TomTom MyDrive App für iOS und Android verfügbar

TomTom stellt mit etwas Verzögerung die MyDrive App für iOS und Android zum Download bereit und treibt damit die Vernetzung seiner Geräte weitere voran …

Eigentlich sollten die TomTom MyDrive App, mit der sich Ziele vom Smartphone oder Tablet an die mobilen Navigationsgeräte der aktuellen GO-Serie von TomTom senden lassen, bereits im Mai verfügbar sein. Jetzt hat das Warten ein Ende und die App steht für iOS und Android Nutzer zum Download bereit.

TomTom-GO-MyDrive

Verspätete Verfügbarkeit

Ende April hatte TomTom seine neuesten Modelle der GO-Serie vorgestellt und gleichzeitig die erweiterte Vernetzung von Geräten über die TomTom MyDrive Smartphone-App bekanntgegeben, die noch im Mai erscheinen sollte. Den Mai und auch die folgenden Monate lies TomTom jedoch ohne Bereitstellung der App und ohne weitere Kommentare zu dessen Verfügbarkeit verstreichen.

Ziele ans Navi senden

Seit gestern kann die TomTom MyDrive App kostenlos heruntergeladen werden. Mit ihr lassen sich Routen auf dem Smartphone oder Tablet im Voraus planen und an ein TomTom-Gerät schicken. Sobald der Nutzer in sein Fahrzeug steigt und dort das Navigationsgerät startet, steht das gewählte Ziel zur Auswahl bereit. Außerdem informiert die App schon vor der Abfahrt über Echtzeit-Verkehrsinformationen auf der Route, so dass Nutzer besser einplanen können, wann sie losfahren müssen. Auf der Karte der App können auch Favoriten verwaltet und neue hinzugefügt werden.

TomTom-MyDrive-App-iOS-01 TomTom-MyDrive-App-iOS-02

MyDrive auch im Browser

Unter TomTom MyDrive Webseite können die Funktionen der App auch über jeden Browser aufgerufen werden. Damit ist die Reiseplanung und das Senden der Ziele an das TomTom-Gerät auch von jedem PC oder Mac mit Internetverbindung aus möglich.

Über die Browser-Version von TomTom MyDrive lassen sich endlich wieder eigenen POIs auf den neuen TomTom GO-Modellen installieren. Wie das im Zusammenspiel mit der POI-Software POIbase funktioniert, haben wir im folgenden Video zusammengefasst.

7 Kommentare zu “TomTom MyDrive App für iOS und Android verfügbar

  1. Bei mir funktionieren beide App nicht richtig, abspeichern einer Adresse und sie wird im nirgendwo gespeichert. Die Route zeigt eine Stunde zuviel an. Unbrauchbar!

    Wie war der Test von pocketnavigation.de?

    1. Hallo Yannick,

      ich habe das ganze mal mit einem GO 5100 und einem iPhone 6 ausprobiert. Die Zeiten des vom GO 5100 und der MyDrive App berechneten Route zu einem identischen Ziel stimmen überein. Auch die Synchronisation von Orten und Favoriten und problemlos funktioniert. Bist Du auf Deinem TomTom Gerät mit Deinem MyDrive Account angemeldet?

      Viele Grüße,
      Benni

      1. ja ich war mit meinem (gleichen) Account angemeldet. Beim Ipad wurde der Ort falsch angezeigt (irgendwo in Afrika im Meer) nach dem ich auf Ort speichern ging.

        Beim Android Tab wurde die berechnete Route mit einer Stunde mehr angezeigt als sie wirklich war.

        Das Senden des Ziels ging, hier wurde dann aber 26h angezeigt (hatte kein GPS-Signal), die Route und die Zeit nach dem ersten Signal stimmten dann natürlich wieder.

    1. Es ist auf jeden Fall eine nützliche Erweiterung, die TomTom sicherlich auch in Hinblick auf das Geschäft mit den Automobilherstellern entwickelt hat. Denn dort sind die Navis ja immer direkt im Fahrzeug verbaut, das Ziel also schon vor dem Einsteigen ans Fahrzeug zu senden, ist hier wirklich ein Komfortgewinn. Das mobile Navi nehmen ja viele nach der Fahrt mit aus dem Auto.

      Viele Grüße,
      Benni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.