Road-Companion

Wer eine absolut hochwertige Kartensoftware sucht, wer virtuell auf dem PocketPC quer durch Europa scrollen und zoomen möchte, wer einen Ersatz für einen Europaatlas im PocketPC-Format sucht, wer gerne in Karten schmökert und diese als Moving-Map im Auto oder zu Fuß immer im passenden Ausschnitt vor Augen haben will, wer Karten allgemein liebt, wer eine stabile Software und guten persönlichen Support schätzt, wird mit Road-Companion sicher sehr glücklich werden.Wie man aus dieser Beschreibung erkennen kann, ist Road-Companion eine Liebhabersoftware. Ich habe mich sofort für die Karten begeistern können. Für diesen Personenkreis, der eine Moving-Map-Software der ganz besonderen Art besitzen möchte, wird sich jeder der 99 Euro bezahlt machen. Preis: ca. 99€

Einleitung, Installation und Registrierung

Inhaltsverzeichnis

Vorwort:

Ich habe Anfang März 2002 freundlicherweise die Road-Companion GPS-Software (Version 1.0c) von EuroTelematik erhalten. Somit hatte und habe ich die Möglichkeit, diese Software ausgiebig zu testen. Ich habe nur die Software getestet und kann keine Aussage zu der im komplett Packet enthaltenen GPS-Hardware machen. Als GPS-Hardware habe ich in allen Tests das eTrex von Garmin verwendet.


Installation:

Road-Companion - Installation: - 1Zuerst wird die Software NUR auf dem PC installiert. Im zweiten Schritt dann auf dem PocketPC. Bei der Installation auf den PocketPC heißt es kurz auspassen! Es stehen zwei Möglichkeiten zur Wahl. Je nachdem, ob man die Anwendung und die Karten im internen Speicher des PocketPC oder aber auf einem externen Speichermedium installieren werden sollen, muss man die richtige Installationsroutine gewählt werden.
Die auszuführenden Dateien (PocketPC ist bereits über ActivSync. verbunden) heißen Setup_ram.exe für eine Installation im internen Speicher und Setup_ flash.exe für eine Installation auf einer Speicherkarte. Leider kann man nur alles auf der Speicherkarte (Programm&Karten) oder alles im internen Speicher installieren. Das ist wirklich schade und sollte in einer neuen Version nachgebessert werden. Das entscheidende (was ich beim ersten mal falsch gemacht haben…) ist jetzt, dass man auf JEDEN Fall auch wenn man auf die Speicherkarte installieren möchte, die Anwendung im „Standardverzeichniss für die Anwendungsinstallation“ installiert, sprich diese Frage mit „Ja“ beantwortet.

Ich habe beim ersten mal den Fehler gemacht, und wollte noch manuell die Speicherkarte als Zielmedium angeben. Die Anwendung wird dann zwar installiert, aber es werden keine Karten gefunden.

Die Anwendung belegt (mit den Europakarten und Länderübersichtskarten) etwas 3,4MB Datenspeicher und nochmals etwa 4-5MB Programmspeicher beim Ausführen . Alle auf der CD mitgelieferten Karten (keine Stadtpläne) belegen etwa 25MB und können so im internen Speicher eines 64MB PocketPC´s noch gut abgelegt werden. Kommen aber noch Stadtpläne hinzu, wird eine Speichererweiterung recht schnell nötig. Ein Stadtplan ist im Durchschnitt ca. 5-10MB groß!

Beachtet man diesen kleinen Punkt, läuft die Installation absolut reibungslos ab. Die Länderübersichtskarten werden automatisch ins Kartenverzeichnisse kopiert. Die Länderdetailkarten müssen manuell über AktivSync in das entsprechende Verzeichnisse auf den PocketPC kopiert werden.

Besonders im Bereich der Kartenübertragung würde man sich bei einer Software dieser Preislage eine Benutzeroberfläche wünschen, die unter anderem auch anzeigt, welche Karten bereits auf dem PocketPC sind.


Registrierung:

Road-Companion - Registrierung: - 1Etwas nervig, aber für das System unerlässlich (Kartendownload/ Update aus dem Internet), ist die Onlineregistrierung vor dem ersten Gebrauch. Nach Start der Software muss man die SN eingeben die auf der DVD-Hülle steht. Den erzeugten Code kann man dann auf der Homepage von EuroTelematik eingeben und bekommt endlich ein Passwort um die Software Freizuschalten.
Danach muss man noch mal eine Registrierung für den Kartendownload durchführen werden.
Hat man dies allerdings einmal hinter sich, kann man sehr einfach neue Karten aus dem Internet downloaden. Die Bezahlung der Karten erfolgt nach einem Punktesystem. Der Anfangspunktestand auf diesem „Punktekonto“ beträgt 50 Punkte und ermöglich den Download von 10 Stadtplänen (1:150.000 UND 1:15.000).
Zur Zeit „kosten“ alle Stadtpläne 5 Punkte, was meiner Meinung nach nicht ganz fair ist. Ich habe z.B den Stadtplan München mit 9,3MB und den Stadtplan Bad Homburg mit 3,8MB runtergeladen. Die Hoffnung, dass auf der Karte Bad H. auch noch ein Teil des Umlandes mit dabei ist, wurde leider enttäuscht.

Im Klartext: Bei einer kleinen Stadt bekommt man weniger Kartendaten für das gleiche Geld (Alle bisherigen Karten waren sehr knapp geschnitten!) Vielleicht überlegt sich Road-C. ja eine Möglichkeit, kleine Karten billiger zu machen. Ist das Punktekonto leer, kann man per Kreditkarte neue Punkte erwerben.

Das ganze Registrieren und Downloaden ist insgesamt weniger kompliziert als es auf den ersten Blick wirkt. Die Sache ist schon sehr gut durchdacht und verständlich erklärt.


Seiten: 1 2 3 4 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.