Leser-Test: Garmin nüvi 2597LMT

In unserer Navithek können seit einiger Zeit Navigationsgeräte kostenlos ausgeliehen werden. In diesem Artikel berichten unsere Leser über ihre Erfahrungen mit dem Garmin nüvi 2597LMT …

Garmin nüvi 2597LMT Leser-Test von Andreas M.

Mit der pocketnavigation.de Navithek bieten wir unseren Lesern seit kurzem einen besonderen Service und stellen Navigationsgeräte zum kostenlosen Ausprobieren für einen Zeitraum von drei Wochen zur Verfügung. Als kleine Gegenleistung, bitten wir die Entleiher uns nach ihren Tests einen kurzen Erfahrungsbericht zukommen zu lassen.

In diesem Artikel wollen wir den Testern des Garmin nüvi 2597LMT einen Platz geben und ihre persönlichen Erfahrungsbericht veröffentlichen. Wer ebenfalls gerne einmal ein neues Navi testen möchte, kann sich über die Navithek für ein Gerät seiner Wahl bei uns melden. Unter redaktion@pocketnavigation.de nehmen wir gerne auch Leser-Tests entgegen, die ohne vorherige Nutzung der Navithek entstanden sind.

Rückseite und Halter des Garmin nüvi 2597LMT Vorderseite des Garmin nüvi 2597LMT

Preis & Bezugsquelle:

Das Garmin nüvi 2597LMT ist zum Preis von EUR 209,00 bei amazon.de erhältlich.


Leser-Test von Andreas M. zum Garmin nüvi 2597LMT

Dieser Bericht enthält Erfahrungen unserer Leser, die nicht mit der Meinung der Redaktion oder des Betreibers übereinstimmen müssen.

Testerprofil:

Andreas, geboren 1965; verheiratet; 1 Kind

Benutzt wird das Navi hauptsächlich für Stadtfahrten und im Urlaub.

 

Bisherige Auto-Navi-Erfahrungen:

altes Medion MD 96860 (ALDI), ein gebrauchtes Navigon/Porsche P9611; ein Navigon 42 Plus. aktuell ein Garmin 1490 Tpro

Bislang war ich im Großen und Ganzen mit allen Navis zufrieden.

Mein Lieblingsnavi war ganz klar das P9611. Optisch und von der Software großes Kino. Jedoch bin ich an der Navigon Kartenupdatepolitik verzweifelt.

Deshalb der Umstieg auf GARMIN.

Lebenslanger Kartenupdate-Service ist für mich ein ganz klares Kaufargument.

Mein aktuelles Garmin 1490 Tpro ist nicht wirklich schlecht – aber ich bin gespannt ob es auch besser geht….

16.11.2013  – der Postbote klingelt und bringt mir das Test-Navi von pocketnavigation.de

Sofort mache ich mich ans auspacken…“unboxing” – heißt das heute in “denglish”.

Verpackt ist das 2597er in einem schlichten aber stabilen Pappkarton. Gefällt mir! Pappe ist umweltfreundlicher als Plastik ist und erfüllt die Schutzfunktion einwandfrei!

Der erste Eindruck des Gerätes ist ganz nett – haut einen aber nicht vom Hocker.

Plastik halt – dafür kann´s aber nicht rosten ;o)

Neben dem Gerät liegen die üblichen Verdächtigen im Paket:

USB Kabel, Halterung, Stromzufuhr für den Zigarettenanzünder, Bedienungsanleitung usw.

Gerät rausholen und links oben einschalten. Das Gerät startet sehr schnell in den Betriebsmodus und auch die Sateliten sind schnell gefunden. Ohne Bedienungsanleitung taste ich mich langsam durch die Menüstruktur. Diese wirken sehr ansprechend, aufgeräumt, und klar strukturiert. Bedienen läßt sich das 2597er einfach und logisch.

Beim ersten “Herumspielen” fallen mir sofort einige Verbesserungen gegenüber meinem meinem alten Nüvi auf:

  • bedienbar per Stimmeingabe
  • bessere Zieleingabe – überflüssige Buchstaben werden während der Eingabe weggeblendet. Es genügt das eintippen eines Buchstabens um sich z.B. eine Strassenauswahl anzeigen zu lassen
  • POI Eingaben mit Suchleiste
  • Sprache wirkt flüssig als beim alten Nüvi
  • Navimenü wirkt aufgeräumter und logischer
  • Strassen oder Gebiete können als “eigene Vermeidungen” festgelegt werden.
  • bei einer Routenplanung können die einzelnen Routenpunkte auf dem Display mit dem Finger verschoben/angeordnet werden

Das SOS/Notfallmenü “Wo bin ich” kann ich leider nicht auf Anhieb finden. Dazu ist ein Blick in die Bedienungsanleitung nötig (auf “Karte” tippen, das Fahrzeug antippen…dann erscheint das Menü). Naja…man kann nicht gleich alles finden….

Auf den ersten Blick macht die Software einen wesentlich besseren Eindruck als bei meinem alten Navi.

Garmin_nuvi_2597_Lesertest_02 Garmin_nuvi_2597_Lesertest_01

Genug der Theorie…ich will das Navi im Auto testen – los geht´s!

Das Anbringen der Saugnapfhalterung und das Fixieren des Kugelgelenkhalters geht einfach und leicht von der Hand. Die Fixierung des Gerätes macht auf mich einen stabilen Eindruck.

Schnell programiere ich per Sprachsteuerung das erste Ziel. Das Gerät versteht auf Anhieb was ich möchte.

Ich fahre los…ich geb´ Gas…ich will Navispass!

Die weibliche Stimme navigiert mich mit angenehmen und mit präzisen Ansagen an´s Ziel.

Prima!

In anderen Rezessionen lese ich immer wieder, dass das 2597 manchmal Ziele nicht findet oder umständliche Routen auswählt. Ich kann das während meines Tests nicht feststellen.

Klappt alles so wie es sein sollte.

Negativ eigentlich nur der nervige Tastendruck-Ton. Klingt immer noch genau so nervig wie bei meinem 1490er. Vielleicht können die Garmin-Sounddesigner hier mal einen angenehmeren Ton produzieren.

Während der Navigation hält sich die Stimme  mit Anweisungen diskret zurück. Das 2597er ist keine Plappertasche. Die Ansagen empfinde ich als völlig ausreichend. Für Konversation sitzt meine bessere Hälfte im Wagen ;o) Der Spurassistent begeistert mich und gibt Sicherheit. Alles sehr eindeutig und unmissverständlich – gut gemacht Garmin!

Jetzt will ich wissen, wie schnell das Navi Neuberechnungen umsetzt. Ich biege mit Absicht von der vorgegebenen Strecke ab. Die Neuberechnung erfolgt zügig und zu meiner vollsten Zufriedenheit.

 

Mein Fazit:

Die Gerätesoftware hat mich überzeugt. Die Hardware könnte für meinen Geschmack noch etwas hochwertiger sein. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Von meiner Seite spreche ich für das Gerät eine klare Kaufempfehlung aus.

Zum Abschluß möchte ich mich noch sehr herzlich bei pocketnavigation.de für den tollen Navithek-Service bedanken! Toller Support für Leute, die ein Gerät vor dem Kauf über einen längeren Zeitraum testen möchten!

(Stand 21.11.2013)

Das Garmin nüvi 2597LMT ist zum Preis von EUR 209,00 bei amazon.de erhältlich.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

16 Kommentare zu “Leser-Test: Garmin nüvi 2597LMT

  1. Hallo, ich habe mir auch ein Garmin 2597 gekauft,komme aber nicht so recht damit.
    Es steht geschrieben den Akku laden u. entladen. Dann steht Erster Schritt das Nüv mit dem Auto mit Strom verbinden. Was nun?
    Wann u. wie muß ich mich registriere damit ich bei Garmin angemeldet bin.
    Ich brauche das nüv nur zum navigieren auf Straße.
    Welche Eingaben muß ich machen wenn ich auf der Autobahn fahren will.

    Es wäre für mich schön wenn Du mir antwortest.

    Mit freundlichen Grüßen

    M.Schwanda

  2. Hallo,

    ich habe das Garmin 2597 gekauft. Ich bin total zufrieden. Gute Stimme, leichte Führung. Einfach spitze.

    Ich habe das Navi direkt aus dem Geschäft angeschlossen. Bin der Führung nach die Punkte durchgeganen. Und ab gings.

    Super einfache Bedienung, sehr zu empfehlen für “Nichttechniker”.

    Preis-Leistung stehen im Verhätnis.

    Viele liebe Grüße!

    G. Schmidt

  3. Nicht so toll. Gerät geht aus, sobald uch es mit dem PC verbinde. Dadurch wird das Gerät nicht etkannt und kann folglich nicht registriert werden. Damit kann ich kein Kartenupdate machen. Unbefriedigend. Beim Einschalten im Auto muß ich immer erst bestätigen, daß ich die LizenzBedingungen akzeptiere….wue oft eigentlich noch. Sollte eigentlich genügen, es einmal zu tun. Das nervt mehr, als der Rest zufriedenstellt.

  4. Absolut genial einfaches Gerät. Habe es meinem 75jährigen Vater gekauft. Der hat es ohne irgendwelche Probleme zunächst auf den neusten Stand gebracht (via PC und Kartenupdate), im Auto installiert und schon nach wenigen Minuten gings per Sprachnavigation auf zur ersten Testrunde. Sein Kommentar “Hätte ich vor 50 Jahren so ein Ding gehabt, wäre ich zum ersten Date mit deiner Mutter wohl nicht 2 Stunden zu spät gekommen”. Die negativen Kommentare kommen wohl vom absoluten technischen Unverständnis, und der Unfähigkeit eine Anleitung genau durchzulesen. Jeder negative Punkt aus den Kommentaren kann mit einer simplen Einstellung angepasst werden.

  5. Mein PC erinnert mich immer wieder, dass ein Karten-Update fällig ist. Aber der PC erkennt zwar das Navi, sogar meinen
    privaten Codenamen, aber der der Karten-Download lässt sich
    nicht starten. Dafür startet das Navi von selbst in eine End-
    losschleife: Einschalten, weisser Bildschirm, ausschalten.
    Kein Resetknopf vorhanden. Zurück an Händler (Conrad).
    Annahme moniert: Kein Zubehör beigepackt! Wozu auch?

    1. Hallo Ina,

      mobile Navis mit Einparkhilfe gibt es nicht, dafür wären ja zusätzliche Sensoren notwendige die am Auto verbaut sein müssten. Oder meinst Du etwas anderes?

      Viele Grüße,
      Benni

  6. Anfangs war alles ok.
    Nun geht das Navi geht im Auto beim Einschalten nur kurz an und wieder aus! 🙂

    Hat irgend jemand einen Hinweis was anliegt?

    Wäre dankbar für jeden Hinweis!

    Herzlichst,
    Lothar

    1. Hallo Lothar,

      ein Wackelkontakt am KFZ-Ladekabel oder am Zigarettenanzünder? Wie verhält sich das Navi wenn Du es normal über ein USB-Kabel z.B. an den PC anschließt?

      Viele Grüße,
      Benni

  7. Wegen diesem Fehler habe ich mein Navi über Händler an Garmin zurückgeschickt. es ist noch nicht zurück.
    Egal, ob im Auto oder am PC :Der Fehler ist derselbe.

    Heinz

  8. Ich habe auch ein Garmin Navigationsgerät gekauft. Nach einem halben Jahr war die 12 Volt kabel zum Zigarettenantünder defekt.ich habe bei Garmin angerufen, ich sollte des ganze gerät einschicken, auf meine Kosten.das ist eine unverschämtheit,. Geht es verloten bin ich Alles los. Ich wollte nur eine neues Kabel, wert 10.–€, da haben sie siech geweigert – Nie wieder Garmin. Ich habe seit 5 jHren ein Navigon und bin 100 % zufrieden, benutze jetzt die Schnur von Navigon.

  9. Möchte mein 2597lmt mit einer Gegensprechanlage (Scala rider q1 von Cardio) koppeln. Erkennt sie wohl, sagt dann aber es ist kein Telefon und bricht den Vorgang ab. Gibt es eine Möglichkeit beide zu koppeln? Besten Dank im Voraus.

    1. Hallo Bernd,

      meistens sind nur die speziellen Motorrad-Navis kompatibel zu solchen Headsets. Die KFZ-Navis sind ja nicht für den Einsatz auf dem Motorrad konzipiert.

      Viele Grüße,
      Benni

  10. Schlechtestes Navi
    was ich je hatte.
    Akku entlaed sich von selbst.
    Wenns dann gebraucht wird ist der akku so leer das erst stundenlang ueber usb aufgeladen werden muss bevor man ein neues ziel eingeben kann
    Da ja kein Netzladegeraet dabei ist.
    Fuer den Preis ein Witz.
    Nie wieder.

  11. Würde mir nie wieder ein Nüvi2597 von Garmin kaufen!
    Faht maldem,,Ding” von Paderborn nach Bad Oeynhausen,mit Einstellung:küzeste Strecke.Auf halben Weg fängt das ,,Ding” an zu spinnen und führt dich nur noch im Kreis herum ! Nach dem du dann 3 mal im Kreis herum gefahren bist,freust du dich über jeden Wegweiser der dich aus dem Caos befreit !Oder gib mal:Beckhausstraße 72, 33611 Bielefeld ,ein. Bei Hausnummer 184 in der Nebenstraße sagt das,,Ding” dir:sie haben ihr Ziel erreicht.Dann bist du nur noch sauer,weil du dann noch eine halbe Stunde in der Gegend rumfährst und trotzdem nicht fündig wirst.Gut dran ist der,der sein altes Navi noch parat hat,Ziel eingeben und in 5 Minuten stand ich vor der richtigen Haustür.Ja und dann noch immer wieder die nervige Ansage:,,die” A 2 weiter folgen,anstelle ,,der ” A2 weiter folgen !Ja deutsche Sprache,schwere Sprache !
    Seit 2 Stunden versuche ich jetzt schon ein Update zu bekommen!Aber er drehtund dreht und ……
    Habe es gestern schon mal versucht!Bis zur Hälfte kam das Update,aber bei 1Stunde 36 Min.hängte er sich dann auf und 5 Stunden später,stand er dort immer noch.
    Fazit:für mich ist das ein nicht empfelends wertes Schrott Gerät !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.