kanns sich ja leisten. Es ist eine Frechheit in der heutigen Zeit, so mit der Kundschaft umzugehen. Ich bin schon lang TT Kunde. Die ersten Geräte waren zwar nicht so modern ,wie heut, aber man konnte sich wenigsten Pois dazuladen , egal ob über Explorer oder andere Programme. Das was sie für die heutigen teuren Geräte anbietet ist eine Frechheit. 2MB Poi download.Eine UTA App hat z.B 3 bis 4 MB.Es ist schade ,das das TT Gerät nicht mehr als Laufwerk zu erkennen ist.
    Macht weiter so und es werden weniger Kunden.

  16. POIs können problemlos mit MyDrive auf dem GO-5200 installiert werden. Aus einer Auswahl verschiedenfarbiger Symbole kann dem POI eine Farbe zugeordnet werden. Was immer noch nicht ermöglicht wird das vor einem POI akustisch informiert wird. Das macht das Installieren von einer Serie von POIs nutzlos. Für TomTom geht leider die Rechnung immer noch auf trotz dieser Einschränkung, zuviele kaufen immer noch TomTom (Der TrafficLive ist auch der Beste). Schade dass die Smartphone Hersteller hier nichts vernünftiges und Garmin nicht endlich bessere Traffic-Infos anbietet – dann wäre TomTom nutzlos und müsste nicht mehr gekauft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.