GNS 4720 Drive Recorder

Die mitgelieferte Software - Teil 1

 

Installation der Software

Die auf der SD-Speicherkarte enthaltene Auswertungssoftware PCViewer ließ sich problemlos auf einem Notebook (Windows Vista, build 6002) installieren. Laut GNS werden auch Windows XP und Windows 2000 unterstützt. Ebenso problemlos verlief die Installation des auf dem Server der GNS-GmbH gespeicherten Updates (Version 1.012) der Software.

Das bei der Installation vorgeschlagene Directory PCViewer DriveRecorder im Ordner Programme belegte nicht ganz 11MB in 13 Dateien.

 


 

Anpassen der Software für die Auswertungen

Die Auswertesoftware bietet eine Reihe von Möglichkeiten, die Aufzeichnungen auf die Speicherkarte zu beeinflussen.

So kann als Bildauflösung 640×480 oder 320×240 gewählt werden. Es lässt sich weiter ein- stellen, ob 10 oder 30 Bilder je Sekunde aufgezeichnet werden sollen. Als weiterer Parameter kann eine hohe oder geringe Bild-Qualität eingestellt werden.

Beim Aufnahmemodus Überschreiben werden die ältesten der Daten auf der Speicherkarte überschrieben. Bei der Einstellung Einmal wird die Speicherkarte voll geschrieben, dann stoppen die Aufzeichnungen.

Der Haken bei Ton bei Aufnahme bedeutet, dass der Drive Recorder bei jedem Ereignis einen Piepton von sich gibt. Da zusätzlich die blaue LED bei jeder Aufnahme blinkt, entfernt man diesen Haken rasch.

Die aktuelle Zeit kann manuell eingegeben werden. Sie wird selbstverständlich entsprechend der GPS-Zeit aktualisiert.

Die Einstellungen des G-Sensors erfolgen entweder in einem einfachen Modus, hier wird die Empfindlichkeit in neun Stufen gewählt. Oder man nutzt den Modus, in dem man getrennt jeweils für die x-, y- und z-Achse einen Wert wählt.

Die Buttons in der unteren Zeile formatieren die Speicherkarte oder initialisieren sie (löscht alle Aufzeichnungen und setzt die Standardeinstellungen). Beim Click auf OK folgt die Frage, ob eventuelle Änderungen der Einstellungen gespeichert werden sollen.

GNS 4720 Drive Recorder - Anpassen der Software für die Auswertungen - 1

 


 

Händische Anpassungen

Einige der Einstellungen lassen sich nur im File set.ini des Verzeichnisses config auf der Speicherkarte ändern. So lässt sich beispielsweise nur dort die Dauer der Aufzeichnungen vor und nach einer Auslösung durch den G-Sensor ändern.

Die untenstehenden Werte sind der Standard, der bei jeder Änderung der Einstellungen per Software geschrieben wird:


PRERECTIME1=15
POSTRECTIME1=5

Will man die Videoaufzeichnungsdauer vor und nach einer Auslösung auf 25 bzw. 10 Sekunden ändern, so müssen die Einträge lauten:


PRERECTIME1=25
POSTRECTIME1=10

Anmerkung: Die Voreinstellungen sind jedoch von GNS sehr gut gewählt und entsprechen wohl den Bedürfnissen der meisten Anwender.

GNS 4720 Drive Recorder - Händische Anpassungen - 1

 


 

 


Seiten: 1 2 3 4 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.