Garmin quatix 5: Multisport-Uhr für Wassersportler

Auch die neue fenix 5 wird es in einer speziellen Version für Wassersportler geben. Die quatix 5 kann nicht nur bei verschiedenen Sportarten eingesetzt werden, sondern auch Daten aus einem NMEA 2000-Netzwerk anzeigen und Autopiloten steuern…

Garmin hat seine Multisportuhr fenix 5 in einer Version für Wassersportler vorgestellt. Die quatix 5 verfügt über spezielle Funktionen und Profile für Aktivitäten auf und am Wasser.

Hardwareseitig unterscheidet sich die quatix 5 nicht von der fenix 5, die wir bereits ausführlich vorgestellt haben. Das 1,2 Zoll LED-Display der Uhr mit einer Auflösung von 240 x 240 Pixel wird von einer Lünette aus Edelstahl umgeben. Bei der Abdeckung des Bildschirms kann zwischen Saphirglas oder Mineralglas gewählt werden. Dank des QuickFit-Systems können Armbänder ohne Werkzeug in nur wenigen Sekunden gewechselt werden. Verkauft wird die Uhr wahlweise mit Edelstahl-, Leder- oder Silikon-Armband.

Das Alleinstellungsmerkmal der quatix 5 ist vor allem die Möglichkeit sich mit Garmin Marine-Elektronik verbinden zu können. Dadurch können wichtige NMEA 2000-Daten, wie Bootsgeschwindigkeit, Wassertiefe und -temperatur sowie Winddaten direkt auf dem Display der Uhr abgelesen werden. Wer sein Boot von einem GHC 20 Autopiloten lenken lässt, kann diesen über die quatix 5 steuern und Kurswechsel auf der Uhr bestimmen. Gesetzte Wegpunkte werden automatisch mit einem verbundenen Garmin Kartenplotter synchronisiert und gespeichert, egal wo man sich gerade auf dem Boot befindet. Ist das Boot mit einer FUISON-Link Musikanlage ausgestattet, kann auch die Songauswahl über die Uhr gesteuert werden.

Die quatix 5 ist bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserdicht und kann somit auch während sportlicher Aktivitäten im Wasser getragen werden. Im SUP- und Rudermodus kann die Uhr beispielsweise Paddelschläge und andere relevante Werte messen. Beliebige weitere Wassersport Apps können aus dem Connect IQ Store nachgeladen werden. Skipper stehen auch ohne zusätzliches Garmin Equipment hilfreiche Funktionen wie Gezeitendaten, Anker-Alarm und ein Ankerleinen-Längenkalkulator zur Verfügung. Angler können ihren Fang auf der Uhr protokollieren und Segler zahlreiche Regatta-Funktionen nutzen.

An Land kann die quatix 5 ebenfalls eingesetzt werden und bietet dort alle Funktionen der Garmin fenix 5 Multisport-Uhr. Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und Laufen können erfasst und anschließend auf der Uhr selbst oder der Garmin Connect Plattform ausgewertet werden. Dabei misst die Uhr über einen optischen Sensor auf der Rückseite automatisch die Herzfrequenz seines Trägers. Die Übertragung der Fitness- und Trainingsdaten erfolgt wahlweise per Kabel, Bluetooth oder mit der Saphir-Variante automatisch über WLAN. In Verbindung mit einem Smartphone können auf dem Uhren-Display eingehend Anrufe, SMS oder Nachrichten angezeigt werden.

Laut Garmin soll die quatix 5 ab dem 12. Mai 2017 erhältlich sein. Die Uhr wird 599 EUR und in der Saphir-Version 849 EUR kosten.

3 Kommentare zu “Garmin quatix 5: Multisport-Uhr für Wassersportler

  1. Da ich ein Boot habe, hört sich diese Version der Garmin ziemlich interessant an. Ich habe bisher immer die Garmin Swim genutzt, doch sie ist eben aufs Schwimmen begrenzt. Ein Modell mit dem man aufs SUP stehen oder mal ne Regatta machen kann hört sich gut an. Abzuwarten ist allerdings ob sie zuverlässig arbeitet.

    1. Die quatix 5 ist eine katastrophe.
      Keine vernünftige Bedinenunsanleitung, endlos komplizierte Bedienung, lässt sich nicht wie angekündigt mit dem Autopilot koppeln, etc .
      Finger Weg !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.