Leser-Test: Garmin nüvi 2797LMT

pocketnavigation.de Leser können seit einiger Zeit kostenlos Navigationssystem in unserer Navithek leihen. In diesem Artikel berichten unsere Leser über ihre Erfahrungen mit dem Garmin nüvi 2797LMT …

Garmin nüvi 2797LMT Leser-Test von Arne B.

Mit der pocketnavigation.de Navithek bieten wir unseren Lesern einen besonderen Service und stellen Navigationsgerät zum kostenlosen Ausprobieren für einen Zeitraum von 21  zur Verfügung. Als kleine Gegenleistung, bitten wir die Tester uns einen kurzen Erfahrungsbericht zukommen zu lassen.

In diesem Artikel wollen wir den Testern des Garmin nüvi 2797LMT einen Platz geben und hier ihre persönlichen Erfahrungsbericht veröffentlichen. Wer ebenfalls gerne einmal ein neues Navi testen möchte, kann sich über die Navithek für ein Gerät seiner Wahl bei uns melden. Unter redaktion@pocketnavigation.de nehmen wir gerne auch Leser-Tests entgegen, die ohne vorherige Nutzung der Navithek entstanden sind.

Garmin_2797LMT_02 Garmin_2797LMT_01javascript:;

Preis & Bezugsquelle:

Das Garmin nüvi 2797LMT ist zum Preis von - bei amazon.de erhältlich.


Leser-Test von Arne B. zum Garmin nüvi 2797LMT

Dieser Bericht enthält Erfahrungen unserer Leser, die nicht mit der Meinung der Redaktion oder des Betreibers übereinstimmen müssen.

Sooooo… nach vielen Jahren mit vielen TomTom Live Geräten (seit der ersten Live Generation) habe ich genug von den sehr veralteten Standardansagen und den fehlerhaften Autobahnschildern – das können Hersteller wie Navigon und Garmin (mittlerweile ja eine Firma) deutlich besser.

Dank der Navithek von pocketnavigation.de konnte ich aber mal parallel zum dem TomTom Go Live 500 das Garmin 2797 testen.

Garmin_2797LMT_Userbericht_01

Eines Vorweg, die 7 Zoll sind sehr groß. Wenn man aber mehr als einen Fiat 500 oder Smart fährt ist an der Windschutzscheibe auch genug Platz. Hier mal ein Vergleich zwischen 5 Zoll TomTom und 7 Zoll Garmin.

Nach kurzer Zeit und vielen Bedienungen später gefallen die 7 Zoll richtig gut.

Nun zu den Details:

Adresseingabe:
Klarer Sieg für das Garmin. Hier werden die Buchstaben
ausgeblendet und das Display reagiert toll.

Garmin_2797LMT_Userbericht_02

Ansagen:
Klarer Sieg für Garmin. “An der Ampel rechts abbiegen”. Da muss TomTom noch richtig viel lernen.

Darstellung:
Nächster klarer Sieg für Garmin. Vor allem wegen des besseren Zoom. Hier mal zwei Bilder der gleichen Straße:

 Garmin_2797LMT_Userbericht_03 Garmin_2797LMT_Userbericht_04

GarminTomTom


Verkehr:

Nun wird es spannend. Bei dem Garmin muss man für den Traffic zahlen. Das musste man bei TomTom auch – früher. Allerdings konnte man bei TomTom auch Tage, Wochen buchen. Bei Garmin geht nur on/off – Preis 19,99 EUR. Daher erfolgte kein Test. Der HD Traffic von TomTom ist bei meinem TomTom Go 500 kostenlos dabei – Lifetime. Sieger: TomTom

Gesamtfazit:
Kein Sieger.

Das aus meiner Sicht beste Navigationssystem wird es wohl nie geben. Es sei denn Garmin übernimmt noch mehr “Navigon” Darstellung und kauft die Verkehrsdaten bei TomTom. Ob das je kommen wird…. Ich würde dafür viel zahlen !

Vielen Dank an pocketnavigation.de für den Test des Gerätes.

(Stand 12.11.2013)

Das Garmin nüvi 2797LMT ist zum Preis von - bei amazon.de erhältlich.

Seiten: 1 2 3 4 5 6

1 Kommentar zu “Leser-Test: Garmin nüvi 2797LMT

  1. Hallo,
    mit Interesse habe ich die Lesertests für das Nüvi 2797 gelesen.
    Das Gerät setze ich selber schon seit Erscheinungstermin ein. Mein bisheriger Eindruck ist sehr positiv. Da ich einen T5 fahre, finde ich die Größe des Gerätes als absolut hervorragend . Bei jeder Lichsituation gut ablesbar.
    Einige Kritikpunkte der Tester kann ich leider nicht nachvollziehen.

    – Warum benötigt ein Autonavi einen 220V Adapter? Meines hängt im Auto und für Spielereien zuhause reicht der Akku. Das 2797 soll mit Sicherheit kein Fußgängernavi sein. Ein 7″ Zoll Gerät hat da andere Prioritäten.

    Was ich persönlich bei den Garmin Geräten zu schätzen weiß, ist die Funktion EcoHD. Für mich eine sinnvolle und gute Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.