MagicMaps 3D (PC)

Tour-Planung

Vergleich MagicMaps mit Top50

MagicMaps 3D (PC) - Vergleich MagicMaps mit Top50 - 1


Eine Tour planen

MagicMaps 3D (PC) - Eine Tour planen - 1So wird eine Tour geplant: Zuerst muss in den 2-D Modus gewechselt werden. Danach zeigt sich die Karte wie im rechten Screenshot. Ich nehme vorweg, dass die versprochen Auflösung von 1:25.000 in dieser Ansicht etwas entäuscht – der vergleichende Screenshot oben mit der Top50 zeigt, dass hier nicht weniger geboten wird.

Auch kommen die Ausdruckmöglichkeiten auf Papier nicht an die der Top50 heran, es kann lediglich der am Bildschirm dargestellte Bereich ausgedruckt oder in die Zwischenablage kopiert werden.
Aber die Stärke von Magicmaps ist es auch nicht, die Top50 in der 2-D Ansicht zu toppen, sondern die Höheninformation zu bekommen, und genau dafür muss jetzt eine Route erstellt werden.

Wir suchen in der 2-D Ansicht die Region aus, die uns interessiert. Dann wird am Startort der erste Punkt eines sogenannten Pfades gesetzt, und anschliessend entlang des Wanderweges Punkt für Punkt weitergesetzt. Natürlich können diese Punkte beliebig verschoben, gelöscht, angefügt, und abgespeichert werden.

Bereits nach wenigen Punkten zeigt sich die Stärke dieser Methode: Ein Klick auf “Position in 3-D anspringen” überträgt den Standort auf die 3-D Karte, auch auf dieser ist die geplante Tour sofort zu sehen. Sehr gut abgerundet wird das Ganze durch die Funktion “Höhenprofil berechnen und anzeigen”, hier erhält man nicht nur die gewünschte Höheninformation, sondern auch die Weglänge.

Die nüchterne Tabelle gepaart mit der hervoragenden perspektivischen Ansicht vermittelt wirklich optimal, was einen vor Ort erwarten.

Natürlich bietet das Programm auch eine GPS-Anbindung vergleichbar den Top50, allerdings wird diese Möglichkeit, wenn überhaupt, wohl eher im Fahrzeug zum tragen kommen. Nach wie vor vor trifft man in freier Natur wenige Leute mit Notebook 😉


Seiten: 1 2 3 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.