Nach Ausverkauf des Tour Explorer letzter MagicMaps GPS-Kurs

Radfahrer und Wanderer haben auf den Abverkauf des Tour Explorer von MagicMaps mit Interesse reagiert und die Lager sind nun leer. Wie geht es nun weiter mit MagicMaps?

Der Tour Explorer von MagicMaps war eine unter Radfahrern und Wanderern beliebte und weit verbreitet Software zur Tourenplanung. Laut MagicMaps verlagerte sich die Nutzung jedoch immer mehr auf Onlineangebote und Outdoorportale. Im Oktober 2019 wurde deshalb angekündigt, die Entwicklung des Tour Explorers werde eingestellt und die Restbestände reduziert abverkauft.

Nun hat MagicMaps, der Vorreiter bei der Planung mit digitalen Karten, den Verkauf des TOUR Explorer endgültig eingestellt, da auch die Restposten aus den Lagern schnell an den Mann gebracht werden konnten.

Ein letztes MagicMaps GPS-Seminar

Im Rahmen des Abverkaufs ist indes seitens der Kunden ein großes Interesse nach einem GPS-Seminar ausgesprochen worden. Aus diesem Grund wird nun, vielleicht das letzte Mal, eine Schulung mit Thomas Froitzheim in Reutlingen angeboten. Der begehrte MagicMaps-Kurs hat eine begrenzte Teilnehmeranzahl und findet Freitag, den 21. Februar 2020, von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der MagicMaps-Zentrale, Gerhard-Kindler-Straße 8, 72770 Reutlingen statt. Die Teilnahme am Kurs kostet 90 Euro pro Person.

Thomas Froitzheim bietet regelmäßig umfassende Kurse zum Thema Outdoornavigation mit GPS-Geräten und Smartphones an. Weitere Kurse und Termine können auf der Webseite Naviso gebucht werden. Anmeldungen sowohl für den MagicMaps-Kurs als auch andere Kurse erfolgen direkt über die Webseite oder unter office(at)naviso.de.

Anwenderschulungen bei MagicMaps
Werbung

Aus für den Touren Explorer und was kommt dann?

Erst einmal wird es weiterhin einen Servicebereich für den TOUR Explorer auf der MagicMaps-Homepage geben, außerdem soll der technische Support per E-Mail erreichbar bleiben.

Und obwohl es das Ende des Touren Explorers ist, geht es für MagicMaps weiter. So wird die MagicMaps-Webseite in neuer Aufmachung erscheinen und den Fokus dann auf Lösungen wie die MagicMapper-GNSS-Geräte für präzise Positionsbestimmungen im Submeter- bis Zentimeterbereich legen.

Diese exakte Genauigkeit in der Positionsbestimmung ist meist eher für Profis von Interesse, wenn sie Grenzpunkte finden, Kartierungen durchführen oder auch den Verlauf von Leitungstrassen vermessen wollen. Bestimmt wird MagicMaps auch in diesem Bereich seinen Weg machen.

Bild: MagicMaps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.