TomTom GO 500 im Test

Fazit, Bezugsquelle & Weiterführende Links

Fazit

testurteil_banner_TomTom_GO_500Zugegeben auch wir waren anfänglich vom Auftreten der neuen TomTom-Serie euphorisiert, was sich aber zunehmend, mit Voranschreiten unseres Tests legte, denn die Mankos die TomTom mit seiner neuen Software noch auszubügeln hat, werden erst bei genauem Hinsehen sichtbar. So muss der Kunde auf viele Funktionen, welche die Vorgängermodelle bereits geboten haben, bislang noch verzichten.

Trotzdem weiß das neue Design durchweg zu gefallen. Sowohl die Karte als auch die 3D-Funktionen und das schicke Menü können als sehr gelungen bezeichnet werden. Durchdacht ist die neue Aufteilung des Menüs, welches zwar stark abgespeckt wurde, aber überaus intuitiv zu bedienen ist und zu einem der besten am Markt gezählt werden kann. Dass TomToms Traffic Service eine sehr nützliche Ergänzung ist, die zudem nun auch noch für die komplette Nutzungsdauer des Gerätes kostenlos ist, steht außer Frage.

TomTom_GO_500_Fazit

Mit der neuen GO-Serie hätte TomTom also ein wirklich großer Wurf gelingen können, wenn man den Funktionsumfang nicht so drastisch kastriert hätte. Das wird vor allem Nutzer der vorherigen Modellreihe am Umstieg hindern. Wer nicht gegen einen geringen Funktionsumfang hat und mehr Wert auf die Optik legt, könnte dennoch zufrieden sein. Leider können wir aufgrund unserer Erfahrungen mit anderen Geräten für das neue TomTom GO 500 nur ein Bedingt Empfehlenswert aussprechen. Mit einem zügigen Update könnte sich dies allerdings genauso schnell wieder ändern.

Bezugsquelle

Weiterführende Links

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.