Fitbit-App JalapeNO, hilft Nutzern, sich nicht ins Gesicht zu fassen

Die Fitbit App JalapeNO! reduziert die unbewusste Angewohnheit von Menschen, sich ins Gesicht zu fassen. Eine Professorin der Informations- und Computerwissenschaften an der Universität Hawaiʻi auf Mānoa entwickelte die Fitbit App …

Mehrere hundert Male fasst sich der Mensch täglich ins Gesicht, etwa 20 Mal pro Stunde, das passiert ganz automatisch und unbewusst. Egal, ob man unterwegs ist oder im Büro sitzt, es geschieht spontan, ohne dass wir es merken. Doch gerade jetzt in Zeiten des Coronavirus sollte besonders vermieden werden, sich ins Gesicht zu fassen.

Die JalapeNO! App wurde von Professorin Kim Binsted an der Universität Hawaiʻi auf Mānoa entwickelt. Zurzeit ist die App nur für die aktuelle Fitness-Smartwatch Fitbit Ionic verfügbar. Die Fitbit App JalapeNO! soll der Angewohnheit, sich ins Gesicht zu fassen, entgegenwirken und den Nutzer durch Vibration der Uhr davon abhalten. Durch Sensoren wie den Beschleunigungssensor, erkennt die Smartwatch, wenn die Hand in die Nähe des Gesichts kommt.

Bild: University of Hawaiʻi at Mānoa

 

Wie der Name der Fitbit App schon sagt, soll der Nutzer sich vorstellen, wie penibel man wohl nach dem Schneiden von Chili darauf achten würde, mit den Händen nicht das Gesicht oder den Mund zu berühren.

Unsere Hände wandern aus den unterschiedlichsten Gründen ins Gesicht oder an den Kopf: wenn wir konzentriert arbeiten und unser Denken in Schwung bringen wollen, aus Unsicherheit, bei Stress und aus vielen anderen Anlässen. Doch schon allein beim Bedienen von Smartphones und Tastaturen können Erreger von unseren Händen in die Augen, an die Haare oder ins Gesicht gelangen und Entzündungen, Hautreizungen oder wie das Coronavirus sogar Krankheiten verursachen.

Bild: University of Hawaiʻi at Mānoa, Tippen auf den Screen wechselt zwischen den Modi 1) aktiv linkes Handgelenk, 2) aktiv rechtes Handgelenk, 3) Aus (grüne Chili).

 

Preis und Verfügbarkeit

JalapeNO! kann, wenn man sie denn beachtet und nicht ignoriert, sehr effektiv das gewohnheitsmäßige Gesichtsanfassen reduzieren. Momentan ist die App JalapeNO leider nur im Fitbit-Appstore für Fitbit-Smartwatches verfügbar und kostet 0,99 US-Dollar, umgerechnet etwa 0,90 Euro.

Vielleicht können die App-Entwickler angesichts der Nützlichkeit und der Vorteile der JalapeNo! App diese kostenfrei und auch in anderen Appstores zugänglich machen. Professorin Binsted jedenfalls arbeitet laut eigener Angaben auf der Universitätsseite zurzeit auch an einer App-Version für die Apple Watch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.