Garmin fenix 5X Plus Beta-Update mit neuem Feature

Für probierfreudige Nutzer der Garmin fenix 5X Plus steht die Vorabversion 6.55 Beta mit einer neuen und noch nicht angekündigten Funktion zur Verfügung …

Mit einem neuen Beta-Update behebt Garmin nicht nur kleinere Fehler, sondern bringt gleich auch ein neues Feature, die Unfall-Benachrichtigung, auf die fenix 5X Plus. Im Change log des 6.55 Beta-Updates wird das Feature bisher nicht dokumentiert, doch auf dem Gerät lässt es sich bereits in den Einstellungen finden.

 

Was kann die Unfall-Benachrichtigung?

Es handelt sich um eine Zusatzfunktion, bei der über die App Garmin Connect Mobile ein Notfallkontakt hinterlegt werden kann. Im Falle eines entweder automatisch erkannten oder eines manuell ausgelösten Notfalls/Unfalls kann die Garmin Connect Mobile App eine E-Mail und eine SMS an den Notfallkontakt senden, das etwas passiert ist. Dazu werden der Name und die GPS-Position mitgeliefert.

Bei der GPS-Position handelt es sich um die Standortdaten der Fenix 5X Plus und nicht des Smartphones. Sendet man sein Hilferuf-Alarm per E-Mail, könnte es im Gegensatz zur SMS zeitliche Verzögerungen geben. Voraussetzungen für das Auslösen einer Notfall-Meldung sind, dass die Fenix 5X Plus per Bluetooth mit einem Smartphone gekoppelt ist, welches online ist und Mobilfunkempfang hat, sowie mit der geöffneten Smartphone-App Garmin Connect Mobile verbunden ist.

Löst man eine Notfallmeldung aus Versehen aus, kann man diese innerhalb von 30 Sekunden abbrechen oder anschließend eine weitere Meldung mit der Entwarnung “Alles OK. Es sind keine weiteren Schritte notwendig” auslösen.

Wie die automatische Erkennung eines Unfalls oder Sturzes funktioniert, wird nicht erwähnt. Für das manuelle Auslösen gibt es noch keinen Hot Key, mit dem die Funktion sofort gestartet werden kann, ohne erst in die Einstellungen wechseln zu müssen. Dafür kann man den Vorfall auf das Steuerungsmenü setzen (siehe Screenshot).

 

Werbung

Wo finde ich die Unfall-Benachrichtigung?

Im Menü “Safety” nennt sich das Ganze noch in englischer Sprache Added support for Incident detection. Der Nutzer muss für den Versand einer Notfall-SMS die Mobilnummer und für den Versand einer Notfall-E-Mail eine E-Mail-Adresse zusätzlich in der App Garmin Connect Mobile einrichten. Dies geschieht im Menü Sicherheit und Tracking und Unfall-Benachrichtigung wie unten zu sehen ist.

Garmin Edge-Geräte verfügen über das Feature der Unfall-Benachrichtigung schon etwas länger. Wer sich mit Edge- oder Fenix-Nutzern über ihre gemachten Erfahrungen zu dieser Funktion austauschen möchte, kann in unser Outdoor-Forum naviboard.de reinschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.