naviflash

Routenoptionen und Routenberechung

Routenoptionen

Als Routenoptionen stehen folgende Parameter zur Verfügung:

 kurze Route
 schnelle Route
 dynamische Route (TMC)
 Autobahnen vermeiden
 Mautstraßen vermeiden
 Fähren vermeiden
 Fahrzeugtyp (PKW/Wohnmobil)

Mit diesen Routenoptionen ist naviflash gut versorgt und verfügt über alle wichtigen Parameter. Allerdings gibt es auch Systeme, bei denen man die Geschw. pro Straßentyp einstellen kann bzw. auch noch div. Möglichkeiten hat auf den Verlauf der Route Einfluss zu nehmen (Sperrung voraus, Sperren von Straßen, Geschwindigkeitsprofile). Dafür ist naviflash das einzige System seiner Art mit dynamischer TMC-basierter Routenführung.

naviflash - Routenoptionen - 1


Dynamische Routenführung mit TMC

TMC ist die Abkürzung für Traffic Message Channel und beschreibt ein Verfahren, um Verkehrsinformationen via Radiosender zu übertragen. Radiosender übertragen nicht nur Audiosignale, sondern auch RDS- (Radio Data System) Signale wie TMC.

Naviflash hat in seiner Halterung einen solchen TMC-Radioempfänger inkl. Antenne eingebaut. Die Software verarbeitet diese Verkehrsinformationen ständig und bietet bei Bedarf eine Routenneuberechung an, um Verkehrsstörungen auszuweichen.
Naviflash zeigt die Entfernung und den Grund der Verkehrsstörung, sowie die Länge der Störung an. Daraufhin entscheidet der Nutzer, ob er eine Umleitung berechnen lassen möchte. Die Verkehrsinformationen lassen sich auch in Textform in einer übersichtlichen Liste darstellen.

Die TMC-Funktion im naviflash ist durchaus gelungen, besonders gut gefällt mir die Übersichtlichkeit und die Empfangsstärke der TMC-Antenne. Auch wenn theoretisch kein durchgehender TMC-Empfang für eine dynamische Routenführung nötig wäre, ist es gut zu wissen, dass man einen starken Empfang hat und keine Meldungen verpasst.

Die Qualität der TMC-Meldungen ist nicht vom Hersteller des Navigationssystem abhängig. Die Daten werden zentral verwaltet und über die Radiostationen ausgestrahlt. Mehr Informationen zum Thema TMC bietet die Suchfunktion in unserem  Forum!

Fazit: Die TMC-Funktionalität ist sicher eines der stärksten Argumente für das System naviflash. Vor allem wer viel auf Autobahnen unterwegs ist, wird diese Funktion schätzen lernen. Meiner Meinung nach ist die Qualität von TMC nicht perfekt, aber auf jeden Fall gut genug für eine verlässliche Anwendung und unter dem Strich für eine echte Zeitersparnis.

naviflash - Dynamische Routenführung mit TMC - 1


Routenberechnung und Routenverlauf

Die Routenberechnung ist wie die gesamte Performance des Systems (Startzeit, Menüaufbau, Zieleingabe usw.) angenehm flott. Die Berechnung einer 500km Route benötigt im Schnitt ca. 10-15 Sek. und kann sich damit selbst mit schnellen PDA-Systemen messen.

Auch das automatische ReRouting ist ausreichend schnell, um der gerade neu berechneten Route zu folgen.

Der Verlauf einer Route ist das zentrale Qualitätsmerkmal eines Navigationssystems und gleichzeitig das Kriterium, dass am schwierigsten zu testen und zu vergleichen ist.
Fragt man Ortskundige nach dem optimalen Weg von A nach B, bekommt man in aller Regel verschiedene Antworten und jeder schwört auf seine Route. Kein Navigationssystem wird immer die optimale Route finden.

Neben objektiven Routingfehlern (Wendeaufforderung auf freier Strecke, Streckenabschnitte die nicht überroutet werden können, Sonderziele die nicht per Routing erreicht werden können usw.) gibt es subjektive Routingfehler, die man mit einem einfachen Blick auf die Karte erkennt und bei denen sofort klar wird, dass diese Route nicht optimal verläuft.

Wir sind viele 1000te Kilometer mit dem System gefahren, um nicht eine vorschnelle Aussage zu treffen, wie es leider vielfach in Printmedien der Fall ist. Dort wird häufig mit wenigen Testrouten versucht einen Vergleich zu erzwingen, doch die Bewertung der Routenverläufe kann nur mit viel Erfahrung und vielen Testkilometern seriös vorgenommen werden.

Naviflash macht leider beide Arten von Routingfehler vergleichsweise häufig. Unserer Meinung nach ist die Qualität der Routenverläufe noch nicht zufriedenstellend. In einigen Fällen sind bestimmt Kartenfehler die Ursache, gerade bei einem vorwiegend auf Pfeilansicht basierendem System fällt die Unterscheidung oftmals schwer. Die nur mäßige Qualität der Routenverläufe ist unser größter Kritikpunkt.

Stellt sich sofort die Frage, ist dieser Schwachpunkt ein KO-Kriterium für das naviflash. Ich bin der Meinung NEIN, denn das System hat mich immer zuverlässig von A nach B gebracht, wenn auch nicht immer auf dem optimalen Weg. Ich ertappe mich immer öfter dabei, dass ich im Alltag lieber das naviflash nutze als ein PDA-Navigationssystem. Der Grund für diese Entscheidnung liegt in der hohen Zuverlässigkeit, Stabilität, Verfügbarkeit und Schnelligkeit im Vergleich zur PDA-Navigation. Dennoch, es bleibt dringender Nachbesserungsbedarf, die Politik der kostenlosen Updates lässt hoffen!


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.