Suntrica SolarStrap Solarlader im Test

Kleiner, leichter, robuster aber leistungsfähiger Solarlader der Firma Suntrica im ausführlichen Test inkl. Video

Einleitung, Zubehör und Video

Switch to english language…

Scheint die Sonne, so liefert Sie uns kostenlos über 1000 Watt pro Quadratmeter. Doch noch immer gibt es praktisch keine Smartphones oder Navis mit eingebauten Solarzellen. Zum Glück gibt es reichlich Zubehör, um die Sonnenenergie für Smartphones und Navis einzufangen. Die Firma Suntrica hat sich auf Solarladezubehör spezialisiert und uns ein SolarStrap Universal zur Verfügung gestellt.

 

Konzept

Im Gegensatz zu den meisten vergleichbaren Solarladern, ist das SolarStrap aus flexiblem hochwertigem Moosgummi gefertigt, selbst die Solarzellen flexibel. Das SolarStrap ist mit 65 g sehr leicht, robust und spritzwassergeschützt, vermutlich würde es den freien Fall aus beliebiger Höhe mühelos überstehen – ein echtes Outdoor-Gerät! Die Solarzellen haben eine Fläche von 6,7 x 7,2 cm und laden einen eingebauten Li-Ion-Akku mit 1500 mAh auf. Der Akku kann wahlweise auch über USB oder einen optional erhältlichen Netzadapter geladen werden. Dieser Akku versorgt dann die angeschlossenen Geräte mit 5 Volt und bis zu 1000 mA Ladestrom. Zwei LEDs geben Auskunft über den Lade- und Betriebszustand.

 

Zubehör

Als Zubehör werden folgende Stecker mitgeliefert:

  • Apple Dock für iPhone, iPod, iPad etc.
  • Mini-USB Stecker
  • Micro-USB Stecker
  • USB-Stecker
  • Nokia-Stecker (für die meisten Nokia Handys geeignet)

(auf dem Bild ist noch eine USB-Buchse zu sehen, diese gehört nicht zum Lieferumfang sondern ist optionales Zubehör)

 

Video

Seiten: 1 2

11 Kommentare zu “Suntrica SolarStrap Solarlader im Test

  1. Nachdem ich das SolarStrap von pocketnavigation.de erhalten habe, wurde es natürlich gleich mal an ein iPhone angeschlossen. Und siehe da, los ging das Laden.
    Natürlich kann man von so einem kleinen Gerät keine Wunder erwarten. Wer also glaubt man kann Geräte damit komplett im Betrieb halten, der wird feststellen, das dies nicht der Fall ist.
    Sicherlich auch eine Frage des Zielgerätes, bzw. dessen Verbrauchswerte. Mein Smartphone zumindest braucht ja nun ein bisschen was, daher kann ich sagen, dass der SolarsStrap sehr gut taugt, um denn Powerdown meines iPhone hinauszuzögern und das schon bei bedecktem Himmel.
    Sonne konnte ich diese Tage nun nicht testet, erwarte aber dass das Gerät sich dann schneller läd und die Ausbeute dadurch noch höher wird.
    Mein Fazit nach kurzem Test lautet, dass der hier beschrieben Artikel genau meine Erwartungen erfüllt.
    Es liegen auch verschieden Adapter bei, um andere Geräte als jene von Apple zu laden.
    Einziges Manko ist, das kein Netzteil beiliegt, um z. B. über Nacht ein pre charge durchzuführen. Optional gibt es das aber schon.
    Hoffen wir doch alle auf so viel Sonne, dass man ohne dieses auskommt. 🙂

    Gruß
    Karsten

  2. Mein solarstrap ist immer draussen und wird jetzt im Sommer immer beschienen. Trotzdem lädt er meinen ipod nur ganz kurz auf und ist dann schon wieder leer. Wer hat dazu Erfahrungen?

  3. kannst Du das mal genauer beschreiben? Wie lange liegt das Gerät in der Sonne und wie lange kannst Du den iPod dann laden bzw. zu wievel Prozent. Ich kann Dir dann sagen, ob Dein Gerät gegenüber dem von uns getesteten erheblich abweicht oder ob das normal ist…

    1. Etwa 4-6 Stunden durchschnittlich. Lädt den ipod nano 5 Minuten auf und dann ist wieder fertig. Wenn ich ihn zum Aufladen an den PC hänge (was nicht der Sinn eines Solarladers ist), blinkt er 2 x, d.h. schwache Leistung obwohl ich ihn nun sicher 2 Wochen nur an der Sonne liegen hatte und ihn nicht brauchte.

      1. dann scheint in der Tat etwas nicht in Ordnung zu sein! Ich würde das Gerät tauschen lassen, denn es sollte am PC natürlich vollständig aufgeladen werden können. Auch nach 4-6 Stunden in der Sonne sollte das Gerät mehr als 5 min laden!!!

  4. Am PC kann ich es vollständig aufladen (ist aber nicht der Sinn dieses Gerätes – nur so als Notfall). Wenn ich es tagelang nicht benütze und es „nur“ an der Sonne liegt, zeigt es anschliessend auf dem PC nur 2 Blinkis. Der PC wirkt so als „Messlatte“. Sorry, habe mich nicht genau ausgedrückt. Werde mich um Austausch bemühen. Danke für die hilfe

    1. Vielleicht habe ich das Problem lösen können: Der weisse ipod Stecker passt nicht richtig in den Suntrica. Ich habe nun einen Zwischenstecker verwendet und nun blinkt der Suntrica auch rot (aufladen) und grün (Ladezustand) wenn ich ihn an den ipod anhänge. Beim Aufladen des Suntrica selber mit einem Netzgerät blinkte er jeweils 4 x grün = vollständig aufgeladen. Alles im grünen Bereich? Hoffen wir es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.