Sunload – Energie Outdoor

MultECon Charger M5

Beschreibung und Technik

Der MultECon Charger M5 ist die Zentrale der mobilen Spannungsversorgung. Er nimmt die Energie des Solarmoduls entgegen und lädt damit den internen Akku. Aus diesem internen Akku wird die Spannungsversorgung des Ausgangs (5 Volt USB) gespeist. Ein großes Display zeigt alle Lade-/Entladevorgänge (Spannung, Strom) sowie die Akkukapazität an.

Im Einzelnen erfüllt das Gerät folgenden Funktionen:

  • MPP Laderegler 5-30 Volt max. 6 Watt
  • 5 Volt USB Buchse mit 900 mA Strom
  • Eingebauter Li-Ion Akku mit 3,7 Volt und 1,8 Ah

Im Lieferumfang befinden sich:

  • MultECon Charger M5
  • Netzteil 12 Volt 500 mA
  • USB-Ladekabel mit div. Adaptern (inkl. Micro USB)
  • Bedienungsanleitung

Handhabung MultECon Charger M5

Sunload - Energie Outdoor - Handhabung MultECon Charger M5 - 1Der MultECon Charger M5 hat mit 9,5 x 6,5 x 2,2 cm und 115 g in etwa Maße und Gewicht eines Smartphones. Es findet somit noch gut in einer Hosentasche Platz. Durch die abgerundeten Ecken liegt es gut in der Hand und drückt nicht in der Tasche. Das Gerät ist gut verarbeitet, lässt sich jedoch leider nur mit Spezialwerkzeug zerstörungsfrei öffnen. Ein Akkutausch wird durch Sunload angeboten.

Das Gerät hat ein großes Display, auf dem alle wichtigen Daten schnell und unkompliziert abgerufen werden können. Folgende Daten können angezeigt werden:

  • Ladeleistung/-strom in Watt u. Ampere
  • Entladeleistung/-strom in Watt u. Ampere
  • Ladekapazität in Wh (kann zurückgesetzt werden)
  • MPP-Ladespannung
  • Akkukapazität (5-stufige Anzeige)
  • Status, ob Akku ge- oder entladen wird
  • Zustand des USB-Ausgangs

Die Anzeige ist weit mehr als eine nette Spielerei und erhöht den Nutzen des Gesamtsystems enorm. So bekommt man anhand der angezeigten Leistung sehr schnell ein Gefühl, was das angeschlossene Solarmodul bei welchen Bedingungen zu leisten vermag und wann mit einem vollen Akku gerechnet werden kann.

Die Rechnung dazu ist einfach: Der interne Akku hat gut 6 Wh. Liefert das Solarmodul z.B. bei bewölktem Himmel noch 1 W, so ist der interne Akku nach Entleerung in 6 Stunden voll aufgeladen. Bei dieser Rechnung sollte man immer großzügig rechnen, da es Wirkungsgradverluste sowohl beim Laderegler als auch beim Akku selbst gibt.

Auch die Anzeige der Leistung angeschlossener Verbraucher zeigt schnell, ob und wie lange das angeschlossene Gerät mit dem internen Akku versorgt werden kann. Bei einem Vergleich von Eingangs- und Ausgangsleistung wird schnell deutlich, ob ein Dauerbetrieb unter den aktuellen Bedingungen möglich ist. Die Anzeige macht auch eine Ausrichtung des Moduls sehr einfach. Die Handhabung des MultECon Charger M5 könnte daher kaum besser sein; erst mit diesem Gerät kann die Sonnenenergie sinnvoll, zuverlässig und transparent genutzt werden.

Einziger echter Wermutstropfen: das Gerät ist weder wasserdicht noch spritzwassergeschützt. Es muss daher in den Tiefen des Rucksacks verpackt oder mit einem zusätzlichen Schutz gegen Feuchtigkeit versehen werden. Für ein echtes Outdoorgerät wäre mind. ein Spritzwasserschutz eine wichtige Eigenschaft.


Leistung des MultECon Charger M5

Die Leistung des MultECon Charger M5 lässt sich in drei Bereiche unterteilen:

MPP-Laderegler:

Der MPP (Maximum Power Point) Laderegler optimiert die Ladespannung und erreicht bis zu 20% Mehrertrag gegenüber einem einfachen Laderegler, wie er üblicherweise in simplen Solarakkuladern verbaut ist. Über den Wirkungsgrad gibt der Hersteller keine Auskunft. Der Eingangsspannungsbereich ist mit 6-30 Volt sehr weit. Der Laderegler kann den internen Akku mit maximal mit 6 Watt laden. Besonders geeignet ist daher ein Solarmodul mit 6,5Wp. Leistungsstärkere Module haben den Vorteil, auch bei bedecktem Himmel, nicht optimaler Ausrichtung oder Teilschatten noch die volle Ladeleistung von 6 Watt zu erreichen. Im Gegensatz zum MultECon Charger M60 nutzt der MultECon Charger M5 auch sehr geringe Leistungen effektiv zur Akkuladung. Bereits ab 0,1 Watt wird der Akku geladen.

5 Volt Ausgang:

Der MultECon Charger M5 stellt 5 Volt mit maximal 900 mA an seiner USB-Buchse bereit. Da der USB-Standard nur 500 mA vorsieht, reicht diese Leistung locker aus, um angeschlossene USB-Geräte zügig zu laden.

Interner Akku mit 1,8 Ah:

Der interne Akku hat laut Hersteller bei Auslieferung eine Kapazität von 6 Wh, was einem leistungsstarken Smartphone Akku entspricht. In der Praxis lässt sich ein Smartphone allerdings nur zu ca. 50% mit dem MultECon Charger M5 aufladen. Die Wirkungsgradverluste beim Wandeln der Spannungen und beim Laden der Akkus selbst sind für diese deutlichen Verluste verantwortlich. Der interne Akku eines Samsung Nexus S mit 1,5 Ah lässt sich z.B. zu 45% laden. Insgesamt ist die Akkukapazität damit für die Gerätegröße nicht unbedingt befriedigend, denn bedingt durch die Alterung des Akkus ist über die Nutzungsdauer mit noch schlechteren Werten zu rechnen.

Allerdings ist der MultECon Charger M5 kein Akkuladegerät sondern ein Solarladegerät, und der interne Akku dient nur zur Pufferung der Sonnenenergie. Betrachtet man den MultECon Charger M5 unter diesem Aspekt, ist die Akkukapazität nicht das entscheidende Bewertungskriterium. Um auf einer längeren Tour das Maximum aus der gelieferten Sonnenenergie herauszuholen, sollte daher der Endverbraucher (z.B. das Smartphone) auch während des Ladevorgangs bereits am MultECon Charger M5 angeschlossen sein. Somit erhöht sich die tagsüber speicherbare Energiemenge.

Sehr schade ist allerdings, dass der Akku des MultECon Charger M5 nicht gewechselt werden kann. Zum einen ist daher der Austausch mit einem Wechselakku zur Kapazitätserhöhung unmöglich, zum anderen muss nach 2-3 Jahren der Austauschservice von Sunload in Anspruch genommen werden. Die Anzahl der Vollzyklen (komplettes Laden/Entladen) wird mit den für Li-Ion-Akkus üblichen 500 Zyklen angegeben. In der Praxis wird dieser Wert nicht immer erreicht werden, vor allem, wenn auch bei hohen Temperaturen geladen/entladen wird.


Fazit MultECon Charger M5

Der MultECon Charger M5 ist vermutlich der mit Abstand beste Solarladeregler für USB-Geräte. Die Trennung von Solarzelle und Laderegler/Akku macht das Gesamtsystem sehr flexibel. Die besondere Stärke des Systems ist die hervorragende Visualisierung der Lade-/Entladevorgänge sowie der leistungsfähige MPP-Laderegler. Schwächen zeigt das Gerät beim internen, nicht wechselbaren Akku und dem fehlenden Schutz vor Spritzwasser. Insgesamt jedoch eine absolute Empfehlung für alle, die unterwegs Solarenergie nutzen wollen!


Bezugsquellen

Der Sunload MultECon Charger M5 kann zum Preis von 129 EUR direkt über den Sunload Onlineshop oder bei Amazon bestellt werden.


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.