NAVIGON 2200 / 2210

Routenplanung, Routenberechnung, Ansagen/Lautstärke

Routenplanung und Wegbeschreibung

Eine weitere wichtige Funktion des MobileNavigator|7 ist die Routenplanung, mit der der User bereits daheim nahezu beliebig viele Routen mit bis zu 50 Zwischenzielen speichern kann. So wird die Ansteuerung von Kundenadressen, Campingplätzen oder anderen Zwischenstopps planbar. Sonderziele auf der Route zeigen ihre Details beim Antippen, wie hier zu sehen.

NAVIGON 2200 / 2210 - Routenplanung und Wegbeschreibung - 1 NAVIGON 2200 / 2210 - Routenplanung und Wegbeschreibung - 2

NAVIGON 2200 / 2210 - Routenplanung und Wegbeschreibung - 3 NAVIGON 2200 / 2210 - Routenplanung und Wegbeschreibung - 4

Deutlich helfen dem MN|7 User eine Vorschau über Distanzen und Fahrtzeiten sowie eine Wegeliste mit Sperr-Option einzelner Routenabschnitte innerhalb der Wegbeschreibung, wie beim Vorgänger, nützliche Optionen der Software.


Routenberechnung

Mögliche Ungenauigkeiten bei den Berechnungszeiten der Routenberechnung sind auf Asyn- chronitäten beim Betätigen der Stoppuhr bzw. der Gerätebedienung zurückzuführen. Die Zeiten wurden aus jeweils drei Versuchen gemittelt. Die Startzeit des 2210 nach Reset beträgt ca. 21 Sekunden (bis StvO Hinweis). Nach einfachem Ausschalten (Standby) erfolgt ein unmittelbarer Start.

Die Routenberechnungsgeschwindigkeit messen wir in allen unseren Testberichten anhand unserer standardisierten Testrouten, um einheitliche Testergebnisse erzielen zu können.

Startpunkt ist dabei immer die Ferdinand-Kölbell-Strasse in 85540 Haar:

nach Bahnhofstrasse in Ingolstadt (ca. 86 km): 3 sek.
nach Bahnhofstrasse in Reutlingen (ca. 241 km): 4 sek.
nach Neue Bahnhofstrasse in Berlin (ca. 602 km): 6 sek.
nach Bahnhofstrasse auf Borkum (ca. 923 km): 12 sek.
nach AV. Manuel Remigio in Nazare/Portugal (ca. 2512 km): 14 sek.

Formel 1: Der 2210 demonstrierte deutlich, dass Geschwindigkeit bei mobiler Navigation keinen Prozessorboliden benötigt. Die Teststrecken wurden sehr schnell berechnet.

Ansagen und Lautstärke

Die Ansagen kamen rechtzeitig und deutlich, und so hätte man sich fast während des gesam- ten Testzeitraums ohne Displaysicht leiten lassen können. Wenn man doch eine Ansage verpasst hatte, konnte man die Fahranweisung mit einem Fingertipp wiederholen, ohne sich dafür umständlich durch ein Menü hangeln zu müssen, keine Selbstverständlichkeit. Die weibliche Stimme wurde als sehr angenehm und deutlich empfunden. Die beim 2210 serienmäßige TTS- Stimme erleichtert die Orientierung.

Ein
Klangbeispiel findet sich hier:

Die Lautstärke war ausreichend, und der 2210 war auch bei schnellerer Fahrt gut zu verstehen. Wunder darf man allerdings nicht erwarten, weshalb es bedauerlich ist, dass man auf eine Audiobuchse verzichtet hat, um den 2210 z.B. über Fastmute an das Autoradio anzuschlie- ßen. Das die meisten dies nicht stört, zeigt der große Erfolg der Vormodelle.


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.