CES 2019: Showdown der möglichen neuen Smartwatches

Es dauert nicht mehr lange, dann öffnen die Tore zur weltweit größten Tech-Messe. Wir zeigen welche Fitness-Tracker und Wearables vorgestellt werden könnten…

Den Auftakt in ein neues Jahr voller technischer Innovationen bildet wieder die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Die wohl größte Technik Messe der Welt läuft vom 8. bis 11. Januar 2019. Technikhersteller mit Rang und Namen sind vertreten und stellen ihre neusten Produkte vor. Neben Geräten aus den Sparten Smartphones, Fernseher und Smart-Home können wir auch auf einige neue Smartwatches und Fitness-Tracker hoffen. Aber welche?

Ab in die Zukunft

Wer gerne einmal in die Zukunft blicken würde, sollte es mit der CES versuchen. Was hier innerhalb von wenigen Tagen präsentiert wird, wird uns in 2019 das ganze Jahr über begleiten. Locker 4.500 Hersteller, Entwickler und Anbieter von Endverbrauchergeräten und Content sind vertreten. Die Anzahl der Unternehmen und ihrer Ausstellungsstände ist so groß, dass sich die Messe auf über 255.000 Quadratmetern (36 Fußballfelder) erstreckt. Nur die Kalifornier von Apple fehlen, die machen seit Jahren lieber ihre eigenen Produktvorstellungen und Keynotes.

Werbung

Bald schon am Handgelenk

Neben den bereits genannten Produkten lassen sich aber auch Technologien für Autonomes Fahren, Drohnen, Künstliche Intelligenz (AI) und Roboter bestaunen. Aber was sind die Neuheiten im Fitness-Wearable Segment? Welche konkreten Smartwatches und Fitness-Tracker der vertretenen Firmen können wir bei der CES erwarten?

Fitbit

Das Fitness-Tech Unternehmen aus der kalifornischen Flower-Power Stadt wird es sich wie immer nicht nehmen lassen auch in diesem Jahr wieder mindestens ein Produkt vorzustellen. Im Frühjahr 2018 hatte Fitbit die CES genutzt, um mit der Fitbit Versa die zweite Smartwatch des Hauses zu präsentieren. Das beliebteste Fitness-Armband der Firma, die Charge 3, wurde gleich darauf im Spätsommer vorgestellt.

Bisher gab es keine vielversprechenden Leaks darüber, was wohl als nächstes folgen wird. Doch eine Fitbit Flex 3 wäre sehr wahrscheinlich, da ihr Vorgänger bereits 2016 auf den Markt kam. Auch eine Fitbit Alta 2 oder Ionic 2 sind durchaus möglich. Möglicherweise stellt Fitbit aber auch Neuerungen seitens der Software vor. Erst kürzlich hat Fitbit das Sleep Score Feature vorgestellt. Es nutzt die relativen SpO2-Werte des Nutzers und soll dadurch tiefere Einblicke innerhalb der Schlafanalyse ermöglichen. Wann das Update zum Sleep Score verfügbar ist, wurde noch nicht bekannt gegeben. Auf der CES erfahren wir eventuell bereits mehr dazu.

Fitbit Charge 3

Garmin

Auch Garmin lässt sich kaum einen CES-Event entgehen. Im letzten Jahr hat das Unternehmen die Show genutzt, um die Garmin Forerunner 645 Music vorzustellen, eine GPS-Laufuhr mit eingebautem Speicher und Garmin Pay. Das Jahr 2018 war ohnehin ein Jahr voller Releases von Garmin-Produkten, darunter zählen auch einige Wearables, wie die Garmin fenix 5 Plus, die neue Geräte-Serie der Garmin Instinct Watch, die Garmin Vivofit Jr. 2 und die Garmin vivosmart 4

Das nächste Produkt von Garmin lässt wohl nur noch bis zur CES auf sich warten. Es wird gemunkelt, dass eine weitere Uhr die Forerunner-Serie ergänzen könnte, die Forerunner 245 als Update der Forerunner 235. Auch eine Forerunner 935 Plus bzw. 945 ist durchaus denkbar. Für eine fenix 6 ist sicherlich noch nicht die Zeit gekommen aber ein neuer Fitness-Tracker wäre gut denkbar. Gleichzeitig gibt es eine bisher nur im Schatten existente Garmin Uhr namens MARQ. Garmin hatte im Juni 2018 die Marke für ein neues Gerät aus den Kategorien „Computer- & Softwareprodukte, Elektronik & Wissenschaftliche Produkte / Schmuck“ registrieren lassen. Der Begleittext zu diesem Wearable lässt auf integriertes GPS und einer Vielfalt an Fitness- und Navigationssensorik schließen.

Garmin Instinct

Fossil

Die Fossil Group Inc. hat erst vor einigen Monaten die vierte Generation seiner Watches vorgestellt. Die neuen Uhren besitzen einen optischen Herzfrequenzsensor, integriertes GPS und einen NFC Sensor für kontaktloses Bezahlen mit Google Pay. Wer die Fossil Q Explorist HR, Fossil Q Venture HR, Fossil Sport, Skagen Falster 2 oder die Diesel On Full Guard 2.5 am Handgelenk trägt, weiß wovon wir reden. Damit kann das Smartphone auch mit Fossil Uhren gelegentlich mal zu Hause bleiben.

Auch auf der CES könnten noch Modelle der Marken Diesel, Misfit, Michael Kors und Emporio Armani mit diesen Raffinessen folgen. Doch auch mit den Logos von BMW, Puma oder Citizen könnten sich Uhren auf der CES der Welt zeigen, denn mit all diesen Unternehmen hat Fossil im letzten Jahr Verträge geschlossen.

Fossil Q Serie

Withings

Auch Withings wird auf der CES vertreten sein, so viel ist sicher. Das Unternehmen wurde von Nokia gekauft, mit dem Nokia Logo versehen, um später wieder vom damaligen Withings-Mitbegründer Éric Carreel unter die Fittiche genommen zu werden. Das Debüt unter erneutem Withings-Logo hat das Unternehmen mit einer sportlichen und einer schicken Hybrid-Smartwatch gefeiert, der Withings Pulse HR und der Withings HR Sport.

Withings Steel HR Sport

Suunto

Auch Suunto hat die Teilnahme an der CES bestätigt. Vorgestellt werden fünf neue Wearables mit der neuen Movesense Technologie des Unternehmens. Zu den Features der Movesense gehört ein Reaktions-, Schnelligkeits- und Agilitätstraining mit dem Namen Konect Speed, Morph Wear zur Analyse von Schwimmtrainings, W2ND zur Messung der Laktatschwelle in Echtzeit, ALMA.care zum Aufzeigen von Anzeichen die auf gesundheitliche Beschwerden schließen lassen und Overskudd zur Leistungsanalyse von Athleten.

Suunto 9

Omron

Erst kürzlich hat das Unternehmen die weltweit erste Smartwatch vorgestellt, mit der man den eigenen Blutdruck am Handgelenk wohl sehr genau messen kann. Sie soll am 08. Januar 2019 auf den Markt kommen, also genau zur Zeit der CES. 

Omron HeartGuide

Vorschau und Releases 2019

Auch wenn ein Slogan der funkelnden Feierstadt lautet: “Was in Las Vegas passiert, bleibt in Las Vegas”, würde zur CES viel mehr passen: „Was auf der CES passiert, erfährt die ganze Welt“. Wir sind gespannt welche Fitness- und Wearable-Produkte tatsächlich den Schritt ins Rampenlicht schaffen und werden über die Neuheiten berichten.

Hier noch ein Video vom Test der Garmin Instinct aus 2018:

 

 

2 Kommentare zu “CES 2019: Showdown der möglichen neuen Smartwatches

Schreibe einen Kommentar zu Volker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.