Wahoo ELEMNT: Neuer GPS-Radcomputer

Mit dem ELEMNT bringt Wahoo einen neuen GPS-Radcomputer auf den Markt, der zu vielen etablierten Trainingsplattformen kompatibel ist und ein Routing auf OSM-Karten unterstützt …

WAHOO_ELEMNT_LeftDie Tage werden länger und vor allem Wärmer, optimale Bedingungen um das Fahrrad auch nach Feierabend mal wieder aus dem Keller oder der Garrage zu holen. Der Hersteller von Smartphone-bezogener Sportelektronik Wahoo nutzt den Start in die Radsaison zur Vorstellung seines neuen GPS-Radcomputers ELEMNT der Radsportlern bei der Navigation und Aufzeichnung ihrer Trainingsdaten helfen soll.

Der ELEMNT funktioniert zwar komplett autark, ist aber stark auf die Verbindung zum Smartphone ausgelegt. Einstellungen werden etwa über die ELEMNT Companion App auf dem Smartphone vorgenommen, das per Bluetooth mit dem Radcomputer verbunden wird. Auch ein Live-Tracking kann gestartet werden, mit dem andere ELEMNT-Nutzer an der eigenen Ausfahrt teilhaben können. Über eine WLAN Anbindung können Trainingsdaten unterwegs automatisch zur Auswertung an Strava, Training Peaks, MapMyRide, RideWithGPS oder Garmin Connect übertragen werden.

Wahoo_ELEMNT_Smartphone

Auf dem 2,7 Zoll schwarz-weiß Display des ELEMNT können verschiedene Trainingswert wie Geschwindigkeit, Distanz oder Höhendetails und viele weitere abgelesen werden. Die einzelnen Seiten lassen sich dabei, den eigenen Vorstellungen entsprechend, konfigurieren. Auch Navigationsfunktionen auf OSM-Karten sind vorhanden sowie ein barometrischer Höhenmesser zur exakten Bestimmung der zurückgelegten Höhenmeter. Damit auch längere Radtouren aufgezeichnet werden können, hat der Hersteller den 99 g leichten Radcomputer mit einem Akku ausgestattet, der bis zu 16 Stunden durchhalten soll.

Wahoo_ELMNT_Fron_Karte

An der oberen sowie der linken Seite besitzt das ELEMNT jeweils eine LED-Leiste, die Wahoo “Quicklook Indikatoren” nennt. In den Grundeinstellungen ermöglicht der vertikale Balken es dem Fahrer auf einen Blick zu erkennen, ob er sich über oder unter der Durchschnittsgeschwindigkeit bewegt. Die horizontalen LEDs weisen auf verpasste Anrufe oder Nachrichten auf dem Smartphone hin und können Abbiegehinweise geben, wenn eine Routenführung aktiv ist.

ELEMNT-on-Bars

Das ELEMNT kann auch mit weiteren Sensoren zur Messung der Herzfrequenz, Trittfrequenz, Wattleistung über ANT+ oder Bluetooth Smart gekoppelt werden. Dabei sind sowohl die Wahoo-eigenen als auch Sensoren von anderen Herstellern kompatibel. Der GPS-Radcomputer kann zudem zur Steuerung des Wahoo KICKR Indoor Trainer verwendet werden mit der Möglichkeit ein reales Streckenprofil nachfahren zu können. Auch Date der elektronischen Schaltungen Shimano DI2 und SRAM eTap sowie der O2 Muskelsättigungssensoren Moxy und BSXInsight lassen sich auf dem ELEMNT anzeigen.

Das Wahoo ELEMNT kostet 379 EUR, wird mit einer robusten Halterung geliefert und ist ab sofort erhältlich. Zum Preis von 449 EUR kann der GPS-Radcomputer im Bundle mit einem Herz-, Speed- und Trittfrequenzsensor erworben werden.

3 Kommentare zu “Wahoo ELEMNT: Neuer GPS-Radcomputer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.