Outdoor-Plattform Komoot erhält siebenstellige Finanzierung

Mit neuem Geld sollen die Online-Plattform und Apps des Outdoor Anbieters Komoot bald noch besser werden …

Die Outdoor-Plattform Komoot hat sich eine neue Finanzierungsrunde im siebenstelligen Bereich sichern können berichtet gründerszene.de. Unterstützt wird das Potsdamer Unternehmen damit durch die Investoren RW Schindler Private Ventures, Bmo Media Investors und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg (MBG).

Komoot bietet eine Web-Plattform und Apps zum planen von Fahrradtouren oder Wanderungen an. Die neue Investition soll laut Komoot-Mitgründer Markus Hallermann genutzt werden man das „… exzellentes Team weiter aufbauen um die nächsten Schritte zu gehen, besonders im Bereich Recommendation-Algorithmen.“. Dieser soll Geo-Content mit Erfahrungen von Nutzern und Touren verbinden. Hallermann vergleicht den Algorithmus mit der Navi-App Waze: „Was Waze für Real-Time-Traffic macht, machen wir für schöne Touren.“

Für Komoot ist das schon die zweite Finanzierung, bereits im Gründungsjahr erhielt das Unternehmen Geld vom Frühphasenfond Brandenburg.

komoot

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.