Vorstellung Garmin fenix 3

Software und Funktionen

Inhaltsverzeichnis

Die Software wurde im Vergleich zur fenix und fenix 2 wesentlich geändert, auch wenn das grundsätzliche Bedienkonzept und die Belegung der fünf Hardwaretasten von der fenix 2 übernommen wurden. Die Funktionen können in folgende Kategorien unterteilt werden:

  • Multisport-Funktionen:
    Laufen, Bike, Trailrun, Ski, Klettern, Schwimmen, Triathlon, Indoor, Wandern, …
  • Fitness-Tracker-Funktionen
    Schrittzähler, Kalorienberechnung, Schlafüberwachung, …
  • Navi-Funktionen:
    Tracks und Wegpunke
  • Smartwatch-Funktionen:
    Benachrichtigungen von Apps wie E-Mail, SMS, Anrufe, Kalender, Wetter, Live-Tracking, …
  • Uhren-Funktionen:
    Uhrzeit, Stoppuhr, Timer, Wecker
  • Weitere Funktionen:
    Virb Fernsteuerung, zusätzliche Apps über Connect IQ

Nicht alle Funktionen und Funktionsbereiche konnten wir am Prototypen bereits testen. So konnten wir die Plattform Connect IQ, über welche zusätzliche, auch von Nutzern und Drittanbietern bereitgestellte Apps installiert werden können, noch nicht testen. Auch die Verwendung der Smartwatch-Funktionen inkl. des Live-Trackings standen zum Zeitpunkt des Tests noch nicht zur Verfügung.

fenix3_sportMultisport-Funktionen der fenix 3

Bereits die Funktionserweiterung der fenix 2 gegenüber der fenix hat es angedeutet: Garmin geht mit der fenix-Familie in Richtung Multisportuhr. Garmin hat die erweiterten Mulitsportfunktionen der fenix 2 übernommen und weiter ergänzt. Die Funktionen in diesem Bereich entsprechen weitgehend der Garmin Forerunner 920 XT. Viele dieser Funktionen haben wir in unserem Artikel zur fenix 2 bereits erklärt und verweisen daher an dieser Stelle auf unseren Garmin fenix 2 Testbericht.

Bereits der Funktionsumfang der fenix-3-Betaversion lässt erahnen, dass die fenix 3 im Bereich Mulitsport kaum mehr Wünsche offen lässt. Zusätzlich ist die fenix 3 Connect IQ kompatibel, so dass bestimmte Funktionen und Datenfelder durch zusätzliche Apps und Widgets nachträglich hinzugefügt werden können. Mehr über Connect IQ unter: Garmin Connect IQ

Connect IQ (Beta)
Connect IQ (Beta)

 

Fitness-Tracker-Funktionen der fenix 3

Die fenix 3 ist im Gegensatz zur fenix und fenix 2 auch als vollwertiger Fitness-Tracker nutzbar, denn er zeichnet unabhängig von einer extra gestarteten Aktivität alle Bewegungen auf und zählt die Schritte. Aus den Schritten werden sowohl zurückgelegte Entfernung als auch die verbrauchten Kalorien berechnet. Auch wenn die fenix 3 in Bezug auf Gewicht und Abmessungen nicht unbedingt als 24/7-Tracker in Frage kommt, technisch ist er dazu in der Lage und zeichnet auch die Bewegungen im Schlaf auf. Die fenix 3 ersetzt damit einen zusätzlichen Fitness-Tracker vollständig, sofern man gewillt ist, die Uhr auch ständig zu tragen.

Die Darstellung der Fitness-Tracker-Funktionen auf der Uhr ist gelungen. Wie andere Fitness-Tracker von Garmin besitzt auch die fenix 3 einen visuellen und akustischen Inaktivitätsalarm und die Option, ein automatisches Tagesziel an Schritten festzulegen.

fenix3_fitness_b

Navigationsfunktionen der fenix 3

fenix_karte2Waren wir bisher von Hard- und Software durchweg begeistert, macht sich beim Thema Navigation eine erhebliche Ernüchterung breit. Die fenix und fenix 2 verfügten über eine mit einfachen Outdoor-GPS-Handgeräten wie dem Garmin eTrex 10 vergleichbare Vielfalt an Navigationsfunktionen inkl. der Wahl, Vektorkarten im OpenStreetMap-Format anzuzeigen (Bild rechts), Wegpunktmittlung, Wegpunktprojektion, Paperless Geocaching, Flächenberechnung und vieles mehr.

Bei der fenix 3 sind die Navigationsfunktionen erheblich eingeschränkt worden. Sie bestehen letztendlich nur noch aus der einfachen Tracknavigation und dem Aufzeichnen und Anpeilen von Wegpunkten. Der Track lässt sich nur noch auf einer weißen Karte darstellen, die Nutzung von Paperless Geocaching ist ebenfalls nicht mehr möglich, da detaillierte Beschreibungen von Wegpunkten nicht angezeigt werden.

Startete man bei der fenix und fenix 2 eine Navigation, wurde über den zusätzlichen Displayring um das eigentliche Display stets die Richtung angezeigt, so dass man die Datenfelder unabhängig von der Navigation wechseln konnte. Bei der fenix 3 hingegen wird die Richtung der Navigation nur über eine zusätzliche Navigationsansicht dargestellt, so dass man zunächst auf diese Seite wechseln muss, um die Richtung des Ziels zu sehen.

fenix3_navigation
Darstellung Track, Start/Ende/Wegpunkt

fenix3_navigation2
Darstellung Track Höhenprofil

 

Insgesamt wirken die Navigationsfunktionen der fenix 3, zumindest in der von uns getesteten Betaversion, lieblos integriert und reichen bei Weitem nicht an die Funktionen der fenix und fenix 2 heran. Die Darstellung des Höhenprofils eines Tracks ist nach wie vor nicht während der Navigation zugänglich. War bei der fenix noch der zentrale Bedienknopf dafür vorgesehen, schnell eine Position zu speichern, ist diese Funktion bei der fenix 3 weit unten im Menü versteckt.

Leider nutzt Garmin die Möglichkeiten des tollen neuen Displays nicht im Ansatz und verhindert die Installation von Kartenmaterial. Damit verlässt die fenix 3 den Pfad der Vorgängerversionen und die Idee einer Outdoor-Navi-Uhr und überlässt dieses Feld der neuen Garmin epix. Es bleibt zu hoffen, dass zumindest einige Navigationsfunktionen über Connect-IQ-Apps zurückgewonnen werden können oder Garmin diesen Funktionsbereich doch noch wesentlich erweitert und der fenix 3 die Karte spendiert, die alle fenix- und fenix-2-Nutzer erwartet haben. So sehr uns die neuen Funktionen in Richtung Multisport, Fitness und Smartwatch gefallen, hat Garmin in diesem Bereich mit dem Forerunner 920XT und der neuen vivoactive nicht bereits genug gute Produkte?

fenix3_navi_night
Nachtansicht Navigation

 

Smartwatch-Funktionen der fenix 3

Diesen Bereich konnten wir leider nicht selber testen und beschränken uns daher auf Pressebilder. Insgesamt verfügt die fenix 3 über ausgewachsene Smartwatch-Funktionen, die aufgrund des guten Displays hervorragend zur Wirkung kommen. Interessant wird auch die Anzeige des Wetters sein, entsprechendes Bildmaterial werden wir im Laufe der Zeit diesem Artikel hinzufügen.

fenix3_smartwatch

 

Uhren-Funktionen

Auch wenn es zunächst trivial klingen mag, sind die Uhrenfunktionen die am häufigsten genutzte Ansicht. Garmin hat sich in diesem Bereich viel Mühe gegeben und bietet eine sehr umfassend individualisierbare digitale oder analoge Uhrenanzeige. Darüber hinaus lassen sich zukünftig weitere Uhrendesigns über Connect IQ installieren. Von der fenix und fenix 2 erhalten geblieben ist die Option, Sonnenaufgang und -untergang sowie die Mondphase in die Uhrendarstellung zu integrieren. Eine detaillierte Anzeige der Mondphasen und ein Angel- und Jagdkalender ist allerdings, zumindest in der Betaversion, dem Rotstift zum Opfer gefallen.

Etwas enttäuschend ist in der Betaversion der fenix 3 die Weckerfunktion, welche nur eine Weckzeit und keine Wochen- und Mehrfachweckzeiten unterstützt. Hier bleibt abzuwarten, ob sich bis zur finalen Version noch Verbesserungen ergeben.

Insgesamt bietet die Uhrenanzeige auch die Möglichkeit der Darstellung einer dezenten Analoguhr und passt sich damit auch in diesem Bereich dem edlen Gesamteindruck bestens an.

garmin_fenix3_saphir_sonne fenix3_schnee

Sonstige Funktionen

Die fenix 3 verfügt über sog. Widgets, welche z.B. den Höhenverlauf, den Verlauf des Luftdrucks, einen Kompass, den Temperaturverlauf, das Wetter oder auch das Bild der Garmin Actioncam Virb anzeigen können. Leider konnten wir die Virbsteuerung bisher nicht testen.

Auch neue Widgets sollen sich über Connect IQ installieren lassen, die Auswahl, um die Ansichten zu erweitern, ist also sehr umfangreich.

Eine neue Anwendung war auf unserem Gerät bereits installiert, die Sturmwarnung. Fällt der Luftdruck innerhalb einer bestimmten Zeit über einen einstellbaren Wert, gibt die Uhr eine Sturmwarnung aus.

Welche Funktionen letztendlich noch den Weg in die erste Marktversion finden, und welche Apps zum Marktstart über Connect IQ verfügbar sein werden, ist zurzeit noch unklar. Wir werden diesen Bereich des Artikels beim Vorliegen neuer Informationen und Bilder erweitern.

fenix3_kompass

Seiten: 1 2 3 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.