MagicMaps 3D (PC)

Installation, Start

Inhaltsverzeichnis

Installation/Programmstart

MagicMaps 3D (PC) - Installation/Programmstart - 1Die Installation war einfach. Sofern man keine Vorgaben ändert, werden alle Dateien auf die Festplatte kopiert, so daß bei späterem Programmstart die CD nicht mehr nötig ist. Bei genug Festplattenplatz eine praktische Sache.

Beim ersten Mal startet MagicMaps im 3D-Hauptfenster, dies ist auch Ausgangspunkt für alle Funktionen.

Man kann nun seinen ersten virtuellen Flug starten. Einfach die Maus auf eine Stelle der Karte zu setzen und mit gedrückter Taste etwas nach oben schieben. Sofort gleitet die Landschaft absolut flüssig unter einem weg!

Die Steuerung beherrscht man nach 5 Minuten. Immer ausgehend vom ersten Aufsetzpunkt der Maus bewirkt ein nach oben Schieben Vorwärtsflug, ein nach unten Schieben Rückwärtsflug, ein Rechts- oder Linksschieben bewirkt eine entsprechende Drehung auf der Karte. Die Kombination aus Links und Oben bewirkt somit eine Linkskurve.


Kachelgrenzen

MagicMaps 3D (PC) - Kachelgrenzen - 1Gewöhnungsbedürftig ist die Tatsache, dass man sich über relativ kleinen “Kacheln” bewegt.

Kommt man an deren Grenze und will in der gleichen Richtung “weiterfliegen”, genügt ein Doppelklick auf den leeren Raum hinter der Kachel, und die nächste wird nachgeladen.

Aber ohne diesen Programmiertrick würde vermutlich die erforderliche Rechnerleistung ins Uferlose steigen, es übersteigt sicher die Möglichkeit heutiger PC’s, halb Baden Württemberg in Echtzeit dreidimensional zu drehen.

An diese Einschränkung hat man sich aber schnell gewöhnt, da das Nachladen sehr fix geht. So präsentiert sich das Programm nach dem Start: Im rechten Kamerafenster kann man bereits zwei Einstellungen verändern, Flugrichtung und Blickwinkel. Oben werden die aktuellen Koordinaten über Grund angezeigt, wahlweise in Gauß-Krüger Koordinaten (PD), Geographischen Koordinaten (WGS 84) oder UTM Koordinaten (WGS 84). Nach kurzem Flug kommt man bereits an die erste Kachelgrenze (Screenshot oben links). Aber nach kurzem Doppelklick auf den blauen Himmel ergeben sich folgende Bilder (Screenshots unten).

Beeindruckend ist an dieser Stelle auch die Möglichkeit der Überhöhung. So wird aus dem Bodensee bei Bodmann mit 4 Mausklicks eine Mittelgebirgslandschaft. Das Programm bietet im 3-D Modus sehr viele Einstellmöglichkeiten, die ich hier nicht alle beschreiben will. Auszugsweise seien genannt: Auflösung anpassbar an Rechnerleistung, Höhe über Grund und über Meer anzeigbar, Öffnungswinkel der Kamera, Überhöhung, …


2-fach- /4-fach-Überhöhung

MagicMaps 3D (PC) - 2-fach- /4-fach-Überhöhung - 1


Seiten: 1 2 3 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.