Garmin Edge 1030: Neuer Fahrrad-Computer zur EUROBIKE?

Es ist bereits 3 Jahre her, dass Garmin das Spitzen-Modell Edge 1000, der Edge Fahrrad-Computer Serie, auf den Markt gebracht hat. Durch einen Leak kursieren erste Bilder des möglichen Nachfolgers, dem Garmin Edge 1030. Schon bei der EUROBIKE 2017 könnte das neue Modell vorgestellt werden…

Praxistest Edge 1030

Wir haben das Garmin Edge 1030 mittlerweile ausführlich in der Praxis getestet und dazu einen Testbericht geschriebe: Test Garmin Edge 1030

Offizieller Release des Garmin Edge 1030

Das Edge 1030 wurde nun offiziell auf der EUROBIKE 2017 vorgestellt. Viele der vorab geleakten Fakten zum neuen Fahrradcomputer von Garmin haben sich bestätigt. Zusammengefasst hat das Edge 1030 folgende neue Features:

  • 3,5-Zoll Touchdisplay: Der neue Bildschirm ist nicht nur hochauflösend, er funktioniert auch bei Nässe und lässt sich auch mit Handschuhen noch bedienen.
  • 20 Stunden + optionaler externer Akku-Pack: Vier zusätzliche Stunden Laufzeit im Vergleich zum Vorgängermodell. Für Fahrradfahrer mit viel Ausdauer gibt es einen optionalen externen Akku, welcher in der neuen Edge Halterung integriert wird.
  • Karten: Vorinstallierte Garmin Europa Fahrradkarten.
  • Konnektivität: Durch WLAN und Bluetooth können Daten der Garmin Connect Plattform direkt hoch- und heruntergeladen werden.
  • Trendline-Popularity-Routing: Unzählige Fahrraddaten der Garmin Connect Comunity verhelfen jedem Radfahrer zu lokalem Wissen über die besten Routen in der Umgebung.
  • Connected Features: Neben Smart Notification können Nutzer der Edge 1030er Nachrichten untereinander versenden, sich gegenseitig Tracken oder sich von Familie und Freunden tracken lassen. Des Weiteren gibt es ein neues Unfallbenachrichtigungs-Feature. Erkennt das Gerät einen Sturz, wird ein Notfallkontakt über eine Nachricht inkl. GPS-Position automatisch informiert.
  • Detaillierte Performance Analyse: Durch VO2max, dem Stress Score, einem Erholungsratgeber, einer Anzeige zu Zeiten in HF-Bereichen sowie dem Laktatschwellenwert können Leistungssportler ihr Training umfangreich auswerten und entsprechend anpassen.
  • Connect IQ: Dank Connect IQ können Nutzer ihre Geräte umfangreich personalisieren und erhalten durch die vorinstallierte Strava und TrainingPeaks App noch weitere Trainings-Features.
  • Kompatibilität: Sensoren mit BLE sowie ANT+ können mit dem Edge 1030 verwendet werden. Nochmehr Fuktionen erhält man über die Verbindung mit den Varia Fahrradsicherheitsprodukten oder dem Vector Wattmesspedal.

 

Verfügbarkeit und Preis

Das neue Garmin Edge 1030 soll im Laufe des Monats September 2017 erhältlich sein. Einzeln wird der Edge 1030 Fahrradcomputer 599,99 Euro kosten. Im Bundle mit Trittfrequenz- und Geschwindigkeitssensor sowie einem Brustgurt werden es 679,99 Euro sein.

Es ist an der Zeit für ein Update des Spitzen-Modells Edge 1000, der Garmin Edge Fahrrad Computer Serie. Entsprechende Gerüchte um den möglichen Nachfolger Garmin Edge 1030 laufen auf Hochtouren. Bereits die EUROBIKE 2017 könnte das Geheimnis lüften.

Leak enthüllt Bildmaterial vom Edge 1030

Das letzte Release eines neuen Garmin Edge Fahrrad-Computers liegt mit dem Edge 820 und dem Edge Explore 820 bereits ein Jahr zurück. Die Präsentation des Top-Modells Edge 1000 speziell für Leistungssportler, ist nun schon drei Jahre her. Jetzt könnte Vorfreude auf ein neues Edge-Spitzensportler Modell aufkommen: Die Gerüchte wurden durch die offizielle Garmin-Webseite entfacht, indem eine Liste mit Bluetooth kompatiblen Geräten online gestellt wurde. Auf der Liste tauchte das bis dato unbekannte Edge 1030 auf. Durch einen Leak des britischen Fahrradhändlers Cycle Republic wurden wage Vermutungen immer handfester. Das neue Edge 1030 soll einen 3,5 Zoll großen Display besitzen und hätte damit eine 0,5 Zoll größere Bildschirm-Diagonale als sein Vorgänger. Auch die Batterielaufzeit soll von 15 auf bis zu 16 Stunden verlängert worden sein.

Quelle: gpsrumors.com

Garmin Connect Daten für besseres Routing?

Bei Radtouren in Gruppen sollen die neuen Edge 1030er eine Kommunikation der Radsportler untereinander ermöglichen. Wie das im Detail aussehen wird, bleibt abzuwarten. Zusätzlich scheinen beim Routing die besten und populärsten Radfahr-Strecken mit einbezogen zu werden. Möglicherweise nutzt Garmin hierfür alle Daten die bei Garmin Connect von den Nutzern hochgeladen werden, um Radfahrern überall eine Art „Lokale Ortskenntnis“ zu ermöglichen. Angekündigt wurden auch verbesserte Cycling Awareness Features. Dies lässt wiederum auf eine verbesserte Integration mit den Varia-Produkten für mehr Sicherheit im Straßenverkehr schließen.

Quelle: gpsrumors.com

Enthüllt die EUROBIKE 2017 das Edge 1030?

Die vom 30. August bis zum 02. September stattfindende EUROBIKE 2017 in Friedrichshafen, wird den neuen Fahrrad-Computer voraussichtlich enthüllen. Die diesbezügliche Pressmitteilung von Garmin spricht dafür: „Zwei Neuheiten aus den Bereichen GPS-Fahrrad-Computer und Performance Analyse“ werden vorgestellt. Die EUROBIKE als weltweit führende Messe der Fahrrad-Branche wäre jedenfalls der passende Zeitpunkt für die Präsentation des neuen Edge 1030.

Vektor 3: Neues pedalbasiertes Powermeter

Die dabei angekündigte Performance Analyse könnte das ebenfalls geleakte neue Garmin Wattmess-System sein. Das neue pedalbasierte Powermeter mit dem Namen Vector 3 soll einfacher zu installieren sein als seine Vorgänger. Bereits bei der Vektor 2-Reihe lieferten Cycling Dynmics genaue Daten darüber, an welchem Punkt der Pedalumdrehung Radsportler ihre Leistungen erbringen. Auch die genaue Verteilung der ausgeübten Kraft auf die Pedale werden hierdurch einsehbar. Beim Vektor 3 sollen die Cycling Dynamics noch einmal verbessert worden sein.

Quelle: gpsrumors.com

Die Bezeichnung des Edge 1030 könnte auf weitere Updates der 500er und 800er Reihe hindeuten. Vielleicht hat Garmin schon Pläne für ein Edge 530 sowie ein Edge 830 parat? Wahrscheinlich wird nach der EUROBIKE 2017 bereits bekannt sein, wann Garmin das Edge 1030 auf den Markt bringen wird.

 

2 Kommentare zu “Garmin Edge 1030: Neuer Fahrrad-Computer zur EUROBIKE?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.