Suntrica SolarStrap Solarlader im Test

Einleitung, Zubehör und Video

Inhaltsverzeichnis

Switch to english language…

Scheint die Sonne, so liefert Sie uns kostenlos über 1000 Watt pro Quadratmeter. Doch noch immer gibt es praktisch keine Smartphones oder Navis mit eingebauten Solarzellen. Zum Glück gibt es reichlich Zubehör, um die Sonnenenergie für Smartphones und Navis einzufangen. Die Firma Suntrica hat sich auf Solarladezubehör spezialisiert und uns ein SolarStrap Universal zur Verfügung gestellt.

 

Konzept

Im Gegensatz zu den meisten vergleichbaren Solarladern, ist das SolarStrap aus flexiblem hochwertigem Moosgummi gefertigt, selbst die Solarzellen flexibel. Das SolarStrap ist mit 65 g sehr leicht, robust und spritzwassergeschützt, vermutlich würde es den freien Fall aus beliebiger Höhe mühelos überstehen – ein echtes Outdoor-Gerät! Die Solarzellen haben eine Fläche von 6,7 x 7,2 cm und laden einen eingebauten Li-Ion-Akku mit 1500 mAh auf. Der Akku kann wahlweise auch über USB oder einen optional erhältlichen Netzadapter geladen werden. Dieser Akku versorgt dann die angeschlossenen Geräte mit 5 Volt und bis zu 1000 mA Ladestrom. Zwei LEDs geben Auskunft über den Lade- und Betriebszustand.

 

Zubehör

Als Zubehör werden folgende Stecker mitgeliefert:

  • Apple Dock für iPhone, iPod, iPad etc.
  • Mini-USB Stecker
  • Micro-USB Stecker
  • USB-Stecker
  • Nokia-Stecker (für die meisten Nokia Handys geeignet)

(auf dem Bild ist noch eine USB-Buchse zu sehen, diese gehört nicht zum Lieferumfang sondern ist optionales Zubehör)

 

Video

Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.