Preiswerte GPS-Uhren im Test

GPS-Empfang und Akkulaufzeit

Die klassische Outdoor-Navigation arbeitet mit Wegpunkten, Routen und Tracks. Routen werden vor einer Tour am PC aus Wegpunkten erstellt und Tracks während der Navigation aufgezeichnet. Sie dienen zur Auswertung der zurückgelegten Strecke oder dazu, um eine Strecke noch mal abzulaufen.

Wegpunkte und Routen

Die Garmin Forerrunner 10 kann nur Tracks speichern und kann weder Wegpunkte noch Routen nutzen. Es gibt somit auch keine Funktion zur Navigation, auch aufgezeichnete Tracks können nicht navigiert werden.

Weit mehr bieten hier die NavGear GW-145 und die KENDAU SG-110. Beide können Wegpunkte unterwegs speichern, allerdings ist an der Uhr keine Koordinateneingabe möglich (somit ist es nicht möglich, Mulitcaches zu lösen). Beide Uhren bieten eine Navigationsfunktion zu Weg- bzw. Routenpunkten. Hier erweist sich der magnetische Kompass der NavGear GW-145 als sehr hilfreich und verbessert die Navigation erheblich. Leider enttäuscht die KENDAU SG-110 bei der Routennavigation. Der nächste Routenpunkt muss immer von Hand ausgewählt werden, eine Navigation ist somit z.B. beim Fahrradfahren kaum möglich. Unverständlich ist uns, warum die Route nicht auf dem Display angezeigt wird. Das hochauflösende Display wäre dazu problemlos in der Lage, doch es werden nur der Track und unterwegs aufgenommene Wegpunkte angezeigt. Der Track lässt sich zwar zoomen, aber nicht verschieben. Die Software der KENDAU SG-110 macht hier eindeutig zu wenig aus ihren hardwaretechnischen Möglichkeiten.

SG-110 Screens

Schreenshots KENDAU SG-110

Wesentlich besser ist die Routennavigation bei der NavGear GW-145 gelöst. Die Routenpunkte werden automatisch erkannt und zum nächsten Routenpunkt gesprungen, der Richtungspfeil zeigt zuverlässig in Richtung geplanter Route. Die Toleranz, wann ein Routenpunkt als erreicht gilt, kann eingestellt werden. Eine Route kann dabei in beide Richtungen navigiert werden, auch einzelne Wegpunkte können als Ziel genutzt werden.

NavGear GW-145 Screens

Screenshots NavGear GW-145

 

GeoCaching

Im Prinzip können sowohl NavGear GW-145 als auch KENDAU SG-110 über die PC-Software mit Geocaching-Wegpunkten versorgt werden. Paperless GeoCaching inkl. Anzeige der Geocache-Beschreibung ist allerdings nicht möglich. Auch lassen sich, aufgrund der fehlenden Koordinateneingabe, nur traditional GeoCaches erfolgreich heben. Durch den magnetischen Kompass ist die NavGear GW-145 etwas besser geeignet. Selbst für Gelegenheitsgeocacher sind diese Uhren jedoch weniger geeignet.

 
NavGear
GW-145

Garmin
Forerunner 10

KENDAU
SG-110
Wegpunkte990

keine
999

Wegpunkt speichernvorhanden

nicht möglich

vorhanden inkl. Anzeige Karte
Routen10
keine
1
RoutennavigationWegpunkt
Route vorwärts
Route rückwärts
nicht möglich


Wegpunkt


Tracknavigationnicht möglich
nicht möglich
nicht möglich
Anzeige Wegpunkte, Tracks u. Routenkeine räumliche
Darstellung

keine räumliche
Darstellung

räumliche Darstellung Track und unterwegs gesetzte Wegpunkte
GeoCachingnur geladene Wegpunkte
mag. Kompass
nicht möglich

nur geladene Wegpunkte

Summe

2,9

5,0

2,9
Seiten: 1 2 3 4 5 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.