Garmin fenix 5X GPS-Uhr im Test

Garmins neue GPS-Multisport-Uhr fenix 5X zeigt Outdoor-Aktiven und Sportlern beim Laufen, Wandern, Radfahren oder Bergsteigen am Handgelenk den Weg ans Ziel. Eine Kartendarstellung und erweiterte Navigationsfunktion machen die Uhr zur Alternative zum GPS-Handgerät …

Einleitung, Hardware, Display

Anfang des Jahres hat Garmin auf der CES in Las Vegas die neueste Generation seiner GPS-Multisport-Uhr fenix vorgestellt. Mit gleich drei neuen Modellen soll die aktualisierte fenix-5-Serie auch neue Zielgruppen ansprechen. Outdoor-Aktive wird es besonders freuen, dass mit dem Top-Modell nun eine Kompatibilität zu vielen Vektor- und Rasterkarten von Garmin hergestellt wurde. Wir haben uns intensiv mit der fenix 5X beschäftigt und beschreiben in diesem Test auch die Unterschiede zu den Modellen fenix 5S und fenix 5.

Für diesen Test stand uns ein Vorab-Modell der fenix 5X zur Verfügung. Leichte Unterschiede zur für den Handel bestimmten Version sind daher möglich. Wir werden unseren Testbericht aber noch einmal überprüfen, sobald die Uhr erhältlich ist.

Von links nach rechts: Garmin fenix 5X, Garmin fenix 5, Garmin fenix 5S

Garmin fenix 5 Test Hardware

Als größtes Modell der Serie behält die fenix 5X den Formfaktor des Vorgängers mit einem Gehäusedurchmesser von 51 mm bei. Dem Wunsch von Nutzern mit kleineren Handgelenken nach einem kompakteren Modell ist Garmin mit der neuen fenix 5S, welche einen Durchmesser von 42 mm bietet, nachgekommen. Dazwischen reiht sich die fenix 5 mit 47 mm Gehäusedurchmesser ein.

Alle Modelle verfügen über ein robustes und hochwertiges Gehäuse, das je nach Modell in Grau, Schwarz oder Weiß gewählt werden kann. Wie bei ihrem Vorgänger, der fenix 3 HR, wird das Display von einer Stahl-Lünette mit integrierter Exo-GPS-Antenne umschlossen. Von Garmins Edel-Smartwatch, der fenix 3 Chronos, wurde der Gehäuseboden übernommen. Er ist nun auch bei den neuen Modellen aus Stahl gefertigt. Der optische Herzfrequenzmesser, welcher bei allen Modellen zur Ausstattung gehört, ist nun flacher in den Gehäuseboden integriert, was gegenüber der fenix 3 HR den Tragekomfort erhöht. Das Design des Gehäuses wurde gegenüber den Modellen der fenix 3 nur leicht verändert. Auffällig sind die eckigen Aussparungen auf der Lünette für die Verschraubungen des Gehäuses. Die Wasserdichtigkeit ist auch bei den neuen Modellen mit bis 10 ATM angegeben, wodurch die Uhren auch bei allen Wassersportaktivitäten, nicht aber beim Sporttauchen, getragen werden können.

Garmin fenix 5S (links), Garmin fenix 5X (rechts)

Um möglichst viele sportliche Aktivitäten optimal unterstützen zu können, sind eine Vielzahl an Sensoren erforderlich. Neben dem bereits erwähnten optischen Pulsmesser und natürlich GPS/GLONASS gehören auch ein barometrischer Höhenmesser, ein digitaler 3D-Kompass, ein Temperaturmesser (erweiterbar über tempe Sensor) und ein Beschleunigungssensor zum Ausstattungspaket aller fenix-5-Modelle. Das Vielfalt der Sensoren ermöglicht umfangreiche Analysemöglichkeiten in vielen Einsatzgebieten. Allerdings gilt dies auch für die Vorgängermodelle, denn neue Sensoren wurden nicht integriert. Der interne Speicher wurde hingegen erweitert und soll laut Hersteller 12 GB groß sein. An einen PC angeschlossen wird der Speicher der fenix 5X allerdings mit 14,4 GB angezeigt.

Display

Das negative LCD-Display wird von Garmin als Chroma-Farbdisplay bezeichnet und ist im Gegensatz zu vielen Smartwatches immer aktiv. Eine zusätzliche Hintergrundbeleuchtung kann entweder automatisch (bei Tastendruck, Alarmen, Gesten, Sonnenuntergang) für eine bestimmte Zeit oder manuell dauerhaft aktiviert werden. Die Intensität und Dauer der Hintergrundbeleuchtung kann für unterschiedliche Anwendungen (Uhrenmodus, Aktivitäten) getrennt eingestellt werden.

Die Displaygröße der fenix 5 und 5X wurde gegenüber der fenix 3 mit 1,2 Zoll unverändert übernommen. Das kleinere S-Modell hat ein auf 1,1 Zoll verkleinertes Display. Durch die geringeren Gehäuseabmessungen der fenix 5 gegenüber dem Modell fenix 5X wirkt das Display an der fenix 5 etwas größer. Aufgrund der neuen Kartenfunktionen würde man sich hingegen bei der fenix 5X ein etwas größeres Display wünschen, Platz im Gehäuse wäre ausreichend.

Garmin fenix 5X

 

Die Auflösung wurde zumindest für die fenix 5 und 5X von 218 x 218 Pixel (fenix 3) auf 240 x 240 Pixel gesteigert. Auch wenn die Auflösung als hoch bezeichnet werden kann, andere Smartwatches bieten mittlerweile teilweise deutlich höhere Auflösungen (z.B. Apple Watch 2 mit 312 x 390, Huawei Watch 2: 400 x 400, Sony Smartwatch 3: 320 x 320). Das kleinere S-Modell muss mit 218 x 218 Pixel auskommen, was aufgrund der kleineren Displayabmessungen nicht negativ auffällt.

Die große Stärke der fenix-Displays ist die hervorragende Ablesbarkeit im Tages- sowie im direkten Sonnenlicht. Das Display ist reflektiv und wirkt brillanter, je heller das Umgebungslicht ist. Unter Outdoorbedingungen ist daher die Displaybeleuchtung in der Regel nicht notwendig, was zusätzlich Energie spart. In geschlossenen Räumen hingegen ist die Uhr ohne Hintergrundbeleuchtung deutlich schwerer abzulesen und die Farben wirken recht blass.

Garmin fenix 5X

Alle fenix-5-Modelle werden auch in einer Version mit besonders stabilem und kratzfestem Saphir-Mineralglas angeboten. Die fenix 5X hat in allen Versionen die Saphir-Ausstattung. Auch wenn wir keinen expliziten Kratztest durchgeführt haben, die Vorgängermodelle mit Saphirglas konnten in Bezug auf ihre Robustheit stets überzeugen! Auffällig ist jedoch, dass die Displays der Saphir-Modelle (ohne Hintergrundbeleuchtung) etwas dunkler wirken. Diese Feinheit fällt nur im direkten Vergleich auf, in der Praxis überwiegen die Vorteile des robusten Materials.

Auch wenn man sich für die fenix 5 ein noch größeres Display und eine noch höhere Auflösung gewünscht hätte, das Display ist für den Outdoor-Einsatz nahezu perfekt und macht auch mit Hintergrundbeleuchtung in Räumen keine schlechte Figur.

 Garmin
fenix 3/3HR
Garmin
fenix 5S (Saphir)
Garmin
fenix 5 (Saphir)
Garmin
fenix 5 Saphir
Gehäusebreite51mm42mm46mm51mm
Armbandbreite26mm20mm22mm26mm
Gehäusedicke17,5mm14,5mm15,2mm17,1mm
Gewicht83g
88g (Saphir HR)
67g
69g (Saphir)
85g
87 (Saphir)
98g
Displaygröße
1,2 Zoll1,1 Zoll1,2 Zoll1,2 Zoll
Auflösung218 x 218 Pixel218 x 218 Pixel240 x 240240 x 240
Speicher32 MB
(verfügbar 26 MB)
64 MB54 MB14,4 GB
(verfügbar 3,1 GB)
Akkulaufzeit20 h Training
6 Wochen Uhren
50 h UltraTrac
14 h Training
9 Tage Smartwatch
40 h UltraTrac
24 h Training
14 Tage Smartwatch
75 h UltraTrac
20 h Training
12 Tage Smartwatch
50 h UltraTrac
Drahtlose
Schnittstellen
ANT+
Bluetooth LE
WLAN
ANT+
Bluetooth LE
WLAN (nur Saphir)
ANT+
Bluetooth LE
WLAN (nur Saphir)
ANT+
Bluetooth LE
WLAN
Wegpunkt, Routen,
Tracks
1000 Wegpunkte
30 Routen
10.000 x 100 Tracks
1000 Wegpunkte
30 Routen
200 Stunden Tracks
1000 Wegpunkte
30 Routen
200 x 100 Tracks?????
1000 Wegpunkte
30 Routen
10.000 x 100 Tracks
Armbänder im Lieferumfang11
2 (bei Saphir)
1
2 (bei Saphir)
1
2 (bei Metallarmband)
KartenTopo Active Europa
Cycle Map Europa (OSM Routenfähig)
weltweite Basiskarte
40.000 Golfplätze (Über Garmin Connect)
NavigationTracks
Routen
Wegpunkte
Tracks
Routen
Wegpunkte
Tracks
Routen
Wegpunkte
Tracks
Routen
Wegpunkte
ArroundMe
Roundtrip Routing
Navigationshinweise
Seiten: 1 2 3 4

32 Kommentare zu “Garmin fenix 5X GPS-Uhr im Test

  1. Ist die Garmin FX5 mit oder ohne Brustkorb?
    Ich habe viele Modelle ohne Brzdtgurt getestet und die sind alle durchgefallen.

    1. Hallo Martin,

      die Fenix 5X wird ohne Brustgurt geliefert. Du kannst aber einen im Zubehör kaufen auch von anderen Anbietern wie z.B. Polar. Die HF-Messung am Handgelenk fällt von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich aus. Allgemein lässt sich aber festhalten, dass die Messung am Handgelenk wesentlich träger ist als mit einem Brustgurt.

      Gruß,
      Benni

  2. Hallo pocketnavigation-Team
    Seid ihr euch sicher, dass auf die Fenix 5X auch beliebige Karten der TOPO PRO Serie geladen werden können und deren POI und Routingfuntionen (auch auf Pfaden) auf der Uhr genutzt werden können? Gemäss Auskunft garmingps.ch ist dies aktuell nicht der Fall und wird VIELLEICHT bei einem künftigen Update aktiviert werden…

    1. Hallo grischafario,

      bei TOPO Deutschland V7 ist mit aktiv Routing auch auf der fenix 5X voll nutzbar. Wie es mit der TOPO Österreich aussieht kann ich leider nicht sagen. Eventuell bezieht sich garmingps.ch auf diese Karte?

      Viele Grüße,
      Benni

      1. Danke! Die Aussage bezog sich auf Topo Switzerland PRO V3. Aber dann besteht vielleicht doch Hoffnung…

  3. Guten Tag,
    Frage:
    Anscheinend muss man noch die TOPO PRO Versionen zusätzlich erwerben und nochmals bis 300 € nachbezahlen…? Kann man nicht den Karten Typ wenn man die Uhr bestellt, auswählen? statt eine Generelle Open Street Map Karte auf der Uhr zu haben?
    Mit FG,

    Pascal

      1. Topo Pro Switzerland kostet ca 300€ wie ich gesehen habe. 129€ gilt glaube ich nur für Topo Deutschland

      2. Hallo Yves,

        richtig, die Topo Pro Switzerland ist schon recht teuer. Umso verständlicher, dass Garmin die nicht beilegt. 350 EUR wären ja fast die Hälfte des Gerätepreises 😉

        Gruß,
        Benni

  4. Hallo Team!hoffentlich keine allzu blöde Frage, aber: Ist es mit der fenix 5x möglich, zu navigieren UND gleichzeitig eben jene Strecke auch aufzuzeichnen? Gegenwärtig nutze ich ein altes Oregon um per Track zu navigieren und zeichne per Runtastic die Strecke auf. Ich suche halt eine GPS Uhr die beides kann. Dann kann ich mir Oregon und Handy künftig sparen. Vg

      1. Vielen Dank für die Antwort, Benni. Soll also heißen, diese Funktionalität bietet auch die (aktuelle) Fenix 5 ?

  5. Ihr sprecht davon, das die Aktualität der vorinstallierten Osm Karten in der getesteten Region nicht so gut war?

    Welche Aktualität haben denn die Karten? Sind ggf. andere Osm Karten da besser in der Gegend?

    Kann die Uhr Adressen suchen?

    Wie übertrage ich einen Wegepunkt/eine Route unterwegs von meinem Handy auf die Uhr?

    Gehen wirklich nur 2 zusätzliche IQ Datenfelder auf der Uhr?

    Frage über Fragen…

    1. Hallo,

      alle Fragen kann man mit so einem Test nie beantworten … es würde aber helfen den Bericht auch mal komplett zu lesen um wenigstens einige beantwortet zu bekommen 😉

      Welche Aktualität die Karten haben, kann ich Dir nicht genau sagen. Die Genauigkeit anderer OSM-Karten haben wir nicht im Detail nachgeprüft. Allerdings deckten sich unsere Erfahrungen mit denen, die wir bislang mit OSM Karten in dieser Region gemacht haben.

      Die Uhr kann, wie im Test beschrieben, nicht nach Adressen suchen.

      Eine Übertragung vom Handy zur Uhr ist aktuell, wie ebenfalls beschrieben, nicht möglich. Hier bleibt zu hoffen, dass Garmin die Connect Software bald mal um eine solche Funktion erweitern wird.

      Zu den IQ Datenfeldern sind mir keine Einschränkungen bekannt. Wo hast Du davon gelesen? Wenn Du die Felder auf der Karte meinst, da sind zwei, bedingt durch das kleine Display auch wirklich das Maximum. Ansonsten kannst Du bei anderen Aktivitäten auch mehrere Datenfelder auf unterschiedlichen Seiten nutzen.

      Gruß,
      Benni

  6. Realistisch würde ich maximal 14 Std. im Navigationsbetrieb mit aktiver Kartenseite halten, ohne Glonass und Koppelung an ein Smartphone, ohne Aktivierung des internen HRM Sensors etc.

  7. Sehr schön ist, dass es bei der Fenix 5 unterschiedliche Größen gibt und man so die optimale Größe für sein Handgelenk wählen kann. Bei der Fenix 3 gab es ja leider nur eine Größe. Allerdings ist momentan der Preisunterschied noch ziemlich hoch

  8. Im Handbuch und auf der Homepage gibt Garmin Marinekarten und Straßenkarten als kompatibel zur Fenix 5x an.

    Schaut man auf der Garminseite bei der Fenix 5x unter Karten nach, wird für beide nur angezeigt:

    “Für diese Region oder Kategorie wurden keine kompatiblen Karten gefunden. Bitte treffen Sie eine andere Auswahl”.

    Habt Ihr da Infos drüber, was da los ist? Oder sind die Karten gar nicht kompatibel und Handbuch etc. falsch???

  9. Hallo Benni,

    Kann man Karten die nicht von Garmin stamen und die man schon hat (ZB Deutchland und Frankreich im Mst 1/25’000) auf die Uhr aufladen? (Germany Topo von CompGPS).
    Und nochmals besten Dank für Ihre Antworten! Tolle Arbeit!

    Pascal

    1. Hallo Pascal,

      über Umwege wird es sicherlich irgendwie gehen. Wir konnten es aber noch nicht testen, warten noch auf unser neues Testgerät 😉

      Viele Grüße,
      Benni

  10. Hab nun die Uhr erhalten, macht nen guten Eindruck!
    Wisst ihr – oder habt ihr das sogar beschrieben – wie nicht benötigte vorinstallierte Karten entfernt und neue hinzugefügt werden können?

  11. Hallo Benni,
    Meine 1 Woche alte Garmin Fenix X5 ist blockiert! Nichts geht mehr, Gerät ist eingeschaltet, aber ich kann beliebigen Knopf drücken ohne Erfolg! Gibt es eine Art Softreset?
    Besten Dank für deinen raschen Bescheid!’

    Grüsse Dario Känzig

  12. Auf der Garmin HP sind die im Artikel erwähnten Birdseye Select karten aber nicht mit der fenix 5x kompatibel?

    lg

    markus

    1. Hallo Markus,

      es ist wohl so, dass tatsächlich nur Topos funktionieren. Beim damals getesteten Vorserienmodell waren noch die erwähnten Karten und auch Birdseye Select möglich.

      Gruß,
      Benni

  13. Hallo, kann man in der Fenix 5x Karten von Kompass (liegen auf DVD und im Oziexplorer format vor) importieren? Welches Format müssen die Karten haben damit sie auf der Fenix verwendbar sind? Wäre super wenn das jemand beantworten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.