Galaxy Xcover 3: Samsungs neues Outdoor-Smartphone

Mit dem Galaxy Xcover 3 steht Samsungs nächstes Outdoor-Smartphone in den Startlöchern. Können wir dieses Mal ein robustes Smartphone mit Top-Hardware erwarten? …

Samsung hat ein neues Modell seiner Xcover Serie vorgestellt. Das für den Outdoor-Einsatz gedachte Samsung Galaxy Xcover 3 ist wie sein Vorgänger gegen Beschädigungen durch Stürze, Nässe und Dreck geschützt und ist dabei sogar recht schlank geraten.

Samsung_Galaxy_Xcover_3_silver2

Hält einiges aus

Das Galaxy Xcover 3 ist ein Smartphone mit Nehmerqualitäten: Dank seines robusten Gehäuses können ihm Stürze aus bis zu 1,2 Metern, Tauchgänge von 30 Minuten in 1 Meter Tiefe und der Einsatz in staubigen Umgebungen nichts anhaben. Fällt das Smartphone auf einer Outdoor-Tour in  den Dreck oder Sand, kann es einfach abgespült und weiter verwendet werden. Bestätigt wird die Widerstandsfähigkeit des Smartphones durch Zertifizierungen nach dem US-Militärstandard MIL-STD 810G sowie der IP67 Norm. Trotz des robusten Gehäuses kommt das Xcover 3 auf eine vergleichsweise geringe Dicke von nur 9,5 mm und das Gewicht liegt bei 154 Gramm.

Samsung_Galaxy_Xcover_3_silver4

Werbung

Outdoor gut bedienbar

Zur besseren Bedienung auch mit nassen Händen oder mit Handschuhen, hat Samsung physische Tasten für Home, Menü und Zurück unterhalb des Displays verbaut. Ein zusätzlicher Xcover Taste aktiviert bei einfachem Druck die Taschenlampenfunktion des Smartphone, bei doppelter Betätigung die 5 Megapixel-Kamera, die für Aufnahmen auch unter Wasser optimiert ist.

Harte Schale, weicher Kern

Leider kommt auch das Galaxy Xcover 3 wieder nur mit einer Hardware-Ausstattung auf Einsteiger-Niveau daher. Das beginnt beim 4,5 Zoll Display, das mit nicht mehr zeitgemäßen 800 x 480 Pixeln auflöst und zieht sich durch bis zum 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor der von 1,5 GB RAM unterstützt wird. Schnell an seine Grenzen kommen werden Nutzer mit dem knappen 8 GB internen Speicher, der allerdings um microSD-Karten um bis zu 64 GB erweitert werden kann. Eine Speicherkarte liegt dem Lieferumfang des Smartphones nicht bei, eine Investition lohnt sich hier aber ganz sicher.

Samsung_Galaxy_Xcover_3_silver1 Samsung_Galaxy_Xcover_3_silver5

Anders als beim neuen Samsung Top Modell, dem Galaxy S6, ist der Akku des Galaxy Xcover 3 wechselbar und bietet eine Kapazität von 2.200 mAh. Das Outdoor-Smartphone unterstützt LTE und darüber hinaus wurden Sensoren wie ein Höhenmesser sowie ein Kompass und Chipsätze für GPS, Glonass, Bluetooth 4.0 und NFC verbaut.

Update auf Android 5.0

Das Android-Betriebssystem wird zur Auslieferung des Smartphones noch in der Version 4.4 installiert sein. Samsung stellt aber ein baldiges Update auf die derzeit aktuellste Version 5.0 in Aussicht. Um das Xover 3 auch sicher in die Firmen IT einbinden zu können, ist die Samsung eigene Sicherheitslösung Knox 2.2 vorinstalliert.

Einen Preis nennt Samsung zum Galaxy Xcover 3 noch nicht und auch ein Termin für den Marktstart ist noch offen. Auf der am 16. März in Hannover beginnenden CeBIT, soll das Smartphone erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.