NAVIGON 2200 / 2210

Display

Display

Das NAVIGON 2210 ist mit einem 3,5 Zoll QVGA Display (320×240 Pixel) ausgestattet, welches eine scharfe Darstellung von Menüs und Kartensicht bietet. Um es dauerhaft vor Finger- oder Stylus-Spuren zu schützen, lohnt sich die Verwendung von guten Schutzfolien, welche ebenfalls bei pocketnavigation.de getestet worden sind.

Um das Display zu testen, wurde auch hier die Helligkeit von Tages- und Nachtmodus verglich- en. Es ergab sich ein Helligkeitsverhältnis von ca. 11:1 zwischen Tag- und Nachtmodus.

Positiv: Der Nachtmodus ist sehr dunkel und blendet nicht. Und im Tagmodus ist das Display heller als das des 2110 von 2007.

NAVIGON 2200 / 2210 - Display - 1 NAVIGON 2200 / 2210 - Display - 2

MN|7 bietet angenehme, gedeckte Farbtöne. Daraus ergeben sich natürlich schwächere Kontraste, als bei den z.T. sehr bunten Darstellungen einiger Marktbegleiter. Das macht sich manchmal im Freien und bei Sonnenschein auch in ungünstigen Einbaulagen innerhalb des KFZ bemerkbar. Da die optische Darstellung kantenglatt sauber ist, nimmt man dies gern in Kauf.

NAVIGON 2200 / 2210 - Display (6289) - 1 NAVIGON 2200 / 2210 - Display (6289) - 2

Erfreulicherweise bietet NAVIGON die automatische Umschaltung der Tag-/Nachtansicht, welche nach GPS zeitgenau von der Tag- zur Nachtansicht wechselt. Die Display-Helligkeit lässt sich für beide Modi separat einstellen. Batteriesparend wirkt sich der automatische Standby Modus aus, welcher auch die Hintergrundbeleuchtung ausschaltet.

Gut: Das 3,5 Zoll Display des NAVIGON 2210 erfüllte in Hinsicht auf Schärfe, Betrachtungs- winkel und Farbwiedergabe die Erwartungen. Der Kontrast könnte bei hellem Umgebungslicht etwas stärker sein. Indes teilt das Gerät letzteres Manko mit fast allen Marktbegleitern der Preisklasse: sonnentaugliche Darstellung kostet das doppelte und Energie, die in der Regel mit spürbar kürzeren Akkulaufzeiten erkauft wird.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.