Garmin Drive 5 Pro bei LIDL

Der Discounter LIDL bringt zum 23.09.2019 mit dem Garmin Drive 5 Pro ein spezielles und preislich attraktives Einsteiger Navi in die Läden. Wir haben das Gerät vorab getestet und ein ausführliches Vorstellungsvideo erstellt…

Ab dem 23.09.2019 gibt es beim Discounter LIDL das Garmin Drive 5 Pro. Dieses zunächst speziell für das LIDL Angebot geschnürte Paket basiert auf dem Garmin Drive 52 MT EU (UVP 179,90 EUR / Preis EUR 124,90 bei Amazon) welches wir vor kurzem ausführlich getestet und mit anderen Navis der Drive-Serie vergleichen haben: zum Test Garmin Drive 52 vs DriveSmart 55/65

Um den Preis auf wirklich attraktive 99,99 EUR zu drücken wurden das Paket gegenüber dem Garmin Drive 52 MT EU um folgende Funktionen reduziert:

  • kein Garmin Premium Traffic via RDS sondern statt dessen nur normales TMC über analoges Radiosignal.
  • keine RealDirections, also keine Sprachhinweise die sich z.B. an bestimmten Gebäuden oder sonstigen Besonderheiten aufhängen.

Die beiden Punkte sind durchaus leicht zu verschmerzen, denn LiveTraffic über Smartphone Link ist auch mit dem Garmin Drive 5 Pro möglich und sowieso die bessere Alternative. RealDirections sind zwar nett, aber aktuell sowieso nur in wenigen Fällen und in großen Städten punktuell verfügbar und stellen noch keinen so großen Mehrwert da.

Da wir das Garmin Drive 52 MT EU erst vor kurzem getestet haben, sparen wir uns an dieser Stelle einen vollwertigen Navi-Test und haben statt dessen ein ausführliches Vorstellungsvideo (teils mit Anleitungscharakter) vom LIDL-Navi gemacht. Das Video hat eine Länge von über 20 Minuten, daher hier eine kleine Inhaltsangabe:

  • 00:00 bis 00:22: Einleitung
  • 00:23 bis 02:30: Unboxing und Inbetriebnahme im Fahrzeug
  • 02:31 bis 04:37: Zieleingabe
  • 04:38 bis 10:37: Erklärung der wichtigsten Einstellungen
  • 10:38 bis 12:26: SmartLink Funktionen
  • 12:27 bis 13:40: Routenplanung
  • 13:41 bis 17:48: Navigation und Sprachausgabe (Live)
  • 17:49 bis 19:11: Zusätzliche POIs & Blitzer über POIbase (Drittanbieter/Werbung)
  • 19:12 bis 20:01: Zusammenfassung und Fazit

Fazit

Das Garmin Drive 5 Pro ist klar ein Einsteiger bzw. Basis-Navigationssystem, allerdings mit Funktionen, die vor ein paar Jahren noch den Top-Navis vorbehalten waren z.B. Live-Traffic, Photo-Real Directions und vieles mehr! Die allermeisten der grundlegenden Navigationsfunktionen sind bei allen Garmin Navis identisch und somit lässt sich bereits das Einsteiger-Navi für viele, auch komplexe Routenfunktionen (z.B. automatische Routenoptimierung) nutzen. Natürlich vermisst man eine aktive Halterung, Updates über WLAN, eine Sprachsteuerung oder ein hochauflösendes Multitouch-Display aber dennoch ist das Preis-/Leistungsverhältnis wirklich ausgesprochen gut. Ein aktuelles Garmin Navi mit einer Kartenabdeckung von 46 Ländern sowie lebenslangen Updates gab es zu diesem Preis selten!

 

Werbung

Links

5 Kommentare zu “Garmin Drive 5 Pro bei LIDL

  1. Tolle News (Info) für mich! Denn ich kann es nicht lassen, bin immer noch PNA Fan. J Das “normales” TMC immer funktioniert und ich vor Blitzern gewarnt werde ist mehr als rund. Gelungenes Video und mit der Legende hier aus der News ist es auch nicht sooooo lang und man braucht es nicht in Teil eins und zwei zu splitten. ;-))

    Dankeschön fürs zeigen! Die News finde ich Klasse!
    Kalli bab

  2. Auch ich kann es nicht lassen. Für mich ist ebenso das PNA dem Smartphone für die Navigation eindeutig vorzuziehen. Aber Euer Urteil in Bezug auf die Real Directions, kann ich so nicht zustimmen. Sogar auf einer kleineren Straße in Ungarn, wurde mir das anstehende Stop Schild angesagt. Und da hätte ich mehrere Punkte, die ich anbringen könnte. Ansonsten bin ich vom Tomtom 6200 umgestiegen auf das Garmin DriveSmart 65 mit DAB. Und kann nur Positives berichten. Die Verkehrsinformationen werden immer besser! Sogar kleine Wanderbaustellen, welche z.B. den unsäglichen Müll, welchen der ein oder andere falsch Erzogene einfach so aus seinem Auto wirft, werden angezeigt. Oder welche Spur bei zählfließendem Verkehr am besten zu befahren ist. Jetzt warte ich nur noch, dass Garmin ein 7 Zoll Navi mit Dashcam und Magnethalterung rausbringt und die integrierten Punkte, wie z.B das 3D Gelände beibehält. Dann würde ein Traum war werden! Sowie die Integration von grafischen POIs. Selig sei die nicht mehr zum Verkauf angebotene Garmin Nüvicam.

    1. Es mag im Ausland teilweise anders sein, aber in Deutschland bin ich nach wie vor der Meinung, dass die Real Directions zwar sehr viel Potenzial haben aber einfach noch zu selten sind. Die konkrete Frage in Bezug auf dieses Navi hier wäre halt, ist einem diese Funktion wirklich ein Aufpreis von ca. 30 EUR wert?

  3. Hallo,
    ich kenne nun die Real Directions Ansagen seit der 61er Serie und muss sagen, sie sind in der Verständlichkeit und Umsetzung der damit geforderten Aktionen eine klare Verbesserung zur einer allgemeinen Ansage wie „in 300m rechts abbiegen“.
    Hinzu kommt, dass seit den Real Direction Ansagen erstens das Garmin typische Nachhinken der Position verringert hat, bzw. zweitens sich das Abschätzen der Entfernung zur geforderten Aktion vereinfacht.
    Bei eng aufeinander folgenden Querstraßen ist es eine große Hilfe, wenn es heißt „in 300 m an der Ampel rechts abbiegen“ wenn just 30 m vorher eine Straße kommt, ohne Ampel. Oft mittlerweile diesen Vorteil nun im wahrsten Sinne Er-Fahren. Die Ansagen sind auch weit häufiger vorhanden, als es hier in dem Test ausgedrückt wird.
    Wenn der Preisunterschied hierfür zu einem Serien-Garmin nur 30,—€ beträgt, ist das falscher Geiz, darauf zu verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.