GPS-Gerät Garmin Tread für Offroad- und Powersport

Garmin Tread ist ein spezielles Navigationsgerät für Powersports und ATVs, für vernetzte Fahrten in schwierigem Gelände und unter widrigen Bedingungen.

Garmin präsentiert ein neues Powersport-Produkt, das Garmin Tread Navigationsgerät. Hierzulande ist Powersport noch nicht ganz so populär, doch dem einen oder anderen sagen Powersport-Fahrzeuge wie Quad, Side-by-Sides, ATV oder UTV vielleicht schon etwas. Dabei sind solche sportlichen Fahrzeuge oft in der Forst- und Landwirtschaft sowie Bergrettung unterwegs, weil sie dem rauen Gelände trotzen und schnell vorankommen, ob im Wald oder in sandigen Dünen. Powersports wie Geländefahrzeuge, Motorräder oder Schneemobile sind aus dem Motorsport erwachsen. Bekannte Hersteller sind etwa Yamaha, Segway oder CFMOTO.

Bilder: Garmin, Garmin Tread für Powersports

Das für robuste Bedingungen ausgelegte Garmin Tread hat den Militärstandard MIL-STD-810 attestiert bekommen, womit der Offroad-Begleiter gegen Staub und Sand, Hochtemperaturen, ätzende Atmosphäre, gefrierenden Regen und allerlei andere Gefahren widerstandsfähig sein soll. Laut Hersteller ist das nach IPX7 wasserfeste Garmin Tread mit Sensoren wie Kompass, Höhenmesser, Barometer sowie Neigungssensoren (Längs- und Seitenneigung) ausgestattet.

Während mittels InRech-Satellitenkommunikation alle Motorsportler auch ohne Mobilfunkverbindung dort draußen per Zwei-Wege-Textnachrichten oder Notfall-Funktionen in Kontakt bleiben können, zeigt das 5,5 Zoll große Touchdisplay über die Wi-Fi-Verbindung hochauflösende BirdsEye-Satellitenbilder mit Luftaufnahmen vom Gelände an. Das Display soll für sonnige Tage besonders hell, aber auch an kalten Wintertagen mit Handschuhen bedienbar sein.

Für Offroad-Abenteuer stehen vorinstallierte topografische Karten von Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten zur Verfügung. Wer Afrika seine zweite Heimat nennt, kann dort während einer Geländefahrt in die große Weite auf das Kartenmaterial und den Reiseführer Tracks4Africa zugreifen. Zusätzlich werden über die iOverlander-Datenbank Points of Interest wie Campingplätze angezeigt. Garmin Navis sind auch mit dem POI-Tool POIbase kompatibel. Damit lassen sich noch mehr POIs zum Thema Motorcross, Campingplätze, Attraktionen oder Sehenswürdigkeiten installieren.

Um gemeinsam in einer Gruppe ins Abenteuer starten zu können, lassen sich über die Tread-App auf dem Smartphone auch Routen teilen. Zudem ist auf dem Navi der Group Ride Tracker installiert, welcher das Gruppen-Tracking per UKW-Antenne von bis zu 20 Geräten bzw. Fahrzeugen ermöglicht.

In Verbindung mit der optionalen Garmin BC40 Rückfahrkamera, die wir bereits in unserer News vorgestellt hatten, kann man auf dem Bildschirm die Umgebung oder sein Team hinten im Blick behalten. Ebenso optional erhältlich ist die Powerswitch-Schaltbox, womit sich viele Zubehörteile mit 12 Volt-Versorgung, wie Leuchten, Luftkompressoren etc. steuern lassen. Das Garmin Tread Navi gibt es ab sofort im Shop des Herstellers zu einem Preis von 699,99 Euro zu erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.