BioLite Campstove: Campingkocher mit USB-Ausgang!

BioLite Zubehör portable Grill

Inhaltsverzeichnis

Seit einiger Zeit gibt es für das BioLite einen mobilen Grillaufsatz. Als echter BioLite Fan war ein Test des BioLite Portable Grill somit ein Muss. Auf dieser Seite stelle ich den portable Grill mit Vor-und Nachteilen vor und zeige im Video, wie mit dem BioLite gegrillt werden kann.

Mit einem Gewicht von knapp einem Kilogramm ist bereits das BioLite selber kein Leichtgewicht. Der Grillaufsatz wiegt inkl. Schutzabdeckung noch mal gut ein Kilo, so das man für ein mobiles Grillvergnügen locker zwei Kilogramm mitschleppen muss.

biolite_grill_site

Die schmutzigen Teile des Grills (Rost, Flammschutz) können durch eine mitgelieferte Kunststoffabdeckung vollständig verschlossen werden, so das einem sauberen Transport z.B. im Rucksack nichts entgegenspricht. Leider ist die Kunststoffabdeckung aus hartem und etwas brüchigem Kunststoff gefertigt. Der harte Kunststoff erschwert das Verschließen des Grills und führt auf Dauer zu Verschleiß. Auch die sonstige Verarbeitung des Grillaufsatzes ist weniger gut. Der Grill hat teilweise messerscharfe Kanten mit Verletzungspotenzial und steht etwas wackelig auf seinen filigranen Klappbeinen.

Mit dem BioLite Portable Grill wird im Gegensatz zum Holzkohlegrill quasi auf offener Flamme gegrillt. Durch den im BioLite untergebrachten und durch einen thermoelektrischen Generator (TEG) angetriebenen Lüfter, wird das Feuer kräftig angefacht und die Flammen breiten sich nahezu unter der gesamten Grillfläche aus. Die Flammen kommen durch die Flammschutzplatte jedoch in der Regel nicht direkt mit dem Grillgut in Berührung. Der Vorteil des Konzeptes ist ganz klar die Geschwindigkeit: es muss nicht erst auf Glut gewartet werden, sobald das Feuer im BioLite gut brennt kann gegrillt werden. Die Temperatur lässt sich durch die Klappe etwas regulieren. Insgesamt ist die Temperatur aber sehr hoch und lässt das sehr schnell gar werden. Kräftigere Steaks sind durch die hohe Hitze schwieriger zu grillen.

biolite_grill_open

Das Grillen über offener Holzflamme hat jedoch einen erheblichen Nachteil: auch wenn die Verbrennung dank reichlich Sauerstoffzufuhr nahezu rauchfrei abläuft, die Flammen erzeugen Ruß, welcher sich auf dem Grillgut niederschlägt. Legt man Grillgut auf, zeigt sich bereits nach kurzer Zeit ein schmieriger Rußfilm, der beim Grillen auf Holzkohle so nicht zu beobachten ist. Der Rußfilm wird zwar irgendwann durch die Bräunung des garen Fleisches überdeckt, aber Geschmack und die Gesundheit können dennoch unter der hohen Rußbelastung leiden. Die höhe der Belastung hängt unter anderem vom verwendeten Holz ab. Ein Vorteil des BioLite ist es jedoch, dass man nahezu alles verfeuern kann was man unterwegs so findet, verwendet man jedoch den Grill, sollte das Holz gut ausgewählt und wirklich trocken sein. Auch das rechtzeitige Nachlegen des Holzes ist beim Grillen noch wichtiger. Das BioLite verbrennt nur dann verhältnismäßig raucharm, wenn das Holz regelmäßig alle 1-2 Minuten nachgelegt wird. Verpasst man diesen Zeitpunkt, geht die Flamme aus und das BioLite räuchert das gute Fleisch derart ein, dass es nahezu ungenießbar wird. Im Klartext: ein paar Sekunden nicht aufgepasst und die Grillsession geht im Rauch unter.

Fazit

Der BioLite Campstove selber ist, wenn auch mit Verbesserungspotenzial, ein beeindruckendes und absolut praxistaugliches System. Leider kann vom BioLite Portable Grill nicht das gleiche behauptet werden. Neben Verarbeitungsmängeln und hohem Gewicht ist meiner Meinung nach vor allem die Grillqualität über offener Holzflamme ein erhebliches Problem. Geschmack und Aussehen des Grillgutes entsprechen nicht meinen Vorstellungen. Unser selten ausgesprochenes Testurteil lautet daher: nicht empfehlenswert

Werbung

Preis und Bezugsquelle

Der BioLite Portable Grill kostet EUR 59,00 bei Amazon und ist zum gleichen Preis auch bei Rocatronic erhältlich. Für diesen Preis kann man eine deutlich höhere Verarbeitungs- und Materialqualität erwarten.

Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.