Zusätzliche POIs & Blitzer für Smart Media-System (TomTom)

Das Smart Media-System von TomTom lässt sich über POIbase leicht mit zusätzlichen POIs und Blitzern erweitern.

Anleitung POIs & Blitzer auf dem Smart Media-System installieren

  • Installation der kostenlosen POIbase Software: Download POIbase
  • Download des RLink Explorer: Download R-Link Explorer (Quelle: Djeman13)
  • Speicherkarte des Navi am PC in einen Speicherkartenleser geben
  • Backup der gesamten Speicherkarte machen. Auf der Speicherkarte befinden sich vier Dateien mit dem Namen TOMTOM.000, TOMTOM.001, TOMTOM.002, TOMTOM.003 sind diese Dateien um Explorer nicht sichtbar, bitte im Datei-Explorer unter Ansicht  Optionen Ansicht  Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen) weghaken.
  • POIbase starten: die schnelle Geräteerkennung sollte das Smart Media-System finden, welches dann über Gerät wählen selektiert wird.
  • In der POIbase Software die gewünschten POI-Kategorien auswählen und zur Auswahl hinzufügen. Nach der Auswahl kann über den gelben Button “POIs aktualisieren” der Download gestartet werden.
  • Am Ende des Downloads kann ein Laufwerk ausgewählt werden. POIbase legt auf diesem Laufwerk einen Ordner “Smart” an und kopiert OV2 und BMP-Daten in diesen Ordner.

RLink-Explorer

  • Vor der Nutzung des RLink Explorer unbedingt ein Backup der Speicherkarte machen!
  • Starten des R-Link Explorers auf dem PC
  • über die Menüoption Datei Datei öffnen (oder Icon, oder CTRL-O) das Laufwerk der Speicherkarte und die Datei TOMTOM.000 auf der Speicherkarte auswählen
  • die Anzeige erscheint auf der rechten Seite mit dem Namen ext00:
  • nun folgenden Dateipfad öffnen:
    ext00:/common/installed/Europe/ oder
    ext00:/common/installed/DE_AT_CH/
  • auf der linken Seite im Programm den Pfad der POIs auf der SD-Karte gehen (Verzeichnis Smart) oder in das Laufwerk welches als Ziel ausgewählt wurde.
  • alle POIs markieren und per Drag-and-Drop mit der Maus auf die rechte Seite ziehen, ggf. die Meldung, ob Dateien überschrieben werden sollen, bestätigen
  • anschließend über die Menüoption  Datei  Datei schließen (oder Icon, oder CTRL-F4) den Vorgang beenden
  • die Änderungen werden automatisch gespeichert

Dieses Video zeigt die Schritte, welche unter Punkt 2 aufgeführt sind, mit dem R-Link Explorer für das Smart Media-System:

Installation im Fahrzeug

  • Nachdem die Daten auf die Speicherkarte übertragen wurden, kann diese wieder ins Fahrzeug eingesetzt werden.
  • Zusätzliche Schritte über das Smart Media-System des Fahrzeugs sind nicht nötig. Die POI- und Blitzer-Daten werden automatisch erkannt.
  • Bei Blitzer-POIs ggf. die POIs aktivieren unter  POI-Verwalten. Einzelne Blitzer-POIs anklicken und dann die Vorwarnstrecke und das akustische Signal eingeben.

Werbung

Besonderheiten Smart Media-System

  • Die Zahl der POI-Kategorien, welche gleichzeitig angezeigt werden können, ist auf 100 beschränkt. Kommt man über dieses Limit, kann man die zusammengefassten Blitzerkategorien von POIbase verwenden.
  • Die Zoomstufen für die Einblendung der POIs werden von der TomTom-Software automatisch bestimmt, so dass keine Beeinflussung von POIbase möglich ist.

3 Kommentare zu “Zusätzliche POIs & Blitzer für Smart Media-System (TomTom)

  1. Was nützen die mobilen Blitzer zu einem bestimmten Datum?
    Wie bekomme ich aktuelle Tagesdaten über mobile Blitzer in das Navi?
    Das muss doch die Frage sein.

    1. Die mobilen Blitzer sind eine Liste von Standorten, an denen in der Vergangenheit häufig mobil geblitzt wurde. Die Anzahl an möglichen Standorten ist begrenzt, denn nicht alle Stellen einer Strecke sind für die Polizei entsprechend zugänglich und von daher für das Aufstellen von Blitzern geeignet. Die Datenbank kann nur über den PC geupdatet werden, daher ist keine Anzeige und Warnung vor tagesaktuellen mobilen Blitzern möglich.

Schreibe einen Kommentar zu Tobias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.