Deutlicher Umsatzrückgang bei Garmin

Garmin kämpft mit rückläufigen Umsatzzahlen im Automotive-, Aviation-, Marine und auch im Outdoor-Segment …

Garmin_logoFür das vierte Quartal 2012 meldet Garmin einen deutlichen Umsatzrückgang gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Seine Aussichten für das Jahr 2013 hat der Navi-Spezialist ebenfalls gesenkt und ein Aktienrückkaufprogramm in der Höhe von 300 Mio. USD angekündigt.

Die Umsätze sanken im Dezemberquartal um 16 Prozent auf 769 Mio. USD. Der Nettogewinn lag im Vergleichsquartal des vorherigen Jahres bei 165,6 Mio USD oder 85 Cent je Aktie und ging im vierten Quartal 2012 auf 129,3 Mio. USD oder 66 Cent je Aktie zurück. Der erwirtschaftete freie Cashflow lag im letzten Quartal 2012 bei 163 Mio. USD.

Lediglich im Fitness-Bereich konnte Garmin zulegen, hier zogen die Umsätze um zehn Prozent auf 104 Mio. USD an. Im Automotive-Segment Selbst brach der Umsatz um 25 Prozent auf 437 Mio USD ein. Selbst im sonst so starken Outdoor-Bereich sanken die Erlöse um zwei Prozent auf 119 Mio. USD. Einen Umsatzrückgang musste Garmin auch im Aviation- und im Marine-Segment verbuchen, hier ging der Umsatz um zwei Prozent auf 70 Mio USD sowie um neun Prozent auf 39 Mio. zurück. Allerdings hat Garmin mit seinen neuen Fahrradcomputer der Edge Serie, der neuen Marine-GPS-Uhr Quatix und den neuen Oregon Modellen noch einige Pfeile im Köcher um den rückläufigen Umsätzen etwas entgegenzusetzen. Auch einige Autofahrer warten gespannt auf die Einführung der Garmin nüvi 2000er- und 3000er-Serie die der Hersteller im zweiten Quartal 2013 auf den Markt bringen möchte.

Garmin_Oregon_650Garmin_Quatix_Kompass_R

Nach Regionen aufgeteilt sank de Erlös am stärksten in Amerika, hier konnte Garmin 17 Prozent weniger, nämlich 445 Mio., einnehmen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. In Europa gingen die Erlöse um 16 Prozent auf 253 Mio. USD zurück. In der Asia-Pacific-Region lag der Erlös mit 71 Mio. USD immerhin nur um 1 Prozent unter dem des Vorjahres. Insgesamt schloss Garmin das Geschäftsjahr 2012 mit einem Umsatz von 2,72 Mrd. USD und einem Nettogewinn von 2,85 USD je Aktie ab.

Nach dem vergleichsweise schlechten Abschneiden im vergangen Jahr, hat Garmin auch seine Prognosen für das Jahr 2013 eher verhalten ausgelegt. Das Unternehmen rechnet mit einem Umsatzrückgang auf 2,5 bis 2,6 Mrd. USD.

Weitere Informationen:

2 Kommentare zu “Deutlicher Umsatzrückgang bei Garmin

  1. Hallo,
    ich habe den Artikel gelesen und fand ihn sehr interessant. Auf einer anderen Seite hatte ich nämlich schon etwas über die Garmin Quatix GPS Marine Uhr gelesen.
    Da ich mit dem Gedanken spiele mir eine solche Uhr zuzulegen, suche ich nach Erfahrungswerten und weiteren Informationen.
    Viele Grüße Amalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.