Becker transit.6 LMU im Test

Mit dem transit.6 LMU hat Becker ein weiteres Modell für Fahrer von LKWs, Bussen oder Wohnmobilen im Angebot. Als Begleiter auf ca. 24.000 km konnten wir das Navi und seine Sonderfunktionen ausgiebig in einem schweren LKW testen …

Einleitung, Technische Daten, Lieferumfang & Hardware

Einleitung

Auf der IFA 2014 in Berlin hat der Navi-Hersteller Becker ein neues Gerät aus der Sparte Truck- und Camper Navigation vorgestellt. Das Becker transit.6 LMU. Dabei handelt es sich um ein 6,2 Zoll großes Gerät mit einem kapazitiven Touchscreen aus Echtglas und einer Displayauflösung von 800 x 480 Pixeln. Das ist eine ansprechende Größe für den professionellen Einsatz in schweren LKWs, Bussen, Wohnmobilen und Camper-Gespannen.


Unterstütze uns


pocketnavigation.de ist unabhängig und versucht sich durch Werbung und die Unterstützung seiner Leser zu finanzieren. Um die Webseite täglich mit neuen News und Testberichten rund um das Thema GPS-Navigation aktuell zu halten, investieren wir viel Zeit und Herzblut. Wenn Dir gefällt, was Du liest und siehst, würden wir uns freuen, wenn Du unsere Arbeit unterstützt. Dazu gibt es die folgenden Möglichkeiten:

Per PayPal


Sende uns einen beliebigen Betrag auf unser PayPal Konto. Dabei ist es egal, ob Du 10 Cent, 1 Euro oder 10 Euro überweist. Jeder Betrag hilft dabei, unsere Arbeit auch weiterhin im gewohnten Umfang anbieten zu können.



Kauf über Amazon


Nutze für Deinen nächsten Einkauf bei Amazon.de unseren Partnerlink. Dadurch erhalten wir nach Deiner Bestellung automatisch eine kleine Provision, ohne dass Du zusätzlich etwas dafür tun oder investieren musst.



Kauf über ebay


Auch mit einem Einkauf über unseren ebay Partnerlink kannst Du uns unterstützen. Bei ebay findest Du viele der auf pocketnavigation.de vorgestellten Produkte neu aber auch gebraucht und kannst dabei sogar richtige Schnäppchen machen.



Weitersagen


Wenn Du anderen von unserer Webseite erzählst oder den Link zu unserer Webseite auf Facebook, Twitter, Google+ oder per E-Mail teilst, machst Du pocketnavigtion.de bekannter und unterstützt uns damit ebenfalls.


Auf dem Gerät sind 47 Länder Europas vorinstalliert, wobei die Karten Truck & Camper spezifische Straßeninformationen beinhalten. Wie die Bezeichnung LMU im Gerätenamen verrät, können die Karten ein Leben lang kostenlos upgedatet werden.

Das Becker transit.6 LMU hat uns mehrere tausend Kilometer begleitet und wir konnten das Gerät unter realistischen Bedingungen auf Herz und Nieren prüfen.

Becker_transit.6_LMU-01

Werbung

Technische Daten

Becker-transit6-technische-daten

Lieferumfang

Im Lieferumfang des Becker transit.6 LMU befindet sich neben dem Navigationsgerät selbst das folgende Zubehör:

  • Becker MagClick Aktivadapter mit integriertem Ladekabel für Zigarettenanzünder    12V/24V und integrierter TMC-Antenne
  • HR-Autohalterung
  • USB-Kabel für den Anschluss an den Computer
  • Bedienungsanleitung und Content-Manager-Software auf dem Gerät gespeichert
  • gedruckte Kurzbedienungsanleitung

007

Hardware

Optisch sieht das Becker transit.6 LMU gut aus. Es wurde an die aktuellen Geräte für die PKW-Navigation angepasst. Der matte chromfarbene äußere Gehäuserahmen sowie der schwarze Rahmen, der das kapazitive Echtglasdisplay umfasst, geben dem Navi ein hochwertiges Aussehen. Das Display hat eine Diagonale von 15,8 cm, was eine Gesamtgröße von 6,2 Zoll ergibt – eine ordentliche Größe, um auch im großen LKW die Route immer im Blick zu haben. Die Auflösung beträgt 800 x 480 Pixel, dadurch werden Kartendetails hochauflösend dargestellt.

Im Gehäuserahmen des Becker transit.6 LMU wurde wieder die rote “Zurück-Taste” integriert. Wir erinnern uns, beim Becker Transit 70 LMU musste diese Hardware-Taste einer Software-Taste weichen.

An der Unterseite des Becker transit.6 LMU befindet sich der Anschluss für eine separat erhältliche Rückfahrkamera, der USB-Anschluss und ein Micro-SD-Karten-Steckplatz, in den eine bis zu 32 GB große Class-6-Speicherkarte eingesteckt werden kann.

002

Damit das Becker tansit.6 LMU sicher an der Windschutzscheibe befestigt werden kann, verwendet Becker die bewährte HR-Haltetechnik. An diesen Halter wird der Becker MagClick Aktivadapter befestigt. Die patentierten Magnetkontakte sorgen für einen sicheren Halt des Gerätes, welches selbst im schweren Gelände niemals vom Halter abfällt. Im MagClick Aktivadapter ist der Stromanschluss bereits integriert, was das Abnehmen und Aufstecken des Navis wesentlich erleichtert. Durch eine einzige Handbewegung kann das Gerät vor Fahrtantritt aufgesteckt und bei Schichtende wieder abgenommen werden. Auch Staumeldungen werden durch die im Ladekabel integrierte Antenne über die Magnetkontakte an das Gerät übertragen und dann verarbeitet.

Becker_transit.6_LMU-02

Seiten: 1 2 3 4

24 Kommentare zu “Becker transit.6 LMU im Test

  1. joo so iss es…kann es nur bestätigen…. für mich als Heizöler der Hammer…. bei der Routenberechnung… gebe ich 10 Adressen ein mit Abladezeiten und erkenne bei nomalen abläufen …..wie lange die Tour dauer….. +- 15min

    MfG

    Kubi

  2. Schöner Test, leider verstehe ich unter einem LKW navi etwas anderes.

    Viele Unterführungen sind eingepflegt, bei der alternaitvien Route lässt einiges zu wünschen übrig.

    Hier bedarf es Nachbesserung.

    1. Rüdiger, was für einen Schmarrn, den du hier schreibst! Wir haben 16 Geräte von “B” und keines hat bis dato (8 Jahre)versagt! Auch kenne ich keinen Fahrer, der an den Geräten etwas zu bemängeln hätte.
      Aber jeder hat so seine Meinung! Bitte gebe auf die beiden Fragen von “OLLI” doch bitte eine Antwort!

  3. Hallo Rüdiger
    Schön das dir der Test gefallen hat.
    Konstruktive Kritik ist immer gut und hilft ein Navi weiter zu verbessern.
    Was genau verstehst du unter einem Lkw Navi bzw, was würdest du für Features
    bei einem Lkw Navi erwarten?
    2. Frage…
    Was gefällt dir bei den alternativen Routen nicht?

    Gruß Olli

  4. Hallo Olli,

    entweder bin ich blind oder das Wort TMC existiert nicht mal auf der Seite des Links. In den technischen Daten steht nur das es TMC hat und die Antenne im Ladekabel ist

    Da sich Live2Link eher nach einer Art Echtzeit-Traffic anhört denke ich aber zumindest dass das TMC eher nic besonderes ist

      1. Was ist der Sinn?

        Straßen/Brücken/Unterführungen die man mit einem Normal-PKW fahren kann gehen doch auch mit Anhänger? Sollte er 4m hoch sein oder so sollte man wohl LKW einstellen

         

        Ich hoffe aber das es keine 4m-Anhänger für PKW gibt

         

  5. Es gibt aber Wohnwagengespanne und die sind nicht aufgeführt.

    Also PKW plus Wohnwagen, nicht nur der Höhe wegen sondern des Gesammtgewicht und evtl. Sperrungen von Passstrassen.

    Soll ich da etwa Wohnmobil einstellen mit Anhänger.

  6. Kann mir jemand sagen wie das bei diesem Becker Gerät ist: Beispiel, ich habe navigieren zu einem Zielpunkt eingegeben, jetzt entdecke ich auf dem Bildschirm (während ich auf meiner vorgeschlagenen Route fahre) einen POI den ich gerne als Zwischenstopp antippen (bzw. eingeben) möchte. Ist dies möglich, ohne dass ich gleich die komplette Route löschen muss oder läßt sich so ein POI leicht als “Zwischenstopp” hinzufügen ?

    1. Hallo Terry,

      Du kannst während der Navigation einen POI aus der Karte oder einfach einen Punkt in der Karte als Zwischenziel hinzufügen. Die geplante Route wird dann geändert, das endgültige Ziel und eventuell weitere geplante Zwischenziele bleiben aber erhalten.

      Gruß,
      Benni

  7. Hatte jetzt Gelegenheit das Becker transit 6 LMU eine Woche zu testen. Wem die Nutzung der eigenen POI wichtig ist, der wird von dem Gerät total enttäuscht sein. Die nachträglich eingefügten eigenen POI werden auf der Karte überhaupt nur dann sichtbar, wenn man soweit in die Karte hinein zoomt, dass schon die ersten Straßennamen erkennbar sind. Sicher kann man (umständlich) im Menü alle POI anwählen und aussuchen aber die Nutzung der POI von der Karte aus ist in der Praxis für mich völlig wertlos und in meinen Augen richtiger Mist.

  8. Möchte meinen Kommentar vom 01.06.2015 noch ergänzen: Nachdem ich mich mittlerweile gut in die Bedienung eingearbeitet habe, bin ich mit dem Navi sehr zufrieden. Über Routenansicht und dann Auswahl Sonderzielkategorien lassen sich auch eigene POI von Drittanbieter auswählen und als Hinweis entlang der Strecke anzeigen.

    Nach „navigieren zu..“ lassen sich auch über die Kartenansicht im Zielpunkt die Poi anzeigen.

  9. Hallo,
    ich bin ratlos. Habe das Navi für unser Wohnmobil ausgewählt, da ich kein extra Bildschirm für die Rückfahrkamera benötige. Nur funktioniert diese nur, wenn der 4polige 2,5mm Klinke-ChinchStecker einen Ring weit heraus gezogen ist. Dann sitzt der Stecker ab nur so halblebig im Gehäuse. Habe auch schon einen 3-poligen Stecker probiert, geht auch nicht. Habe das Kabel auch durch ein neues ersetzt, da ich der Meinung War es könnte defekt sein. Die Hotline von Becker konnte mir auch nicht genau sagen was ich für ein Kabel benötige.
    Ich bin kurz davor alles wieder zurückzugeben, wobei ich mit dem Navi zufrieden bin.
    Wer von euch hat am Navi eine Rückfahrkamera angeschlossen und mit welchem Kabel von welchem Hersteller?
    Gruß Jürgen

  10. habe mit das Becker Transit .6 LMU gekauft. Ich habe es noch nicht im Echtbetrieb eingesetzt, dass nach der Registrierung kein Ton kam. Hatte alles eingerichtet mit POI aber kein Ton.
    Navi wurde auf Werkseinstellung zurückgesetz ( die ganze Arbeit umsonst). Leider immer noch kein Ton.
    Wer kann helfen???

  11. Ich besitze das Revo 2 so wie das Transit 6. Beim Revo 2 werden POI wehrend der Navigation angezeigt so das ich sehe ob und wann ein Parkplatz Rastätte usw kommt. Das macht das Transit 6 nicht. Ich sehe wehrend der Navigation nur die Straßen Autobahnen usw. Kann man was an der Software ändern so das man es sehen kann

  12. Hallo , es wäre schön wenn die Frage von Jürgen beantwortet wird. Ich möchte das Navi ebenfalls für mein Wohnmobil nutzen und eine Rückfahrkamera anschließen. Gerne mit Funkübertragung… Ein Kabel möchte ich nämlich nicht verlegen. Wer hat Infos für mich. Gruß…. Volker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.