Solar-Sport-Smartwatch Garmin Enduro mit langer Batterielaufzeit

Die Fitness-Smartwatch Garmin Enduro mit starkem Akku und Solarladefunktion sowie verbessertem Prozessor verspricht eine sehr lange Akkulaufzeit. Zusammen mit einem sparsamen Batteriemanager soll die Multisport-Uhr auch bei Ultra-Athleten mithalten können…

Bald kommt der Frühling… Mit der neuen Solar-Smartwatch Enduro rüstet sich Garmin schon einmal für die ersten Sonnenstrahlen. Garmin Enduro soll eine Fitness-Smartwatch mit Ausdauer für Ausdauersportler sein, welche das lästige Laden deutlich reduziert. Ladebedürftige Geräte im Alltag dürfte wohl jeder schon zur Genüge kennen, da ist es ein Gefühl der Befreiung nicht ständig daran denken zu müssen, auch seine Uhr laden zu müssen.

Der Akku der Enduro kann die Uhr im Energiesparmodus laut Hersteller bis zu 1 Jahr ohne Aufladen am Laufen halten. Ermöglichen soll dies die Solarfunktion in Kombination mit einem optimierten Prozessor. So möchte die Fitnessuhr im GPS-Modus beim Training 80 Stunden und im Smartwatch-Modus immerhin 65 Tage mit den Ultraläufern und Ultraradfahrern mithalten.

Erst letztes Jahr konnten wir die beeindruckende Akkulaufzeit der Instinct Solar testen. Der Test ergab, dass die Instinct Solar durchaus in der Lage ist, mithilfe des Powermanagers und den Energieprofilen die Laufzeitversprechen in der Praxis auch einzuhalten. Zudem hatte sie eine längere Akkulaufzeit als die Solarvariante der fenix 6X Pro. Ein Vergleich der Instinct Solar und Garmin Enduro in Bezug auf das Energiemanagement erscheint durchaus interessant. Dennoch kostet die Enduro mehr als das Doppelte der Garmin Instinct Solar und ist daher vom Funktionsumfang eher wie die Garmin fenix 6X PRO Solar aus unserem Test in 2019 ausgestattet.

Gute Materialqualität und großer Speicher

Garmin Enduro ist wahlweise mit einer Edelstahl oder Titan-Lünette ausgestattet, begleitet von einem Nylon-Armband, das einen stabilen Eindruck vermittelt. Wie strapazierfähig es sich im Alltag verhält, wird der nächste Test zeigen. Der Klettverschluss könnte eine Schwachstelle sein. Wer ein anderes Armbandmaterial bevorzugt, hat eine große Auswahl zwischen Silikon, Leder, Sport, Textil oder Metall. Die Fitness-Smartwatch wiegt je nach Version 72 Gramm (Stahl) oder 58 Gramm (Titan).

Das 1,4 Zoll große transflektive MIP-Display wir durch Power Glass geschützt und besitzt eine Auflösung von 280 x 280 Pixel. Und nicht nur an dieser Stelle fangen die Kostenunterschiede zur Instinct Solar an, deutlich zu werden. Ein weiterer Unterschied ist der größere interne Speicher von 64 MB (fenix 6X pro 32 MB, Instinct Solar 16 MB). Allerdings wurde der Speicher offenbar auf Kosten des verdrängten Musikspeichers samt Musikwiedergabe vergrößert. Eingespart wurden auch RoundTrip-Routing und Trendline-Routing für beliebte Strecken, einige Golffunktionen sowie Bildschirm-Trainingsanimationen, weil diese vermutlich bei Ausdauersportlern keinen hohen Stellenwert einnehmen dürften.

Multisport-Funktionen, aber ohne vorinstallierte Karten und WLAN

Ausgerüstet mit Sensoren wie einem Höhenmesser, Gyroskop, digitalen Kompass und Multi-GNSS-Empfängern (GPS, Glonass und Galileo) zur genauen Positionsbestimmung bietet die Enduro, wie auch die etwas günstigere fenix 6X Pro Solar, zahlreiche Multisport-Funktionen. Zu diesen zählen die Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Überblick der Sauerstoffsättigung im Blut über den Pulsoximeter, Stresslevel-Messung, BodyBattery-Status sowie eine detaillierte Schlafanalyse mit REM, Leicht und Tiefschlafphasen-Anzeige.

Darüber hinaus ist die GPS-Sportuhr Enduro mit Garmins satellitengestütztem Kommunikationsgerät inReach Mini kompatibel, so dass sie einen Notruf ohne Mobilfunkempfang via Iridium-Satellitennetz absetzen kann. Umgekehrt empfangen Nutzer über das Bluetooth verbundene Smartphone bei guter Netzabdeckung Smart Notifications auf der Uhr und versäumen somit keine Benachrichtigungen, Anrufe oder Wetterinfos.

Neu hinzugekommen ist ein Erholungs-Timer und -Ratgeber als auch die Ermittlung der maximalen Sauerstoffaufnahme speziell für das Trailrunning mittels Trailrun-V02max. Des weiteren ist das Climbpro-Feature nun auch in der Lage, Downhillfahrern im Trailrunning-Modus Live-Daten zum Abstieg, Distanz und Höhe zu liefern. Eine neue Ultra Run App ermöglicht es, über eine festgelegte LAP-Taste Pausen während des Trainings separat zu dokumentieren und die Aufzeichnung später zu kontrollieren.

Vorinstallierte Topo-Karten, Road and Trail Maps, Fahrradkarten, Ski-Karten oder Golfkarten gibt es nicht, anstelle dessen ist die Enduro nun nur noch mit BaseCamp kompatibel. Zusätzlich verbindet sich Garmin Enduro nicht mit WLAN, so dass ein Herunterladen von Daten per PC-Verbindung oder Bluetooth erfolgen muss.

Preis und Verfügbarkeit

Die Garmin Enduro gibt es ab sofort auf den Garmin-Webseiten zu bestellen. Für die leichte Titan-Version möchte Garmin gerne 900 Euro haben und als Edelstahlvarainte kommt der Sportler bei 800 Euro etwas günstiger davon.

Alternativ auch bei Amazon:

Garmin Enduro Titan GPS Uhr, schwarz-schiefergrau
  • Lieferumfang:
  • Enduro(TM)
  • USB Lade-/Sync-Kabel
  • Dokumentation
  • Abmessungen, Gewicht & Leistung

4 Kommentare zu “Solar-Sport-Smartwatch Garmin Enduro mit langer Batterielaufzeit

  1. „Zusätzlich verbindet sich Garmin Enduro nicht mit WLAN, so dass ein Herunterladen der Karten per PC-Verbindung oder Bluetooth erfolgen muss“.

    Sind hier nicht eher Daten als Karten gemeint?

  2. In diversen Foren gibt es ja große Aufregung, weil die Enduro keine Karten, Musik und Wifi kann. Es ist ja keiner gezwungen, sich die Uhr zu kaufen. Die Uhr ist ja auch nicht für den Massenmarkt gemacht, sondern eher für eine kleine Gruppe von Ultrarun Athleten. Kaufen kann sie sich ja ggf. trotzdem jeder. Die Fenix 6xPS hat ja per Fw Update auch die neuen Funktionen der Enduro bekommen. Wer Gewicht sparen will, holt sich das Ultra fit Nylonband und ist dann fast beim Gewicht der Enduro, hat dann aber Karten, Musik und WiFi.

    1. Guter Hinweis Volker. In der News oben haben wir deshalb auch die fenix 6X Pro Solar verlinkt. So kann jeder nach seinen Bedürfnissen wählen.
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar zu Volker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.