Mods auf Mallorca – Livetracking

Intro

Einleitung

Mods auf Mallorca - Livetracking - Einleitung - 1Uwe (uwe_h) und Peter (peterpu), zwei Moderatoren von pocketnavigation.de, hatten bereits letztes Jahr ihre gemeinsame Leidenschaft für sportliche Aktivitäten beim Waldmeisterlauf und vor allem bei der Weinlandtour entdeckt.
Und so kam zu Beginn des Jahres 2006 bald die Idee zu einem gemeinsamen Rad-Trainingslager auf Mallorca. Gesagt, getan, und da Peter schon seit einigen Jahren im April eine Rad-Woche auf „Malle“ zubringt, musste nicht viel neu organisiert werden.
Aber bald wurde den beiden klar – irgendwas müssen wir für pocketnavigation machen, wozu hatte man denn

schließlich sein GPS-Equipment dabei? Und einfach nur tagsüber die Tracks aufzeichen und mit Rasterkarten zu navigieren macht zwar Spaß, war aber nicht unbedingt die Herausforderung, Peter hatte in den letzten Jahren die Insel schon ziemlich komplett „vertrackt“.

Und so entstand in den folgenden Tagen und Wochen folgende Vision: Wir werden täglich von unseren Etappen-Erlebnissen im Forum und auf der Infoseite berichten, auch ein Rückblick auf den vergangenen Tag, eine kleine Vorschau auf den nächsten Tag, persönliche Berichte und Eindrücke gehören dazu – eben wie bei der Tour de France 😉
Aber es fehlte noch was – ein Livetrack mußte her, die User sollten in Echtzeit sehen, wo wir tagsüber gerade herumkraxeln. Klingt einfach, aber wir sollten uns noch wundern …


Technisches

Mods auf Mallorca - Livetracking - Technisches - 1Tja, ein Livetrack, visualisiert im Internet. Wie geht so was? Völlig unbedarft gingen wir an dieses Thema heran. Recht schnell war klar, daß eine Handy-GPRS-Verbindung auf dem Rad wohl der richtige Ansatz ist. Aber welcher Provider, welches Tarifmodell? Wer das einfach im Ausland mit seiner deutschen Handykarte macht, darf damit rechnen, dass er abends 3-stellige Eurobeträge los ist. Dank der hervorragenden Hilfe von Forenmitglied nick1 war aber bald klar, eine ausländische (keine spanische) Prepaid-karte erwies sich als kostenmäßig aktzeptabel (und hatte noch den Vorteil, in Deutschland und Mallorca 4 Provider zu bieten).

Die Anmeldung dieser Karte war ein Abenteuer für sich, 4 Registierungen, eine ausländische Steuernummer, Personalausweis faxen, Kreditkartenaufladung, … erschrecken darf man da nicht. Aber schließlich hatte alles perfekt geklappt, die GPRS-Verbindung stand.


Mods auf Mallorca - Livetracking - Technisches 2 - 1Die Frage nach der Hardware war aber noch offen. Die Aussicht, mit PDA, Bluetooth-GPS-Empfänger, Kamera und Handy beladen, rumzuradeln, reizte uns nicht besonders. Das musste doch in einem Gerät möglich sein?

Und das Teil der Begierde war schnell ausgemacht, ein ETEN-G500 entsprach beinahe perfekt unseren Anforderungen. Aber woher bekommen? Unzählige Mails und ein Besuch auf der Cebit bei ETEN  mit der Schilderung unseres Vorhabens führten schließlich zum Erfolg, wir erhielten rechtzeitig ein Leihgerät.
Dafür ein spezieller Dank an ETEN und auch an Marina.

Zuvor war aber die Klärung einer anderen Frage viel wichtiger. Einen Track auf dem PDA aufzuzeichnen ist keine Kunst, aber wie schickt man den über das Handy ins Netz – und wohin genau? Aber auch diese Frage fand schnell ihre klare Beantwortung. Das Programm Glopus von Specialmember Peter Kirst kann nicht nur Rasterkarten verarbeiten, sondern auch GPS-Track-Daten im Minutentakt an die Glopus-Seite schicken. Und diese Links lassen sich natürlich veröffentlichen, jeder User kann sie sich dann als Netzwerklink in Google Earth einbinden. Und damit waren wir fast am Ziel.

Bei Peter Kirst möchte ich mich noch mal besonders bedanken, ich weiß nicht, in wie vielen Mails wir uns abgestimmt haben und er uns die kml-Files von Google Earth speziell aufbereitet hat. Ihr könnt Euch die Livetracks der nächsten 7 Tage auch auf seiner Glopus On Track Seite laden und ansehen.

Wer die kostenlose Software Google Earth auf seinem Rechner installiert hatte, würde also also unseren Live-Track direkt verfolgen können. Und da Mallorca in GE zu großen Teilen sehr gut aufgelöst ist, kämen diese User in den Genuss solcher Bilder:

 

Mods auf Mallorca - Livetracking - GE-Bild - 1

Und wer kein GoogleEarth auf seinem Rechner hatte, ginge nicht leer aus, sondern konnte dank Kristian/Tobias ein Image bei pocketnavigation mitverfolgen (beide Links, mit oder ohne GE, werden wir auf den kommenden Seiten für jeden Tag der Mallorca-Woche anbieten).

Damit waren wir theoretisch am Ziel – bis auf die Frage, ob das alles auch vor Ort so funktionieren würde, wie wir uns das überlegt hatten.

Hier kann man über den Artikel und das Livetracking diskutieren.

 


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.