Becker transit.5 LMU im Test

Akustische- Visuelle-Zielführung

Akustische Zielführung

Es kann zwischen mehreren Stimmen gewählt werden. Für den deutschsprachigen Raum z.B. stehen insgesamt vier Stimmen zur Verfügung. Jeweils eine männliche und weibliche normale Stimme, die sich Stefan und Karin nennen, und eine männliche und weibliche TTS-Stimme (Text-to-Speech), welche die Namen Yannick und Anna tragen. Die Text-to-Speech-Stimmen unterscheiden sich von den normalen Stimmen dadurch, dass sie bei der Zielführung u.a. Straßennamen, Staunachrichten, Autobahnnummern und Städtenamen vorlesen.

Im Menüpunkt Sprachansagen kann die geschwindigkeitsabhängige Lautstärke aktiviert werden. Diese kann in drei Stufen leise, normal und laut eingestellt werden. Abhängig von der Geschwindigkeit des Fahrzeugs wird dann die Lautstärke der Sprachansagen angehoben oder gesenkt.

poibase_screen_54 poibase_screen_55

Die Sprachqualität aller deutschsprachigen Stimmen ist sehr gut. Im Testbetrieb wählten wir natürlich die TTS-Stimmen. Die gesprochenen Fahranweisungen sind klar und deutlich zu verstehen. Sie klingen weder künstlich noch unnatürlich, sondern harmonisch und weich. Ansagen für Fahrmanöver kommen rechtzeitig, so bleibt genügend Zeit, auch in unübersichtlichen Verkehrssituationen den Überblick zu behalten, und den schweren LKW sicher durch den Verkehr zu lenken.

Visuelle Zielführung

Der resistive Touchscreen ist sehr reflektionsarm. Gerade in den Großraum-Kabinen eines Fernverkehr-LKWs fällt viel Licht von allen Seiten ein, so dass man meinen könnte, dass unter bestimmten Umständen durch Sonneneinstrahlung nicht viel auf dem Display zu erkennen sein sollte. Dem ist aber nicht so. Wird die Display-Helligkeit auf “10” gestellt, hat der Anwender keine Mühe, die Navigationshinweise zu erkennen. Die Farbwahl einzelner Kartenelemente lässt sich außerdem im Menü verstellen. So kann jeder das Aussehen der Karte an die eigenen Vorlieben anpassen.

Geht es dem Abend entgegen, schaltet das Gerät automatisch in den Nachtmodus. Hier ist zu erwähnen, Becker verwendet durchweg dunkle Farben im Nachtmodus, was den Vorteil hat, dass der Fahrer nicht geblendet wird. Auch im Nachtmodus kann die Helligkeit in 10 Schritten verändert und die Farbgebung der Karte individuell gestaltet werden.

poibase_screen_64 poibase_screen_58

Wie vom Becker Transit 70 LMU bekannt, verfügt auch das Becker transit.5 LMU über die bekannten 3D-Helfer wie Fahrspurassistent Pro3D, Fahrspurassistent, 3D-Kreuzungsansicht und 3D-Geländeansicht inkl. 3D-Sehenswürdigkeiten. Zu diesen Helfern gesellen sich bei den Transit-Modellen noch die speziellen Truck- und Camper-Warnungen. Diese bewirken, dass akustisch frühzeitig vor relevanten Beschränkungen und Gefahrensituationen für LKWs gewarnt wird.

Auch die Zahl der Städte, in denen Umweltzonen eingerichtet werden, steigt stetig. Hier arbeitet die Routenführung des Becker transit.5 LMU vorbildlich. Unter Beachtung der Daten, die im Fahrzeugprofil hinterlegt sind, wird eine passende Route für den schweren LKW gefunden, um auch die Umweltzonen zu berücksichtigen.

poibase_screen_22 RTEmagicC_Truck_Camper-Warnungen_1.png

Da die vielen 3D-Helfer, TMC-Einblendungen usw. ordentlich Leistung verschlingen, hat Becker mit einem 800-MHz-Prozessor vorgesorgt. Dieser hat genügend Leistung, um alle Darstellungen ruckelfrei wiedergeben zu können.

poibase_screen_8 poibase_screen_80

Fazit akustische visuelle Zielführung

Wie von Becker gewohnt, ist auch die Qualität der Sprachansagen beim transit.5 LMU besonders gelungen. Die Anweisungen sind sowohl bei der Normal- als auch der TTS-Stimme immer klar und deutlich zu verstehen. Die Auswahl der Stimmen, ob normal oder Text-to-Speech, bleibt natürlich dem Anwender überlassen.

Auch bei den 3D-Helfern werden wir nicht enttäuscht. Zu keiner Zeit kommt beim Anwender das Gefühl der Verwirrung auf. Die Routenführung ist immer klar zu erkennen. Visuelle Hinweise werden früh angezeigt und es bleibt genügend Zeit, Fahrbahnwechsel mit dem schweren LKW durchzuführen.

Seiten: 1 2 3 4 5 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.