HTC One X+: Das Plus an Leistung

Fazit

Fazit

Der Design-Schönling HTC One X+ schafft es tatsächlich, seinen Zwilling HTC One X zu toppen. Dies liegt in erster Linie an wesentlich gesteigerter (Rechen-)Leistung, die das One X+ nicht nur schnellerer Hardware, sondern auch besserer Abstimmung und einem neuen Power Management verdankt. Diese Parade-Eigenschaften zusammen mit einem stärkeren Akku, entsprechendem Batterie-Management und wahlweise 64 GB internem Speicher sind dazu angetan, die Erfolgsstory des HTC One X auf nochmals höherem Niveau fortzusetzen.

Schade nur, dass das HTC One X+ kleine Schwächen seines Bruders wie unzugänglichen Akku, Camcorder-Artefaktbildung bei feingliedrigen Objekten oder DLNA-Übertragungsprobleme geerbt hat. Was den internen Speicher angeht, muss der Kunde schon beim Kauf genau überlegen, ob er zur 32 GB oder 64 GB Variante greift, denn eine spätere Erweiterung per externer MicroSD ist nicht möglich. Dafür hat HTC Gutbewährtes wie das riesige SLCD2-HD-Display, die außergewöhnliche Fotokamera oder hervorragende Navigationseigenschaften übernommen.

Das ultraschnelle Smartphone ist mit 32 GB einschl. Beats-Ohrhörern derzeit ab etwa 560 EUR und als 64 GB Variante ohne Kopfhörer ab ca. 570 EUR zu haben.

Alternativen:

Wem 32 GB interner Speicher ausreichen und wer es geringfügig langsamer mag, ist mit dem HTC One X immer noch gut bedient, denn die Preise sind inzwischen auf rd. 450 EUR gefallen, teilweise nähern sie sich der 400 EUR-Marke. Preislich fast im Gleichschritt bewegt sich das Samsung Galaxy SIII GT-I9300, das nach wie vor ein ernst zu nehmender Konkurrent ist und das ergänzend zum internen Speicher bis zu 64 GB MicroSDXC extern verträgt. Letzteres gilt ebenso für die LTE-Variante GT-I9305, die mit 16 GB internem Speicher ab rd. 520 EUR angeboten wird.

Liebhaber großer Displays sollten sich das Samsung Galaxy Note II (Testbericht demnächst auf pocketnavigation.de) näher anschauen. Es ist zwar etwas größer und schwerer geraten, hängt aber nach unseren ersten Erkenntnissen das Galaxy SIII leistungsmäßig locker ab und positioniert sich auch vor dem HTC One X+ in den meisten Benchmarks; das alles bei außergewöhnlichem Akku-Durchhaltevermögen und mit ebenfalls bis zu 64 GB externem Speicher sowie zu einem attraktiven Preis unterhalb 500 EUR.

 Vierkern-CPU mit zurzeit höchster Taktrate
 Riesiger HD-Super-LCD2 Touchscreen
 Extrem hohe Rechen- und gute Grafikleistung
 Verbesserte Akkukapazität und -laufleistung
 Hoher Basis-Software-Umfang
 Android 4.1 JB mit HTC Sense 4+
 Hervorragende GPS- und Navigationseigenschaften
 Exzellente Konnektivität einschl. NFC
 HDMI über MHL
 Außergewöhnliche 8-Megapixel-Fotokamera
 Gute Multimedia-Eigenschaften

 DLNA-Übertragungsprobleme
 Camcorder mit Blockbildung
 Videoplayer mit Formatproblemen
 Speicher nicht erweiterbar
 Akku nicht zugänglich


Werbung

Bezugsquellen


Weitere Informationen:

Christian (Forenusername krischan#2), im Dezember 2012
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.