Navio

Unterwegs, Fazit + weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

Genauigkeit

Über Dinge wie Kartendatum oder Gitterprojektionen muss man sich bei Navio keine Gedanken machen. Diese Einstellungen fehlen zugunsten einer möglichst einfachen Bedienung.
Das ist meiner Meinung nach so in Ordnung, da Navio eher die Einsteigerzielgruppe als den Fortgeschrittenen anspricht.

Schwerer wiegt da schon der Umstand, daß nur zwei Kalibrierpunkte möglich sind!

Hier sind Genauigkeitsprobleme vorprogrammiert, insbesondere wenn man es mit schrägen Gittern und großen Karten zu tun hat. Diese Beschränkung sollte der Hersteller unbedingt abstellen und wenigstens drei, besser fünf Kalibrierpunkte anbieten. Erst dann wird bei schrägen oder gar “krummen” Gittern ein vernünftiges, sprich genaues, Kalibrieren möglich!


Unterwegs

Navio - Unterwegs - 1

Im praktischen Einsatz zeigt Navio keine Auffälligkeiten. Man kann Waypoints erstellen und bekommt Richtung und Entfernung dorthin angezeigt. Allerdings nur im Poi-Fenster, im Map-Fenster zeigt lediglich eine blaue Linie zum nächsten Waypoint.

Die Sat-Stärke wird über einen kleinen Punkt visualisiert, der entweder rot oder grün wird. Hier wäre mir eine Angabe über die Zahl der empfangenen Satelliten lieber. Der Track wird rot dargestellt.
Lob verdient die Full Screen Funktion, die das kleine PocketPC-Display optimal zur Kartendarstellung ausnützt.

Die Karte kann, um Übersicht zu bekommen, kleiner (auch größer) gezoomt werden, allerdings sind dann keine Ortsnamen mehr lesbar. Ein Maßstabsbalken fehlt, dafür kann man aber den Stift zwischen zwei Punkten ziehen und bekommt dann die Entfernung angezeigt.



Fazit

Navio gefällt mir sehr gut. Das Programm ist einfach und logisch aufgebaut, die Unterteilung in gleichwertige Fenster versteht man schnell. Auch wenn keine Karte zur Verfügung steht, können alle GPS-Informationen abgerufen werden, beispielsweise zum geocachen.

Der wichtigste negative Punkt ist für mich die Beschränkung auf zwei Kalibrierpunkte! Eine Erhöhung auf 3 oder besser 5 Punkte würde der Genauigkeit von “schwierigen” Karten sehr gut tun und wäre für den Hersteller sicher problemlos realisierbar.

Hier sollte Navi unbedingt schnell nachbessern. Spätestens dann hat Navio das Zeug, weit vorne in der Riege der Mitbewerber mitzuspielen.

peterpu, November 2003


Weiterführende Links

 Bezugsquelle bei pocketland.de (19,95€)
 Navio: Hersteller Tinystocks
 Deutsche Geocaching-Seite


Seiten: 1 2 3 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.