Samsung Gear Fit2 und Gear IconX vorgestellt

Mit dem Samsung Gear Fit2 sowie die IconX haben die Südkoreaner gleich zwei neue Fitness-Tracker, nicht nur fürs Handgelenk vorgestellt …

Ende April waren bereits erste Bilder aufgetaucht, welche die Samsung Gear Fit2 zeigen sollten. Jetzt hat Samsung seinen neuen Fitness-Tracker zusammen mit den Sport-Kopfhörern IconX offiziell vorgestellt.

Gear-Fit2-Farben Samsung-Gear-IconX

Samsung Gear Fit2

Nach dem Verkaufsstart des Samsung Charm Armbandes, das mit 30 EUR zwar besonders günstig ist aber einen überschaubaren Funktionsumfang bietet, folgt mit dem Samsung Gear Fit2 ein neue voll ausgestatteter Fitness-Tracker. Neben dem üblichen Beschleunigungsmesser zur Erfassung von Schritte, Schlaf und Kalorienverbrauch hat Samsung seinen neuen Tracker zusätzlich mit GPS, einem Lagesensor sowie einem Barometer ausgestattet. Zudem kann das Armband, wie sein Vorgänger, die Herzfrequenz des Trägers direkt am Handgelenk messen.

Samsung selbst bezeichnet das Gear Fit2 als GPS Sports Band, was eine durchaus passende Bezeichnung ist. Denn neben den Bewegungen im Alltag können auch Aktivitäten wie Laufrunden, Fahrradtouren, Rudern oder ein Crosstraining erfasst werden. Die Erkennung von 14 unterschiedlichen Aktivitäten erfolgt automatisch. Das 1,5 Zoll AMOLED Display (216 x 432 Pixel Auflösung) kann nicht nur diverse Trainingswerte anzeigen, sondern auch eine Kartenansicht.

Gear-Fit2-Training-01

Interessant ist auch eine Funktion des Armbandes, mit der sich Nutzer mit Freunden messen können und die motivierend auf den Vorsprung beziehungsweise Rückstand an Schritten hinweist. Die absolvierten Trainings und täglichen Aktivitäten können auf dem Smartphone über die Samsung S Health App ausgewertet werden.

Gear-Fit2-Freunde

Das Samsung Gear Fit2 wird von einem 1 GHz Dual Core Prozessor angetrieben, verfügt über Bluetooth 4.2, Wi-Fi 802.11 b/g/n und ist nach IP68 gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt. Der 200 mAh Akku soll für eine Laufzeit von 3 bis 4 Tagen sorgen. Als Betriebssystem setzt Samsung, wie bei all seinen aktuellen Wearables, auf das hauseigene, stromsparende Tizen.

Um Anrufe, SMS, E-Mails, Kalendereinträge und App-Hinweise auch dann im Blick zu haben, wenn das Smartphone in der Tasche oder dem Rucksack verstaut ist, kann das Gear Fit2 Smart Notifications anzeigen. Wer das Smartphone etwa beim Training lieber zu Hause lässt, auf Musik aber nicht verzichten möchte, kann dank eines 4 GB internen Speichers eigene Musik auch auf Samsung neuen Fitness-Tracker laden. Die Wiedergabe erfolgt dann mit optional erhältlichen, kabellosen Kopfhörern.

Der Fitness-Tracker Samsung Gear Fit2 wird in verschiedenen Farben, bereits ab 10. Juni 2016 erhältlich sein. In den USA wird das Armband 179,99 USD kosten, einen Euro-Preis hat Samsung noch nicht genannt.

Werbung

Samsung Gear IconX: Fitness-Kopfhörer

Die Gear IconX Kopfhörer sind Samsungs erster Fitness-Tracker, an an einer anderen Körperstellen als dem Arm getragen wird. Ähnlich wie die The Dash Kopfhörer können auch die Samsung In-Ears die Bewegungen des Nutzer über einen Beschleunigungssensor erfassen. Die Herzfrequenz überwachen die Gear IconX ebenfalls und geben mit Sprachmeldungen kurze Trainingsanweisungen.

Samsung-Gear-IconX-01 Gear-Fit2-Training-02

Die kabellosen Kopfhörer können Daten mit dem Smartphone austauschen, funktionieren aber auch autark. Integriert ist ein 4 GB Speicher in dem bis zu 1.000 Musiktitel abgelegt werden können. Zur Steuerung von Funktionen und der Audiowiedergabe ist die Außenseite des rechten Kopfhörers ein kapazitives Touchpad.

Die Samsung Gear IconX werden erst im dritten Quartal in den Handel kommen. Zum Preis gibt es noch keine Angaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.