BioLite Campstove: Campingkocher mit USB-Ausgang!

Weitere Erfahrungen und Fazit

Inhaltsverzeichnis

Weitere Erfahrungen mit dem BioLite Campstove

  • Ein Liter Wasser kann nach Vorheizen in 5 Min. zum Kochen gebracht werden. Inkl. Vorheizen sind 7-8 Min. realistisch.
  • Zum Kochen von 1 Liter Wasser haben wir ca. 100 g Holz benötig.
  • Der Lüfter ist nicht gerade leise, wobei ein Gaskocher auch nicht lautlos ist.
  • Während des Anheizens ist die Rauchentwicklung recht stark, am besten mit wenig Holz beginnen. Ein kleiner Trick – wenn auch etwas gefährlich: bei starker Rauchentwicklung kurz von oben in den Stove pusten. Meist entzünden sich die Holzgase dann schlagartig und die Flammen schlagen hoch. Augenbrauen sind eh überschätzt … Hauptsache es qualmt nicht mehr.
  • Wenn das Feuer erst mal richtig brennt, gibt es quasi keine Rauchentwicklung mehr!
  • Das Gerät steht sicher und kann an unebenen Untergrund angepasst werden.
  • Kochen mit dem BioLite Campstove ist ein fulltime Job! Alle 2-3 min muss Holz nachgelegt werden, sonst entzündet sich das neue Holz nur noch schlecht und es qualmt stark. Leider muss zum Nachlegen immer der Topf runter.
  • Wir reden von offenem Feuer! Kochtopf, Stove usw. werden also mit Russ und Asche belegt und müssen gereinigt oder gut verschlossen transportiert werden um die restliche Ausrüstung nicht einzusauen.
  • Das iPhone 4 lässt sich gut laden, denn es verträgt auch niedrige Ladespannungen gut.
  • Viele Smartphones lassen sich ausgeschaltet besser laden!
  • Es wäre schön, wenn man den USB-Ausgang auch dann aktivieren könnte, wenn das Gerät nicht befeuert wird. Durch den Pufferakku sollte das technisch im begrenzten Maße möglich sein.
  • Wenn nur noch Glut im Stove ist, lassen sich prima Marshmallows grillen.
  • Das Biolite Campstove wiegt stolze 935 g und ist damit deutlich schwerer als übliche Gaskocher.

Langzeiterfahrungen (August 2013)

Wir haben das Gerät nun über ein Jahr nahezu wöchentlich im Einsatz! Das Gerät läuft zuverlässig und problemlos und man lernt es optimal zu nutzen. Wen das ständige Holznachlegen nervt: wir haben beste Erfahungen mit Holzpellets gemacht. Ein 15 kg Sack kostet 3-4 EUR und reicht ewig. Man kann das BioLite zur Hälfte mit Pellets füllen und dann von oben anzünden z.B. mit etwas Holz. Die Pellets brennen nun sauber von oben ab, die Rauchentwicklung ist minimal und man kann 10-20 Minuten feuern ohne den Topf vom Feuer nehmen zu müssen!
In dieser Zeit kann man locker 2-3 Liter Wasser zum kochen bringen und für Nudeln am Kochen halten. Auch wenn Holzpellets nicht ganz so naturnah sind, wie kleine Äste einzusammeln, es ist eine sichere, schneller und bequeme Alternative. Ein Säckchen mit Holzpellets ist nur unwesentlich schwerer als Ersatzkartuschen für Gaskocher, aber erheblich preiswerter und auch umweltfreundlicher.

Werbung

Bezugsquelle

Das BioLite Campstove kann mittlerweile auch in Deutschland gekauft werden:

Fazit

Die Idee ist mehr als genial: Man nutzt das, was vor Ort ist, BioMasse und viel Sauerstoff, und bekommt eine ordentliche Heizleistung und nebenbei noch Strom zum Laden von Geräten. Die Ausführung ist ebenfalls hervorragend. Das Gerät wirkt mechanisch äußerst robust, wenn auch etwas schwer. Leider konnte uns der USB-Ausgang bisher nicht vollständig überzeugen. Nicht alle Geräte konnten am USB-Ausgang des Biolite Campstove problemlos oder mit voller Leistung geladen werden. Die Probleme mit dem USB-Ausgang (zu geringe Ladespannung) unterliegen einer Herstellertoleranz und können daher von Gerät zu Gerät unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Der Hersteller kennt das Problem und will es in zukünftigen Versionen besser lösen.

Die Frage ist nun, was erwartet man vom BioLite Campstove: einen Outdoor-Kocher mit USB-Ausgang oder einen Thermogenerator zum Laden von USB-Geräten, mit dem man nebenbei auch kochen kann? Unterwegs an Strom für seine USB-Geräte zu kommen, kann man bei einem Gewicht von fast einem Kilo leichter haben. Man muss schon lange feuern, bis man auch nur an die Kapazität der kleinen externen Akkulösungen herankommt. In erster Linie dient der eingebaute Thermogenerator also zum Betrieb des Lüfters.

Wer allerdings eine Alternative zu einem Gas- oder Benzinkocher sucht, und sich nebenbei vielleicht noch über etwas Ladestrom freut, der wird mit dem BioLite Campstove eine riesen Freude habe. Es macht Spaß, den Flammen zuzusehen, wie Sie die Extraportion Sauerstoff gierig verbrennen. Die Heizleistung ist beeindruckend und der Kauf von Gaskatuschen gehört der Vergangenheit an. Wer sich an das Geräusch der Lüfter und an das recht hohe Gewicht gewöhnt hat, will keinen anderen Campingkocher mehr nutzen!

Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.