CAT S41 – das Powerbank-Smartphone

Das CAT S41 ist ein innovatives Rugged Phone mit sog. “Battery Share Powerbank Funktion” zum Laden von angeschlossenen mobilen Geräten…

Smartphones mit dem Markennamen CAT haben sich im Nischenmarkt der sog. Rugged Phones (besonders robuste Smartphones) seit Jahren einen festen Platz gesichert und überzeugen immer wieder mit kleinen Innovationen wie z.B. einem Smartphone mit eingebauter Wärmebildkamera (siehe News zum CAT S60…). Nun hat die Marke mit dem CAT S41 ein Smartphone entwickelt, dessen Akku mit 5000mAh über genug Kapazität und Leistung verfügt, um damit auch während der Nutzung als Smartphone andere Verbraucher über die USB-Schnittstelle zu laden.

Die Powerbank-Funktion wird über ein spezielles Ladekabel realisiert, welches sich im Lieferumfang befindet. Der Nutzer kann dabei über eine App festlegen, bis zu welchem Level der interne Akku als Powerbank genutzt werden soll.

Ein iPhone 7 benötigt ca. 10 Wattstunden, um voll aufgeladen zu werden. Die Kapazität des CAT S41 Akkus beträgt auf dem Papier 18,5 Wattsunden. Selbst wenn man vorsichtig rechnet, sollte es also möglich sein ein durchschnittliches Smartphone mit dem CAT S41 vollständig zu laden, ohne dabei den Akku des CAT S41 komplett zu entladen. Leider kann der Akku nicht entnommen bzw. gewechselt werden.

Der mächtige 5000mAh Akku ermöglicht dem CAT S41 eine Standby-Zeit von bis zu 44 Tagen und eine 3G Gesprächszeit von bis zu 38 Stunden.

Über die “Battery-Share”-Funktion hinaus machen die technischen Daten (Herstellerangaben) Hoffnung auf ein richtig gutes Outdoor-Smartphone:

  • sehr helles 5‘‘ (12,7 cm) Full-HD mit Corning® Gorilla® Glass 5
  • Touchscreenbedienung auch mit nassen Fingern/Handschuhen
  • nicht wechselbarer 5000mAh Lithium-Ionen Akku mit Schnellladefunktion
  • Komplett wasser- und staubdicht (IP68-zertifiziert), sturzsicher
    aus bis zu 1,80 Metern Fallhöhe, MIL SPEC 810G-zertifiziert,
    geschützt durch Gorilla® Glass 5
  • Beständig gegen Salznebel, Sand, Staub, Vibrationen, Druck
  • Android™ Nougat
  • 32 GB ROM, 3 GB RAM,  Speichererw. microSD™ bis 2 TB
  • Media Tek Octa-Core 2,3 GHz Chipsatz
  • 13 MP Unterwasser-Hauptkamera mit LED-Blitz, Autofokus mit
    PDAF, 8 MP Frontkamera – beide als Unterwasserkamera zu
    nutzen
  • LTE Cat 6, VoLTE, VoWiFi
  • Texturiertes, extra griffiges Oberflächendesign, 218 Gramm Gesamtgewicht
  • Programmierbare Shortcut-Taste für Push to Talk (PTT), SOS
    (Lone Worker App) oder für Taschenlampen-/Kamerafunktion

Interessant wird vor allem sein, ob das Display wirklich wie vom Hersteller beworben “auch bei extremer Sonneneinstrahlung” verwendet werden kann. Dieser Umstand ist immer wieder Anlass dazu, sich bei der Suche nach einem Outdoor-Navigationssystem von einem Outdoor-Smartphone zu distanzieren. Im letzten Jahr haben wir das CAT S30 getestet (zum CAT S30 Test…) und das Thema Ablesbarkeit im Sonnenlicht war bei diesem Modell unserer Meinung nach noch nicht zufriedenstellend gelöst.

Wir haben uns dazu entschlossen, das CAT S41 auf pocketnavigation.de ausführlich zu testen und seine Eignung als Outdoor-Navi (z.B. Qualität GPS-Empfang) und Powerbank (Ausgangsleistung, Kapazität, Ladezeiten, etc.) genauer unter die Lupe zu nehmen. Mehr dazu in Kürze…

 

3 Kommentare zu “CAT S41 – das Powerbank-Smartphone

  1. Liegen denn schon erste praktische Erfahrungen mit dem S41 vor? In Verbindung mit einer App wie Locus Pro wäre es ja schon fast das perfekte Navi

  2. Bin wirklich sehr gespannt. Nachdem ich früher fast nur Garmin Geräte verwendet habe, schätze ich seit 2 Jahre vor allem die Android Geräte. Die Möglichkeiten insbesondere hinsichtlich des Kartenmaterials sind jgigantisch. Einfach mal 100 GB Topokarten zur Verfügung zu haben ohne auf irgendwelche maximale Kachelmengen oder dgl. zu achten ist einfach state-of-the-art. Und das Potential einer Anwendung wie Locus ist schon erstaunlich.

    Bislang nutze ich die Anwedung mit einem Samsung S7 in einer Outdoor-Hülle. Aber das ist schon ziemlich klobig, vor allem weil ich das Gerät auch geschäftlich nutze bleibt mir nur der häufige Wechsel der Hülle und das ist schon lästig. Das S41 würde genau diese Lücke füllen. Wobei ich tatsächlich plane das Gerät ohne SIM Karte zu verwenden. Für Telefonie / Internet nutze ich ohnehin ein iphone und unterwegs, outdoor, benötige ich diese Funktionen eigentlich kaum.

    Bin jedenfalls wirklich gespannt was ihr darüber schreibt! Vielen Dank schon mal vorab dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.