Das neue iPad von Apple im Test

Wie schlägt sich das neue iPad bei der Navigation im Fahrzeug, Outdoor, beim Segeln oder bei der Fliegerei? Wir haben Apples neustes Tablet getestet …

Intro

Einleitung

Ausführliche Testberichte über das neue iPad sind mittlerweile in großer Zahl im Internet verfügbar, der längst überfällige Artikel auf pocketnavigation.de will bewußt nicht das wiederholen, was schon die Fachseiten unmittelbar nach dem Erscheinen des Gerätes geschrieben haben. Da wir uns bekanntermaßen hauptsächlich mit mobiler Navigation und der Peripherie dazu beschäftigen, hatten wir das neue iPad von Apple natürlich auch insbesondere unter diesem Gesichtspunkt im Einsatz.

Apple ist als Hersteller hochwertiger und auch hochpreisiger Produkte bekannt, die einerseits polarisieren, andererseits aber auch unbestritten Maßstäbe gesetzt haben. Für die sogenannten „Fanboys“ ist es ein Muss, neue Produkte nach deren Erscheinen zeitnah zu erwerben. Kritik wird oft ignoriert, die Applewelt stellt hier einen einzigartigen Mikrokosmos dar. Stellt das neue iPad tatsächlich nach wie vor die Spitze dessen dar, was derzeit als Tablet zu kaufen ist? Lohnt sich ein Kauf für User, die bereits ein iPad 2 besitzen? Wozu kann ich es überhaupt im Bereich Navigation nutzen?

Der folgende Artikel versucht, etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

iPad 3 weiß und schwarz


Werbung

Lieferumfang

  • iPad
  • Dock-Connector auf USB-Kabel
  • 10W-USB-Netzteil
  • Dokumentation

Die Verpackung ist Appletypisch hochwertig, funktionell und durchdacht. Das iPad liegt geschützt in einer Plastikschale, auf das Display ist zusätzlich noch eine Folie aufgebracht.

Seiten: 1 2 3 4 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.