Samsung Galaxy Watch Active 2

Samsung könnte schon bald den Nachfolger der Galaxy Watch Active vorstellen. Die neue Watch Active 2 könnte durch ihre integrierten LTE- und EKG-Features sehr dicht an das Funktionsspektrum der Apple Watch Series 4 herankommen. Aluminium- und Edelstahl-Versionen machen die Uhr zusätzlich interessant…

Samsung hat im Februar diesen Jahres mit der Galaxy Watch Active eine wirklich modische und gleichzeitig nützliche Smartwatch auf den Markt gebracht. Nach nur 5 Monaten häufen sich jetzt schon die Gerüchte zu einem potentiellen Nachfolger, der Samsung Galaxy Watch Active 2.

Galaxy Watch Active: Funktionsumfang und Preis stimmen

Die Samsung Galaxy Watch Active war mit ihrer  unverbindlichen Preisempfehlung von 250 Euro schon vor 5 Monaten ein Preis-Leistungs-Verhältnis-Hit (mittlerweile ist die Uhr sogar für EUR 171,66 bei Amazon erhältlich). Dank integrierter Herzfrequenzmessung, WLAN, BLE, GPS, NFC, Mikrofon, Fitness-Tracking und Trainingsfunktionen, frei belegbaren Widgets und einigen weiteren Features bietet die Smartwatch für verschiedenste Szenarien die passenden Anwendungen. Wem das immer noch nicht reicht, der findet über den Galaxy Store noch weitere hilfreiche Apps, wie die Navigations-App „HERE WeGo“ mit der Möglichkeit, sogar Offline-Kartenmaterial auf der Uhr installieren zu können.

Werbung

Galaxy Watch Active 2: Release mit integrierter EKG-Messung

Verschiedenen Quellen nach will Samsung den Funktionsumfang des Galaxy Watch Active Nachfolgers jetzt noch einmal erweitern. Damit könnte sie langsam auch bei den Top Smartwatch-Herstellern Apple, Google und Garmin ordentlich mitmischen. An erster Stelle steht hier das Gerücht um eine integrierte EKG-Funktion. Zudem soll ein Algorithmus die dauerhaft gemessenen Herzfrequenz-Werte im Hintergrund überwachen und im Falle spezifischer Anzeichen von Herzrhythmusstörungen den Nutzer warnen können. Nutzer sollen dabei nicht nur EKGs erstellen, sondern auch Langzeitgesundheitsdaten mit ihren behandelnden Ärzten teilen können. Aufgrund der erforderlichen Zulassungen bei der US-Arzneimittelbehörde FDA sowie die CE-Kennzeichnung für den Europäischen Wirtschaftsraum ist der Release der EKG-Funktion aber wohl erst 2020 möglich.

Quelle: Android Headlines

Drei Modelle: LTE, Bluetooth-Only & Under Armour-branded

Ebenfalls entscheidend, um mit der Watch-Active-Serie zur ewigen Konkurrenz aus Cupertino aufholen zu können, ist die Integration von Mobilfunk (LTE). Die Watch Active 2 soll zumindest in einer Ausführung darüber verfügen und Nutzern damit mehr Unabhängigkeit von ihren Smartphones schenken. Zwei weitere Modelle der neuen Uhr sollen ein Bluetooth-Only Modell und ein Under Armour branded Bluetooth-Only Modell sein. Letzteres soll dann auch über ein sporttaugliches Armband, die passende MapMyRun App sowie einen kostenlosen Zugang zu diesem Service für 6 Monate verfügen. Während die Bluetooth-Modelle einen 237 mAh großen Akku haben sollen, wird das LTE-Modell wohl über einen 340 mAh starken Akku verfügen. Damit sollte trotz gesteigertem Energiebedarf durch LTE die Uhr weiterhin passable Laufzeiten leisten können. Alle drei Modelle der Watch Active 2 soll es wahlweise mit einem Gehäusedurchmesser von 44 mm oder 40 mm geben.

Quelle: Wearables.com

Einblicke in das Design der Galaxy Watch Active 2

Neben den geleakten Infos haben auch schon mehrere Fotos der Watch Active 2 ihren Weg ins Licht der Internetwelt geschafft (siehe unten). Auf diesen wird die annähernd unveränderte Gehäuseform der Watch Active deutlich. Allerdings wird der Zurück-Button nicht mehr kreisrund sein sondern durch ein abgerundetes Rechteck abgelöst. Ein roter Kreis auf dem weiterhin runden Menü-Button könnte wie bei der Apple Watch Series 4 ein Hinweis auf das Built-in LTE-Modell sein.

Quelle: Wearables.com

Auch das Design des optischen Herzfrequenzsensors auf der Gehäuserückseite hat sich, den Fotos nach zu urteilen, verändert. Inwieweit das die Genauigkeit der HF-Messung beeinflusst oder einfach der neuen EKG-Funktion geschuldet ist, bleibt abzuwarten.

Quelle: Wearables.com

Nutzer haben die Wahl

Alle Modelle der Watch Active 2 sollen mit Android-Smartphones und iPhones kompatibel sein, genauso wie es auch bei der Watch Active der Fall ist. Damit hält Samsung entgegen Apple den potentiellen Nutzerkreis für beide Betriebssysteme offen. Auch Nutzer mit einem Faible für runde Uhrengehäuse könnte die neue Watch Active 2 überzeugen, schließlich kommt Apple dem Wunsch nach einem solch klassischen Design nicht nach.

Wir bleiben dran an der Samsung Galaxy Watch Active 2 und werden sie natürlich auch ausführlich testen und davon berichten.

Quelle: Wearables.com

Preis und Verfügbarkeit

Die Galaxy Watch Active 2 soll höchstwahrscheinlich am 7. August beim nächsten Galaxy Unpacked Event in New York zusammen mit einem weiteren Note Smartphone vorgestellt werden. Über die Preise der verschiedenen Modelle ist noch nichts bekannt geworden. Ob Samsung auch beim LTE-Modell deutlich unter dem Kaufpreis der Apple Watch Series 4 bleiben kann, wird sich demnächst erst herausstellen.

Das Gehäuse des Watch Active 2 LTE-Modells soll aus Edelstahl bestehen und in folgenden Varianten verfügbar sein:

  • Edelstahlgehäuse mit schwarzem Armband
  • Schwarzes Edelstahlgehäuse mit schwarzem Armband
  • Goldenes Edelstahlgehäuse mit braunem Armband
  • Roségoldenes Edelstahlgehäuse mit pinkem Armband

Die Gehäuse der Bluetooth Modelle werden wohl beide aus Aluminium gefertigt sein und in den folgenden Farbversionen mit dazu passenden Armbändern erhältlich sein:

  • Dunkelblau
  • Silber
  • Roségold
Quelle: Evleaks

Weiterführende Links & Quellen

Ein Kommentar zu “Samsung Galaxy Watch Active 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.