Garmin nüvi 2517 Lidl-Aktion im Test

Ab Ende November wird der Lebensmitteldiscounter Lidl ein Navigationsgerät aus dem Hause Garmin im Angebot haben. Das nüvi 2517 LMT basiert auf dem nüvi 2547 LMT, wurde jedoch um Bluetooth-Funktionen erweitert. Wir konnten das Lidl Angebot bereits exklusiv testen. Ob es sich um ein lohnendes Angebot handelt und was Käufer des nüvi 2517 LMT erwartet soll dieser Testbericht klären …

Einleitung, Technische Daten, Lieferumfang & Hardware

Einleitung

Ab dem 27.11.2014 wird der Lebensmitteldiscounter Lidl das Garmin-Navigationsgerät nüvi 2517 LMT anbieten. Hinter der bislang unbekannten Gerätebezeichnung versteckt sich ein nüvi 2547 LMT, das um Bluetooth aufgewertet wurde und damit auch Freisprechfunktionen und die Kompatibilität zu den Smartphone-Link-Diensten bietet. Neben dem geänderten Funktionsumfang wurde auch der Preis angepasst. Während das nüvi 2547 LMT im Garmin-Webshop regulär noch 169 EUR kostet, wird das nüvi 2517 LMT bei Lidl zum Sonderpreis von 119 EUR zu haben sein.

Wir haben uns das Garmin nüvi 2517 LMT aus dem Lidl-Angebot genauer angeschaut und klären, ob sich der Gang zum Discounter lohnt.

Technische Daten

AbmessungenB x H x T: 13,7 x 8,3 x 1,9 cm (5,4 x 3,3 x 0,76 Zoll)
Anzeigegröße5“ (12,7 cm)
Anzeigeauflösung, B x H480 x 272 Pixel
AnzeigetypWählbare Ausrichtung, WQVGA-TFT
Gewicht188g
BatterieLithium-Ionen-Akku
Betriebsdauer der BatterienBis zu 2.5 Stunden
Kopfhöreranschluss/AudioausgangNein
WasserdichtigkeitNein
BluetoothJa

Lieferumfang

Wie mittlerweile von den meisten mobilen Navigationsgeräten gewohnt, gestaltet sich der Lieferumfang recht übersichtlich. In der kompakten Verpackung befinden sich abgesehen vom nüvi 2517 ein USB-Kabel, ein Ladekabel für den Zigarettenanzünder sowie die Halterung für die Windschutzscheibe. Weiter liegt der Verpackung eine bebilderte, aber nicht sehr umfangreiche Schnellstartanleitung bei. Ein gedrucktes Handbuch liegt nicht bei, ist aber auf dem Navi selber in digitaler Form verfügbar.

garmin_nüvi_2517_outdoor garmin_nüvi_2517_usb

Hardware

Am Design des nüvi 2517 LMT hat Garmin für die Lidl-Aktionen gegenüber dem Garmin nüvi 2547 keine Änderungen vorgenommen. Das nüvi 2517 LMT hat ein mattes, schwarzes Kunststoffgehäuse, auf das unterhalb des Displays ein schmaler Streifen aus Aluminium samt Garmin-Logo gesetzt wurde. Die seitlichen Kanten des Gehäuses sind etwas scharfkantig, ansonsten ist die Verarbeitung des Gerätes tadellos.

Der Bildschirm nimmt mit einer Diagonale von 12,7 cm den größten Teil des Gerätes ein. Die für ein 5-Zoll-Display recht geringe Auflösung von nur 480 x 272 Pixeln stört während der Fahrt nur unwesentlich, da keine kleinen Bildinhalte abgelesen werden müssen. Der berührungsempfindliche Bildschirm besitzt eine matte Oberfläche, wodurch störende Spiegelungen reduziert werden. Die Ablesbarkeit des Displays ist auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch möglich, jedoch deutlich eingeschränkt.


An der linken Seite befindet sich das Mikrofon, um die Freisprechfunktion des Navis nutzen zu können. Im Test waren beide Anrufteilnehmer gut zu verstehen. Bei schnelleren Fahrten muss die Lautstärke des Navis deutlich erhöht werden, wodurch allerdings die Stimme des des Anrufend stärker verzerrt klingt. Die Lautstärke für die Wiedergabe von Anrufen und Navigationsansagen kann getrennt voneinander geregelt werden.

Garmin-nuvi-2517-LMT-Telefonat-02 Garmin-nuvi-2517-LMT-Telefonlautstärke-01

Eine Vertiefung auf der Rückseite des Navis dient zur Aufnahme der Saugnapfhalterung. Die einfache Halterung genügt den meisten Ansprüchen und hält das Gerät recht stabil und zuverlässig. Ebenfalls auf der Rückseite findet sich die Buchse für einen Mini-USB-Stecker, welcher das Daten- oder KFZ-Ladekabel aufnimmt.

garmin_nüvi_2517_rückseite

Die einzige Taste des Garmin nüvi 2517 ist oben am Gehäuse angebracht und erfüllt lediglich die Funktion des Ein- beziehungsweise Ausschaltens. Beim Anliegen der Bordspannung, schaltet sich das Gerät von selber ein. Wird die externe Spannungsversorgung unterbrochen, übernimmt der eingebaute und nicht wechselbare Akku die Energieversorgung. Die Akkulaufzeit beträgt bei voller Displayhelligkeit und laufender Navigation ca. 1,5 Stunden.

Der interne Speicher hat eine Kapazität von 7,05 GB und wird mit 3,55 GB von der vorinstallierten Zentraleuropakarte belegt. An der Unterseite des Gehäuses befindet sich ein Einschub für eine Micro-SD-Karte, um Platz für zusätzliche Kartendaten zu schaffen, sollte der interne Speicher nicht mehr ausreichen.

bitbelt_banner_554x68
Werbung

Dank des integrierten Bluetooth-Moduls kann das nüvi 2517 auch mit einem Smartphone verbunden werden. Über das gekoppelte Smartphone werden Anrufe über das Display des Navis angenommen und eigene Anrufe aus den Kontakten heraus getätigt. Ist auf dem Android- oder iOS-Smartphone zudem die App Smartphone Link von Garmin installiert, sind weitere Dienste wie Wetter, Live-Verkehrsdaten oder Tankstellenpreise kostenlos verfügbar. Die Bluetooth-Verbindung funktionierte in unserem Test sowohl mit einem iPhone 5S (iOS) als auch mit einem Sony Xperia Z1 Compact (Android) stabil und problemlos.

[wr360embed name=”yourviewname” width=”100%” height=”367px” config=”/downloads/webRotate360Assets/Garmin Nüvi 2517/garmin nüvi 2517.xml”]

Fazit Hardware

Optisch macht das Garmin nüvi 2517 mit seinem Gehäuse aus Kunststoff und der Applikation aus Aluminium an der Front einen guten Eindruck. Technisch kann die Hardware alle Ansprüche an ein Navigationsgerät erfüllen, zudem ist Bluetooth mit an Bord, was einige weitere Funktionen eröffnet.

Seiten: 1 2 3 4 5

67 Kommentare zu “Garmin nüvi 2517 Lidl-Aktion im Test

  1. Danke auch von mir für den tollen Bericht!

    Kann man bei diesem Navi auch die gefahrenen Strecken mitloggen lassen, ähnlich wie beim Garmin Dakota? So dass ich hinterher einen GPX Track meiner gefahrenen Strecke habe?

      1. Hey Benny, wo stelle ich das denn ein, dass er die Tracks mitloggt? Ich finde dazu in den Settings nichts…

      2. Hallo Jo,

        in den Einstellungen unter “Karte/Fahrzeuge” -> “Karten-Ebenen” den Haken bei “Reiseaufzeichnung” setzen.

        Gruß,

      3. Hey Benni,

        danke, darf ich das korrigieren? Es scheint so zu sein, dass er immer mitloggt, in Basecamp habe ich die Tracks auch ohne diesen Haken.

        Vermutung: dieser Haken legt nur fest, ob die aufgezeichneten Strecken auf der Kartendarstellung angezeigt werden, kann das sein?

    1. Hallo Klaus,

      über einen Fahrradmodus verfügen die Garmin nüvis nicht, auch das 2547 nicht. Es gibt aber die Möglichkeit OSM-Karten zu installieren, durch die kurze Akkulaufzeit und fehlender Schutz gegen das Eindringen von Feuchtigkeit, Wasser und Staub eignet sich das Navi aber nur bedingt für den Einsatz auf dem Fahrrad.

      Gruß,

  2. Weiß jemand, ob im Kartenmaterial Frankreichs auch Korsika enthalten ist? Offiziell gehört Korsika zumindest zu Frankreich. Aber weiß es jemand mit absoluter Gewissheit?

  3. Hallo
    Können die Navi Ansagen auch per Blurtooth zum Motorradhelm übertragen werden oder ist Bluetooth nur zum Freisprechen?
    Uwe

  4. Kennt das Navi denn auch von sich aus fest installierte Blitzer? Also ohne irgendwelchen kostenpflichtigen Angebote nutzen zu müssen? Bei meinem alten NAvigon Navi waren die meisten stationären Blitzer im normalen KArtenmaterial enthalten….

  5. Sehr guter Testbericht, Danke!!! Eine Nachfrage noch: Was heißt “nicht wechselbarer Akku”? Ist er fest verbaut (eingelötet) oder doch nach dem
    Öffnen des Gehäuses auswechselbar?

    1. Hallo Helge,

      “fest verbaut” beziehen wir darauf, das sich der Akku nicht ohne weiteres wechseln lässt. Man müsste also unter Verlust der Garantie das Gehäuse aufschrauben und den Akku wechseln. Wie genau er eingebaut ist, verlötet oder gesteckt haben wir nicht überprüft ;).

      Viele Grüße,

  6. Hi,
    gestern gekauft und gleich mal ein update durchlaufen lassen. Dann ohne Probleme eine OSM Karte von Schweden installiert.

    Danke für Eure Anleitung dazu.
    mfg
    Sven

    1. Hallo Johannes,

      ja das funktioniert. Allerdings nur über das Garmin Tool Basecamp. Dort kannst Du entweder eigene Routen erstellen oder vorhanden importieren und dann wiederum aufs Navi senden (rechte Maustaste auf die Route -> Senden an -> interner Speicher).

      Viel Erfolg,

      1. Hallo Benni,

        Danke für die schnelle Antwort. Als Ubuntu-Nutzer steht mir basecamp aber nicht so einfach zur Verfügung. Bei meinem Oregon 450 werden die Routen auch im GPX-Ordner gefunden. Weiß jemand ob das hier auch der Fall ist?

        Viele Grüße

      2. Haööp Johannes,

        das scheint leider nicht so zu sein, keine Ahnung wo er sie herholt, aber nur mit Basecamp ist es mir bisher gelungen, die GPX-Dateien zu exportieren. Wo die in der internen Dateistruktur abliegen, würde mich auch sehr interessieren.

  7. klasse Bericht, habe es mir gleich gekauft. Jedoch kriege ich keine Verbindung vom Nuevi zum smart link Auf meinem iphone 6. Bluetooth ist auf beiden Geräten aktiviert und es zeigt auch Blau auf dem Nuevi. Gepaird sind Sie auch. Aber keine apps und keine Verbindung mit smart link funktioniert. Habe alles versucht. Was kann Der Fehler sein?

    1. Hallo Horst,

      die Bluetooth Verbindung zickt tatsächlich manchmal etwas rum. Wenn das koppeln nicht möglich sein sollte, starte mal Navi und Smartphone neu und probiere es dann nochmal. Das hat bei mir schon öfters geholfen. Die Smartphone Link App hast Du aber installiert?

      Viele Grüße,

      1. habe ich installiert, ja. Habe zigmal ein- und ausgeschaltet und Resets an beiden Geraeten gemacht. Habe gerade Smart Link neu installiert, aber es geht einfach nicht. Bluetooth ist connected und gepaired, das Bluetooth Symbol auf dem Nuevi ist blau. Aber das Smartphone Icon zeigt sich nicht auf dem Navi und in der Smartphone Link auf iPhone, wenn ich oben links auf das Icon drücke kommt eine Meldung “not connected”. Habe alle Troubleshooting Vorschläge durchgespielt und es geht einfach nicht.

      2. Hallo Horst,

        hast Du die Verbindung über das Bluetooth Menü auf dem Smartphone hergestellt? Versuch ansonsten mal den Weg über das Bluetooth Menü auf dem nüvi unter Einstellungen -> Bluetooth. Wenn beide Geräte korrekt verbunden sind ist das Smartphone Link Icon oben Links in der App Blau und beim draufklicken wird angezeigt welches Gerät verbunden ist.

        Viele Grüße,

  8. Danke Benny. Habe beide Wege versucht. Nur das Bluetooth Icon auf dem Navi ist blau. Das Smartphone Icon taucht garnicht auf. Und sowohl das Nuevi als auch das iPhone zeigen an dass Bluetooth verbunden ist.

    1. Hallo Horst,

      dann kann ich das Problem nur noch aufs iPhone 6 schieben, mit meinem iPhone 5S funktioniert es problemlos. Wir versuchen das selbst mal zu prüfen aber vlt. meldet sich ja noch jemand mit ähnlichem Problem oder der bestätigen kann das die Verbindung bei ihm mit dem iPhone 6 funktioniert.

      Gruß,

  9. Danke. Hättest Du evtl. Noch einen Tipp an wen ich mich bei Garmin wenden kann? Mein post auf deren Service-Website blieb unbeantwortet.

    1. Hallo Horst,

      Garmin bietet verschieden Kontaktmöglichkeiten zum Service. Hast Du schon alle ausprobiert? http://www.garmin.com/de/support

      Was mir noch eingefallen ist. Es gibt eine neuere Version der Garmin nüvi Software, als die, welche bei den verkauften Geräten vorinstalliert ist. Hast Du bereits ein Update über Garmin Express durchgeführt? Eventuell behebt das ja Dein Verbindungsproblem.

      Viele Grüße,

      1. habe nun endlich Antwort von Garmin aber alles was die empfehlen
        Ist ein reset. Habe versucht über Garmin Express die Software umzusatteln aber der update steckt fest und rührt sich nicht, trotz erneutem Laden der Express software und vielen Resets auf dem Nuevi. Ich habe den Eindruck dass dieses Geraet eine größere Macke hat und reif für den Mülleimer ist.

      2. Hallo Horst,

        kannst Du das Gerät noch umtauschen? Eventuell gibt es wirklich ein Problem mit dem Bluetooth des Navis. Du hast ja nun schon alles ausprobiert. Hast Du ein anderes Smartphone zur Hand oder kannst es mal mit dem eines Freundes/Kollegen ausprobieren? Bevor Du es in den Mülleimer wirfst tausch es besser um, so lange Du noch Zeit dazu hast 😉

        Gruß,

      3. Hallo Benni,
        ich weiss nicht ob Du diese posts noch verfolgst. Wenn ja, danke fuer Deine anfaengliche Hilfe, alles laeuft super und ich bin sehr zufrieden mit dem Ding.

        Jetzt wollte ich eine Wireless Backup Camera BC 30 von Garmin anschliessen. Weisst Du ob die mit diesem Lidl 2517 LMT funktioniert?

        Vielen Dank.

      4. Hallo Horst,

        ich kann es Dir auch nicht genau bestätigen. Da die Kamera aber mit dem 2547 LMT funktioniert sollte es beim 2517 LMT keine Probleme geben.

        Gruß,
        Benni

  10. Hallo, habe es mir auch geholt und heute das erste Mal ausprobiert. Nur was ich gerne gewusst hätte ist, kann man denn bei der Route nicht auch anzeigen lassen, wie viele Kilometer es insgesamt sind und wieviele noch bis ans Ziel?…) Dann noch, ob man nicht die letzten Routen angezeigt bekommt. Hatte bisher TomTom und da war das alles so gewesen.Dankeschön.

    1. Hallo Tanja,

      wenn du währen der Navigation auf die rechte untere Schaltfläche (Standardmäßig ist dort “Ankunft” eingestellt) klickst, kannst du weitere Werte zur Anzeige auswählen. Falls Du mit letzte Routen die letzten Ziele meinst, die findest Du unter “Zieleingabe” und dann rechts unter “Kürzlich”.

      Viele Grüße,

  11. Hallo,
    Super Test, ich habe ein Garmin 2460 kann ich meine Favoriten auf das neue überspielen? Oder muss ich alle bei eingeben?
    Würde auch mein OBD Adapter von Garmin funktionieren?
    Weiter so.
    Gruß Stefan

  12. Kann man denn auch die Geschwindigkeitsanzeige links ändern, also das linke Datenfeld? Beim rechten Datenfeld kann man ja bestimmen, was angezeigt wird, beim Klick auf das linke Datenfeld bekommt man stattdessen ein Dashboard angezeigt.

    Ich finde gerade die aktuelle Geschwindigekit an prominenter Stelle die unnützeste Angabe, da ich diese Information an besserer Stelle in meinem Fahrzeug bereits habe… Den wertvollen Platz würde ich also lieber mit einer anderen Information belegen!

  13. Habe das Navi mir von Lidl online schicken lassen. Kann aber das Handbuch nicht finden. Dies soll doch auf der Festplatte des Gerätes in digitaler Form vorhanden sein.

  14. Hallo Benni !
    Danke für den Hinweis. Wenn ich mein Navi an den Rechner anschließe, habe ich Apps und somit das Handbuch nicht zur Ansicht. Wollte es mir eigentlich ausdrucken. Da kann man parallel im Handbuch schauen und im Gerät probieren. Ohne das ständige wechseln. Gibt es eine Möglichkeit das auszudrucken oder irgendwohin zu kopieren ?

  15. Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob die Stau-meldung beim Lidl navi klappt. Ich bin in drei Staus gestanden – ohne jegliche Vorwarnung. Das Ladekabel war angeschlossen, soll nötig sein, nach Aussage des Supports. Nennt sich TA10, finde aber nirgends einen Hinweis, ob da eine Antenne drin ist. Kostet auch neu nur ca. 20€. Also, hat die Staumeldung schon mal bei irgendjemandem geklappt? Möchte jetzt nicht extra auf Stausuche gehen…
    Danke für eine Nachricht. Gert

    1. Hallo Gert,

      die Stau-Meldung funktioniert. Die TMC-Antenne ist im Ladekabel integriert. Es empfiehlt sich aber den Echtzeit-Verkehrsservice über die Smartphone Link App zu nutzen wenn Du ein Smartphone besitzt. Der Verkehrsservice ist wesentlich genauer. Über das Ladekabel beziehst Du halt “nur” die TMC-Meldungen.

      Gruß,

  16. Die Kommentare lese ich mit erstaunen. Benutzt das Nüvi einmal und dann seht ihr selbst wo die Fehler liegen. 2013 hatte ich mir das Nüvi 66 lmt zugelegt. In Italien wollte es mich mitten auf der Autobahn mehrmals ins freie Feld abbiegen lassen und wich von kürzeren Autobahnstrecken ab. Straßen wurden auch in Deutschland falsch angesagt und zu kurzfristige Anweisungen geben, so dass kaum reagiert werden konnte. Gerät wurde zurückgeben!
    2014 ließ ich mich verleiten, das Lidl Nüvi 2517 zu kaufen. Es sollte lt. der Beschreibung und Bewertung zu empfehlen sein. Absolut das gleiche wie im Vorjahr. Erprobung in Deutschland. Die Fehlerhaften Routenführungen blieben und Straßennamen etc. wurden nach wie vor falsch angeben. Ein Anruf bei Garmin ergab, dass mir gesagt wurde, dass alle Nüvis die gleiche (alte) Software haben und diese Fehler vorkommen könnten! Ich solle es umtauschen. Vielleicht wäre ein anderes (gleiches) Gerät genauer! Folglich ist es besser kein Nüvi zu kaufen, denn ans Ziel möchte man ohne sinnlose wie falsche Angaben kommen.

  17. hat denn keiner einen hinweis wie überhaupt angefangen wird ? für die älteren
    personen die kein pc haben aber gerne ein navi benutzen möchte und die zeichen nicht deuten können die auf dem navi erscheinen!!kalle!!

      1. Hallo,

        22 Länder bedeutet “Zentraleuropa” und umfasst die folgenden Länder: Andorra, Österreich, Belgien, Kroatien, Tschechische Republik, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Polen, San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Vatikanstaat.

        Gruß,

  18. Hallo,

    Das navü 2517 vom Lidl behält die eingestellt Bildschirmhelligkeit nicht bei. Es springt immer auf 20% der Helligkeit zurück.

    Gruß

  19. Nur wenn man mal den Fehler macht das dumme Ding an den PC zu hängen für Updates sollte man sich die nächsten 5 Stunden nichts vornehmen! In Zeiten von 25mbit oder weit mehr ist das nicht verständlich, auch der oft als Bottleneck genannte USB Port liefert beim Schreiben auf eine Externe Platte weit aus höhere Datenraten. Ding gekauft 4 Stunden ohne ersichtlichen Progress am PC hängen gehabt und nix passiert… erstes und letztes Gerät von diesem Hersteller!

  20. Dann solltest Du wohl Deinen PC entsorgen. Habe das Ding seit es rausgekommen ist, alle updates in 10 Minuten oder weniger gemacht, und sogar eine Kamera drangehängt, obwohl Garmin mir sagte das geht nicht. Bin super zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.