Renault Carminat TomTom

Menüführung, Funktionsweisen und Routenberechnung

Darstellung im Display

Renault Carminat TomTom - Darstellung im Display - 1Neben der von TomTom bekannten Navigationsansicht, werden im Display unter anderem die aktuelle Uhrzeit, der gewählte Radiosender und die Außentemperatur angezeigt.

Über die an das Navigationssystem angeschlossene Außen- antenne des Fahrzeugs, werden RDS/TMC-Verkehrs- informationen empfangen, welche unmittelbar in das Routing einbezogen werden. Hierbei handelt es sich um das bei Renault beworbene RDS-TMC Premium besser bekannt als TMCPro.

Werden über die empfangenen Verkehrsinformationen Störungen wie zum Beispiel Unfälle, Staus oder Sperrungen auf der gewählten Route bekannt, so erhält der Fahrer die Möglichkeit, je nach Wunsch, diese zu umfahren oder zu ignorieren.

Neu ist die Darstellung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Diese ist nun in einem Pikto- gramm in der linken Displayhälfte zu finden. Ist im Kartenmaterial eine entsprechende Geschwindigkeit hinterlegt, erscheint die grafische Darstellung mit der für den Straßenabschnitt geltenden Höchstgeschwindigkeit. Erfahrungsgemäß weichen diese Werte oftmals ab und sollten deshalb auch nur als Hinweis bzw. Anhalt genutzt werden, ein Blick auf die Verkehrsschilder bleibt also nicht aus. Wird die Höchstgeschwindigkeit überschritten, ertönt ein akustisches Signal über die Bordlautsprecher.

Auf selbigen Weg werden im Übrigen auch die Navigationsansagen ausgegeben. Die Ansagen erfolgen rechtzeitig, die Wiedergabe der Straßennamen, kurz TTS, ist klar und deutlich. Die Lautstärke der Ansagen lässt sich nach Belieben über die Lenkrad-Fernbedienung regeln. Während den Navigationsansagen wird die Wiedergabe von CD oder Radio unterbrochen.

Das Hauptmenü ist einfach strukturiert und gliedert sich in insgesamt drei Seiten mit jeweils sechs Untermenüs. Wer multimediale Inhalte sucht, wird leider enttäuscht werden. Die hier gebotenen Möglichkeiten begrenzen sich auf einen Bildbetrachter. Eine Wiedergabe von DVDs, MP3s oder der Empfang von DVB-T über das Carminat TomTom ist nicht möglich.

Renault Carminat TomTom - Menüführung, Funktionsweisen und Routenberechnung (3831) - 1 Renault Carminat TomTom - Menüführung, Funktionsweisen und Routenberechnung (3831) - 2 Renault Carminat TomTom - Menüführung, Funktionsweisen und Routenberechnung (3831) - 3


MapShare und Routenberechnung

Dem Nutzer von Carminat TomTom stehen mit der gelieferten / aktualisierten Kartenversion, ein Jahr ab der ersten Inbetriebnahme, MapShare-Korrekturen zur Verfügung. Diese werden ebenfalls über die Software TomTom Home heruntergeladen und auf der SD-Karte installiert. Mit Hilfe von MapShare lassen sich innerhalb der verwendeten Karte bestehende Fehler leicht korrigieren. So ist es möglich Straßennamen zu bearbeiten, Verkehrsrichtungen und hinterlegte Geschwindigkeiten zu ändern. Straßen können gesperrt oder freigegeben werden. Das hinzufügen von fehlenden Straßen und Kreisverkehren ist nicht möglich. Bei Bedarf können diese aber über TomTom Home an TomTom gemeldet werden.

Für die Routenberechnung stehen mehre Optionen, wie zum Beispiel schnellste und kürzeste Route zur Auswahl. Sollte die vorgegebene Route einmal nicht den eigenen Wünschen entsprechen, so lassen sich auch alternative Routen berechnen. Trifft man während der Navigation auf eine gesperrte Straße, kann optional eine Umfahrung errechnet werden. Vorausgesetzt man wählt dies im entsprechenden Menüpunkt aus. Auf gleicher Art und Weise lassen sich auch bestimmte Straßen aus einem Routing ausschließen. Diese Eingriffe werden aber nicht wie bei MapShare im Kartenmaterial gespeichert und müssen somit bei jedem Routing erneut vorgenommen werden.

Ebenfalls wurden im Test die Routenberechnungsgeschwindigkeit auf Grundlage unserer standardisierten Testrouten gemessen. Startpunkt ist dabei immer die Ferdinand-Kobel-Strasse in 85540 Haar:

nach Bahnhofstrasse in Ingolstadt (ca. 86 km):2,3 sek.
nach Bahnhofstrasse in Reutlingen (ca. 226 km):7,5 sek.
nach Neue Bahnhofstrasse in Berlin (ca. 604 km):18,2 sek.
nach Bahnhofstrasse auf Borkum (ca. 946 km):49,6 sek.

Eine derart schnelle Berechnungszeit, so muss man fairer Weise einräumen, ist auf die  Nichtverwendung von IQ-Routes zurückzuführen. Die aktuellen mobilen Navigationsgeräte von TomTom, welche bereits IQ-Routes nutzen, benötigen auf Grund der im Kartenmaterial hinterlegten Daten, deutlich längere Berechnungszeiten. Dafür wird dem Nutzer von IQ-Routes aber auch ein durchaus effizienteres Routing vorgeschlagen.



Seiten: 1 2 3 4 5 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.