Neue Navis braucht das Land: Garmin stellt neue Geräte der nüvi-Serie vor

Neue Garmin nüvis in schickem Design und neuen Funktionen vorgestellt …
Garmin nüvi 2597 LMT

Garmin stellt auf der CES in Las Vegas nicht nur Neuigkeiten im Outdoor- und Radsport-Bereich zur Schau. 2013 soll es auch neue mobile Navigationsgeräte geben, die Garmin in neuem Design und mit überarbeiteter Bedienoberfläche und Funktionsausstattung ins Rennen schickt.

Seine neuen Vertreter der nüvi-Serie teilt Garmin wie gewohnt in die Kategorien Essential, Advanced und Premium ein. Vom bisherigen Look der Geräte rückt Garmin mit seinen aktuellen Modellen etwas ab und präsentiert das nüvi 2597 LMT sowie das nüvi 3597 LMT in schicker Optik mit aufgesetzten Aluminium-Elementen. Im bekannten Design kommt das nüvi 2797 LMT daher, das Garmins erstes Navi für die KFZ-Navigation mit 7 Zoll-Navi ist. Das Gerät basiert auf dem bereits erhältlichen LKW-Navi dezl 760.

Für seine neuen Geräte hat Garmin auch fleißig an der Software gearbeitet. Neu sind unter anderem die Garmin Real Directions, durch die bei Abbiegehinweisen zusätzlich auf markante Punkte wie Gebäude, Ampeln und Stoppschilder hingewiesen wird. Die neuen nüvis bitten zukünftig beispielsweise „nach der Tankstelle rechts“ abzubiegen. Außerdem sollen die Ansagen durch Garmin Real Voice jetzt noch natürlicher klingen.

Garmin nüvi 3597LMT
Garmin nüvi 3597LMT Aktivhalter

Ein aus der Übernahme von NAVIGON hinzugewonnenes Feature, erweitert nun auch die neuen nüvi-Modelle. Der Aktive Fahrspurassistent zeigt bei komplexen Abbiegevorgängen neben der Karte eine mitlaufende Grafik. Auf dieser wird der Fahrer mit farbigen Pfeilen auf die ideale Fahrspur gelotst. Auf den Advanced- und Premium-Modellen der nüvi-Reihe die mit eine Sprachsteuerung ausgestattet sind können alternative Routen, die um einen Stau herumführen, nun auch per Sprachkommando ausgewählt werden. Neben dem Premium-Verkehrsfunkabonnement, das bei einigen Geräten bereits im Lieferumfang enthalten ist (LMT), können dank Garmin Smartphone Link Option mit einigen Modellen auch Echtzeit-Verkehrsdaten über eine Online-Verbindung bezogen werden.

Zudem hat Garmin die Benutzeroberfläche der installierten Navi-Software überarbeitet, die diverse Informationen im Split-Screen darstellen kann. Mit Garmin Express wurde zeitgleich mit den neuen nüvi-Geräten eine neue PC-Anwendung vorgestellt. Mit der kostenlosen Software können Nutzer ihr installiertes Kartenmaterial noch einfach aktualisieren, Daten sichern, Inhalte übertragen und kostenlose Fahrzeugsymbole, Stimmen und Cockpits herunterladen.

Im zweiten Quartal 2013 sollen die neuen nüvis der 2000er- und 3000er-Serie auf den Markt kommen. Das nüvi 2597LMT wird dann 229 EUR, das nüvi 3597LMT 319 EUR und das nüvi 2797LMT 329 EUR kosten.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.