Nokia 603 Symbian Belle mit NFC-Chip

Jetzt wird’s bunt: Nokia kündigt das günstige und farbenfrohe Nokia 603 Symbian Belle Smartphone mit NFC-Chip und optionalem Headset an…

Jetzt wird's bunt: Nokia kündigt das günstige und farbenfrohe Nokia 603 Symbian Belle Smartphone mit NFC-Chip und optionalem Headset an...Das finnische Telekommunikationsunternehmen Nokia hat das Symbian Belle Smartphone Nokia 603 für den deutschen Markt angekündigt. Das neue Mobiltelefon Nokia 603 soll vor allem Einsteiger im Bereich der kleinen Alleskönner ansprechen, erschwinglich sein, aber zugleich nicht an der aktuellen Qualität der Technologie einsparen.

Merkmale und Funktionen des Nokia 603

Das neue Nokia Smartphone wird mit der neuen Symbian-Plattform Symbian Belle ausgeliefert werden. Symbian Belle ist u.a. mit Live Widgets, die auf dem jeweiligen Startbildschirm (sechs an der Zahl) frei positionierbar sind, ausgestattet und ermöglicht eine leichtere Einbindung von sozialen Netzwerken.

Des weiteren sorgen das 3,5 Zoll Display mit kratzfester ClearBlack Technologie, einer Auflösung von 640 x 360 Pixel (16,7 Mio. Farben) und eine 5-Megapixel-Kamera mit Video-Funktion in HD-Qualität (720p) für die richtige Bildqualität. Dabei kommt der 1 GHz Prozessor für den entsprechenden Antrieb auf dem Nokia 603 auf. Der interne Speicher fasst 2 GB (freier Speicher variiert je nach Land), kann aber durch den verbauten microSD-Steckplatz (2 GB microSD-Karte bereits enthalten) für bis zu 32 GB große microSD-Karten mit dem nötigen Speicherplatz erweitert werden.

Im Mobilfunknetz stehen die Datenübertragungsraten der Systeme HSPA und GSM zur Verfügung. Auch werden WLAN, Bluetooth 3.0 und die NFC-Technik unterstützt. Mit letzterer Technik können Nutzer per Nahfunk und ohne Kabel Inhalte auf dem Smartphone teilen. Eine Datenübertragung zum PC sowie das Laden des Nokia 603 kann auch mittels des microUSB 2.0 Anschlusses erfolgen.

Die Gespächslaufzeit des Akkus beträgt nach Herstellerangaben maximal 16 Stunden (GSM). Dagegen kann man 75 Stunden Musik hören oder 7 Stunden via 3G surfen.

Neben den technischen Spezifikationen setzt Nokia bei seiner neusten Ankündigung auch auf farbenfrohes Auftreten. Das Smartphone wird es in Schwarz und Weiß geben, jedoch mit der Möglichkeit viele bunte Wechsel-Cover in den Farben wie Fuchsia, Grün oder Gelb und Blau einzusetzen.

Luna Bluetooth-Headset:

Zusammen mit dem Nokia 603 stellt Nokia auch das quietschig-fröhliche Gegenstück, das NFC-fähige Nokia Luna Bluetooth Headset vor. Hierbei handelt es sich um ein in-ear Element, das aus der Basisstation heraus genommen werden und im Ohr bei Gesprächen bis zu 2 Stunden seinen Dienst leisten kann. Zusätzlich kann man weitere 6 Stunden telefonieren, wenn der In-Ohr-Knopf wieder im Basisteil (cradle) liegt. Auch kann das Cradle während des Gebrauchs per microUSB-Interface geladen werden.

Nokia wirbt bei dem In-Ohr-Element mit der Always Ready-Technology, die es erlaubt, bei Herausnahme des Ohrteils aus der Basisstation ein Gespräch anzunehmen und beim Hineinlegen das Gespräch auch wieder zu beenden. Dabei baut das Luna Bluetooth Headset die Verbindung zum Smartphone durch ein einfaches und leichtes Anklopfen mit dem Telefon auf die Rückseite der Basisstation auf. Auf diese Weise können bis zu zwei Telefone mit dem Basisteil verbunden sein. Die NFC-Verbindung ist mit Nokia 700, 701, 600, und 603 Geräten möglich. Alle anderen Geräte kommunizieren über Bluetooth. Hierbei erreicht die Bluetooth-Verbindung eine Reichweite und somit einen Aktionsradius von bis zu 10 Metern.

Das Luna Bluetooth Headset ist selbstverständlich und passend zum Nokia 603 ebenfalls in den oben erwähnten knalligen Farben zu haben.

Beide Produkte sind für das vierte Quartal 2011 angekündigt. Preislich ordnet sich das Nokia 603 im Bereich von 249 EUR und das Luna Headset bei ca. 79 EUR ein.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.