Release der Runtastic Balance App

Die neue Runtastic Balance App kann ab jetzt kostenlos heruntergeladen werden. Die neue Ernährungs-App hilft durch verschiedene Pläne, einem Ernährungstagebuch und einer Lebensmitteldatenbank Gesundheits-Ziele optimal zu erreichen…

Runtastic hilft seit 2009 Läufern, Radfahrern und Wanderern beim Tracken ihrer Aktivitäten. Seit 2015 ist das Unternehmen eine Tochtergesellschaft der Adidas AG und mit über 100 Millionen registrierten Nutzern ein führender App-Anbieter in der Quantified-Self Bewegung. Nun präsentiert Runtastic eine neue App namens Balance. Diese soll Menschen zu umfangreichem Wissen und mehr Bewusstsein zum Thema Ernährung verhelfen.

Wenn Sport alleine nicht ausreicht

Runtastic hat bisher vor allem Sportlern oder Menschen die sportlicher werden wollen geholfen. Nutzer der verschiedenen Runtastic Apps können ihre verschiedenen Aktivitäten tracken und darauf basierende Auswertungen, Trainings und Motivations-Features nutzen. Doch nun wollen die Entwickler auch Menschen einbeziehen, für die Sport nicht die beste Option bietet: Denn laut einer WHO-Studie aus dem Jahr 2014 leiden weltweit über 1,9 Milliarden Erwachsene (über 18 Jahre) unter Übergewicht. 600 Millionen von diesen sind sogar von Adipositas betroffen (Fettleibigkeit trifft ab einem Körpermasseindex (BMI) von 30 kg/m² zu). Diese Menschen müssen zunächst ihre Ernährung umstellen, bevor Sport ihren Wunsch nach weniger Körpergewicht unterstützen kann.

Werbung

Adäquate Ernährung basiert auf Wissen und Bewusstsein

Für Runtastic liegt die Ursache einer ungünstigen Ernährung vor allem beim mangelnden Wissen über Nährstoffe und deren Auswirkungen auf den Körper. Gleichzeitig fehlt es vielen Menschen häufig an Bewusstsein darüber, was sie tagtäglich tatsächlich essen. Die Balance App soll durch verschiedene praktische Tools den Anwendern dabei helfen, gesündere Essgewohnheiten zu etablieren. Als einfachste Methode zur Bewusstseinsbildung bietet die App die Möglichkeit die täglich konsumierten Kalorien zu tracken. Durch eine Suchfunktion und eine große Datenbank mit mehr als 600.000 Lebensmitteln soll man schnell und leicht einen Überblick über das eigene Essverhalten gewinnen können.

Ernährungstagebuch mit unterschiedlichen Plänen und Zielen

Zusätzliche Nährwertangaben zu den einzelnen Lebensmitteln unterstützen den Wissenserwerb zur eigenen Ernährung. Mahlzeiten aus der Anfang 2017 vorgestellten Runtasty “Rezepte” App sind in der Datenbank integriert und können somit leicht in das Ernährungstagebuch eingetragen werden. Mit dem Balance-Ernährungstagebuch kann man unterschiedliche Ziele erreichen. Möglich machen das unterschiedliche Pläne wie beispielsweise ein Ernährungsplan zum Abnehmen, einer für den Muskelaufbau und einer für mehr Energie im Alltag. Die App berechnet dem Nutzer seinen täglichen Kalorienbedarf sowie die ideale Aufnahmeverteilung von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten. Durch den digitalen Überblick sehen die Anwender schnell welche Lebensmittel und wie viel sie von diesen konsumieren sollten, damit sie ihre Ziele optimal erreichen können.

Einkaufsratgeber hilft Gewohnheiten zu verändern

Einkaufsgewohnheiten können durch die App ebenfalls leichter verändert werden. Möglich machen das Einkaufsvorschläge für geeignete Lebensmittel, welche den jeweiligen Plan bestmöglich unterstützen. Auch hierdurch soll interessierten Nutzern bewusst werden, wie einfach es sein kann, gesund zu essen und adäquate Entscheidungen für ein gesünderes Leben zu treffen.

Bereits bestehende Konkurrenz durch MyFitnessPal

Die Idee zum ausführlichen Kalorien-Tracking ist nicht neu. Kürzlich sind WeightWatchers und Garmin eine Kooperation eingegangen, um Nutzern der Garmin Vivosmart 3  durch das bekannte WeightWatchers-Punktesystem beim Abnehmen zu helfen. Mit der Gründung von WeightWatchers bereits im Jahr 1963 dürfte es das älteste Mainstream-System sein, um Kalorien zu zählen. Doch noch größere Konkurrenz und eine noch umfangreichere Datenbank und Community bringt die App MyFitnessPal mit sich. Das 2015 von Under Armour erworbene Unternehmen besitzt eine Datenbank mit über 3 Millionen Lebensmitteln. Damit lassen sich selbst Bio Lebensmittel und andere Nahrungs-Raritäten aus Reformhäusern schnell und einfach tracken. Mit dem heutigen Release der Runtastic Balance App wird sich zeigen, wie gut die Community das neue Gesundheits-Tool annimmt.

  • Runtastic Balance für Android im Google Play Store
  • Runtastic Balance für iOS im iTunes Store
  • Offizielle Webseite aller Runtastic Apps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.